FUTURO® *NEU* in der NaK-CH

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Philippus

Re: FUTURO® *NEU* in der NaK-CH

#51 Beitrag von Philippus » 29.05.2011, 13:42

Hallo Agape, so trifft man sich also wieder ... hier in diesem Theater :wink:

Der heutige Sonntag heißt doch sinnigerweise Rogate; d.h. Betet, bittet!
Vielleicht hilft's ja auch der NAKI 8)

Liebe Grüße in die Runde
Frank

Benutzeravatar
agape
Beiträge: 1040
Registriert: 30.11.2007, 08:39
Wohnort: Bei Fischen mit Brot und Wein

Re: FUTURO® *NEU* in der NaK-CH

#52 Beitrag von agape » 29.05.2011, 15:39

Philippus hat geschrieben:
Der heutige Sonntag heißt doch sinnigerweise Rogate; d.h. Betet, bittet!
Vielleicht hilft's ja auch der NAKI 8)
Tja, lieber Pferdefreund - oder vielleicht Pferdeflüsterer ;)

Das Beten für Systeme - egal welcher Couleur - wird rein gar nichts nützen.
Der Geist zieht den Geist an.
Die Seele zieht die Seele an.
Wer den Geist Gottes ansprechen will, muss ihn im Geist ansprechen
Da findet "Berührung und Begegnung" statt .


Alle Systeme - in ihrer typischen Gestalt - haben per se diabolischen Charakter.
Und sämtliche Funktionäre aller Systeme sind unfreie - aber nicht immer unglückliche - Lakaien....

Beten wir für uns und für die, die es wirklich wünschen oder zumindest eine Sehnsucht danach entwickeln... ;-)

Lieben Gruß,
agape
Jesus war einer der glücklichsten Menschen, der je gelebt hat. Er gab seine Kraft weiter, verschenkte, was er hatte,
weil er in Übereinstimmung mit sich und seiner Botschaft lebte.
„Ich bin, was ich tue.“ Das bewirkt mystische Erfahrung.
Nach D.Sölle

Philippus

Re: FUTURO® *NEU* in der NaK-CH

#53 Beitrag von Philippus » 29.05.2011, 20:47

Danke für die Antwort; aber den Pferdefreund musste ich doch jetzt erstmal nachschauen - Wikipedia sei Dank. Flüstern, ob mit Pferden oder nicht, werde ich doch wohl eher weniger, da ich - (auch, aber nicht nur) beruflich bedingt - auf die protestantische Seite übergewechselt habe.

Im Übrigen habe ich noch dunkel in Erinnerung, daß gewisse Herschaften es nicht so sehr schätzen, wenn ihnen etwas geflüstert wird. Man köchelt doch lieber im eigenen Sud. Was ich ja auch verstehen kann - ein wenig. Ich könnte es an Kirchens stelle auch nicht so einfach ab, wenn mir dauernd Außenstehende Vorschriften machten, was ich besser zu machen, zu tun, zu glauben, zu denken habe, warum, wie und weshalben.
Und daß es sich bei den 'Außenstehenden' ja auch noch um Abtrünnige handelt, um gefrustete Fahnenflüchtige, die sich partout nicht mehr systemkonform ein oder unterordnen können oder wollen, sondern meinen, sie müssten alles kritisieren - wo doch das Wort Kritik gar nicht in der Bibel steht - und überall mitreden, daß macht alles doch nur noch schlimmer. Stattdessen konzentriert frau/man/gemeinde sich lieber auf das Glaubensziel, auf Vollendung und Überwindung alles Irdischen. :wink:

Ich glaube aber schon, daß eine gewisse Berührung, ein sehr intensives seelisches Erleben sogar, stattfinden bisweilen auch in "Systemen" und auch in der alten Heimat. Es kommt doch darauf an, was jede und jeder einzelne wünscht, was sie oder er will und erwartet. Oder seh ich das verkehrt?

Liebe Grüße und eine gute Woche
Frank

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: FUTURO® *NEU* in der NaK-CH

#54 Beitrag von shalom » 31.05.2011, 12:00

agape hat geschrieben:Ob die NAK ein Verein sei, fragte jemand in einem anderen Thread

Die NAK und die NAKI
Die Apostel sind Angestellte der NAKI und nicht der NAK , dies ist rechtlich von einander getrennt.

…Hoch lebe die Kasinostraße (NAK Moneyhouse) mit ihren Streetwörkern -
gehe nicht über "Los", ziehe von jedem 1000e SFr ein.

