Zum fünfzigsten Jahrestag der Kapitulation

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
agape
Beiträge: 1040
Registriert: 30.11.2007, 08:39
Wohnort: Bei Fischen mit Brot und Wein

OHNE Ãœbertragung

#71 Beitrag von agape » 13.11.2009, 11:11

Rapante schrieb dereinst:
Heute hat BAP Koberstein in Frankfurt bekanntgegeben, dass der STAP am 3. Oktober 10 einen GD in Frankfurt halten wird, zum Gedenken an obiges Ereignis (aus Termingründen eben etwas später).

Aah, hier ist er wohl:
So. 03.10.2010 - 10.00 Uhr Frankfurt-West ohne Übertragung
Der besondere Segens-Bischoff-Gedenktag

Dieter

#72 Beitrag von Dieter » 13.11.2009, 11:25

Ups! Dieser Link scheint nicht zu funktionieren.

Benutzeravatar
agape
Beiträge: 1040
Registriert: 30.11.2007, 08:39
Wohnort: Bei Fischen mit Brot und Wein

#73 Beitrag von agape » 13.11.2009, 11:27

Eben ging er noch!

Die müssen sicher gerade korrigieren.
Jesus war einer der glücklichsten Menschen, der je gelebt hat. Er gab seine Kraft weiter, verschenkte, was er hatte,
weil er in Übereinstimmung mit sich und seiner Botschaft lebte.
„Ich bin, was ich tue.“ Das bewirkt mystische Erfahrung.
Nach D.Sölle

Dieter

#74 Beitrag von Dieter » 13.11.2009, 11:30

Das war dann wohl so.

Jetzt bin auch ich drin. Mann, ist das einfach... :lol:

tergram

#75 Beitrag von tergram » 13.11.2009, 12:42

Der besondere JGBischoff-Gedenktag wird nur regional für Segen sorgen - ohne Übertragung des Bischoff-Virus auf weitere Dominions. Das lässt sich ertragen.

dietmar
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2008, 04:08

#76 Beitrag von dietmar » 13.11.2009, 12:44

[quote="tergram"]Der besondere JGBischoff-Gedenktag wird nur regional für Segen sorgen - ohne Übertragung des Bischoff-Virus auf weitere Dominions. Das lässt sich ertragen


:lol: :lol: :lol: :lol:
und ignorieren...

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#77 Beitrag von tosamasi » 13.11.2009, 12:54

Dat dat ein Gedenkgottesdienst oder gar -tag werden soll, finde ich aber nirgends. Wo steht denn das? Bild
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi


Benutzeravatar
agape
Beiträge: 1040
Registriert: 30.11.2007, 08:39
Wohnort: Bei Fischen mit Brot und Wein

#79 Beitrag von agape » 13.11.2009, 13:38

Vor einigen Jahren wurde dieses :arrow: Hochglanz-Prospekt verteilt.

Interessant von 1959 -1961

1961 kam dann gleich die Durchhalteparole von Stap Walter Schmidt:


„Wir warten in Geduld“

Erstmals diente Stammapostel Walter Schmidt am 9. Juli 1961 der neuapostolischen Jugend von Nordrhein- Westfalen zum Jugendtag. Zu Beginn des Gottesdienstes äußerte er sich zum Tod seines Amtsvorgängers Johann Gottfried Bischoff: „Wir können diesen Tag nicht beginnen, ohne des heimgegangenen Stammapostels zu gedenken.
Im Rückschauen auf das durchlebte Jahr dürfen wir sagen: Gottes Stadt steht fest gegründet!
Dieses Lied, das wir hier heute zum Eingang gesungen haben, sangen wir auch am 10. Juli des vergangenen Jahres, als sich die Apostel in Frankfurt versammelt hatten. Unser Zusammensein glich der einmütigen Gemeinschaft der Apostel in der Urkirche. Heute dürfen wir sagen: Die Herde ist bei den Hirten geblieben!“
Am Nachmittag wechselten wie gewohnt Wortbeiträge der
Apostel mit Darbietungen von Jugendchören. In diesem Jahr trat auch ein niederländischer (!) Chor auf.



1962 „Er kommt gewiß“
Stammapostel Schmidt hielt am 17. Juni 1962 seinen zweiten Jugendtag in der Westfalenhalle Dortmund.


NAK - GANZ SCHWACH - NACH 49 JAHREN!
Wie wirds erst nach 50 Jahren sein?

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#80 Beitrag von tosamasi » 13.11.2009, 16:25

Nee, ich meinte was Offizielles, nix vom Hörensagen. Meine sehr neuapostolische Verwandtschaft wohnt im Ffm-Raum, muss mal da nachfragen.
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Gesperrt

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“