Hier im PDF ist noch das GESUCH von Jürg Meier mit int. Grafiken. ;- ))
Werte agape, liebe DiskursteilnehmerInnen und all ihr „VereinsMeier8),

wie im (Beitrag: hilit=rockenfelder) angedeutet, hatte es in der Vergangenheit einen Arbeitsgerichtsprozess zwischen neuapostolischen Aposteln gegeben. Der Bezirksapostel Saur (Klägerin und Chef der Hessen-NaK) hatte kein Vertrauen auf Gottes Mühlen, sondern suchte sein Recht im Hier im Jetzt. Er zerrte Apostel Rockenfelder (Beklagter) in Hessen vor den Kadi und das Urteil im Namen des Volkes gewährt Einblick in die nakinternen Strukturen zwischen Gottes Aposteln.

Gemäß den Prozessnakten war Apostel Rockenfelder nur Angestellter der Gebietskirche Hessen gewesen und der Ankläger von Anbeginn war sein Chef, Bezirksapostel Saur. Nix mit NaKi und Zürich als Arbeitgeber. Es war eher eine Lokalposse. Gleichwohl sind sämtliche neuapostolischen Apostels Mitglieder im exklusiven NaKi-Verein, einer Parallelwelt zu den regionalen Gebietskirchen, die den Gebietskirchenpräsidenten gehören.

Als gesetzte Apostel sitzen die Apostels eigentlich immer auf LOS und ziehen in jeder Opferrunde ihren Segen ein, sofern sie auf Linie bleiben :mrgreen: .

Die Ähnlichkeit der FIFA-Struktur mit der NaKi-Parallelwelt war mir schon früher aufgefallen ( [=>Link1] oder [=>Link2] ).

Als Premiumseelsorger mit Premiumartikel der Kirche Jesu Christi sind die neuap. Apostel die wahren Moneymaker im Moneyhouse der Kasinostraße Gottes.

shalöm

Benutzeravatar
August Prolle
Beiträge: 427
Registriert: 24.11.2007, 23:18

Re: FUTURO® *NEU* in der NaK-CH

#55 Beitrag von August Prolle » 31.05.2011, 21:53

shalom hat geschrieben:Die Ähnlichkeit der FIFA-Struktur mit der NaKi-Parallelwelt war mir schon früher aufgefallen ( [=>Link1] oder [=>Link2] ).
Dem 'Liederdichter' übrigens auch: [=>Link3]
    • Ach Blatter nur?! - Das ist betrübt...

      ... oh, NAKI, sei beweint.
      So wenig Treu hast du geübt,
      so sehr hast du dich selbst geliebt,
      dass alles mir an dir erscheint
      wie Blatter nur, wie Blatter nur!
      ...
:mrgreen:

Maximin

Re: FUTURO® *NEU* in der NaK-CH

#56 Beitrag von Maximin » 01.06.2011, 11:17

In der stillen Nächte Stunde,
horch, was klopft in dir.
Der Apostel letzte Kunde,
was macht sie mit dir?
Bleibst du ruhig und gelassen
oder eher nicht?
Hör getrost auf dein Gewissen,
das sei deine Pflicht.


Maxi grüßt an die Leine :idea:

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: FUTURO® *NEU* in der NaK-CH

#57 Beitrag von shalom » 12.01.2012, 17:08

[urlex=http://www.bischoff-verlag.de/public_vfb/pages/de/family/news/120112baselanerkennung.html][ = > MY LIEBER BISCHOFF ][/urlex] hat geschrieben:
Baseler NAK ist kantonal jetzt anerkannt (12. Januar 2012)

Basel. + + + Kurz gemeldet + + + Nun ist die Neuapostolische Kirche Basel nach langem Ringen (wir berichteten) kantonal endlich anerkannt: Der Große Rat hat dies laut Aargauer Zeitung am Mittwoch im zweiten Anlauf knapp beschlossen.

Die NAK habe explizit auf besondere Rechte verzichtet, die ihr, verbunden mit dieser Anerkennung, nun zustehen. So habe die Anerkennung vor allem symbolischen Charakter und fördere den interreligiösen Dialog.

Werte Kontonisten, liebe Simsalambimbambaseledusaladimer und all ihr unanerkannt unantastbaren Ringer 8),

da ist nach langem Ringen nun eine kirchenrechtlich unselbständige NaK-CH-Filiale kantonal endlich anerkannt worden. Jörg Meiers Fight über mehrer Runden ist von gf24 begleitet worden. Wer sagt’ s denn, die Verweltlichung von Opfer zu Spenden fördert na-türlich den innerreligiösen Monolog incl. dessen machtsymbolischen Selbstbildcharakter. Das „highlight“ Meier findet sich beispielsweise in (diesem) oder (jenem) Beitrag oder auch (hie) und (da) .

Vielleicht sind ja die neuapostolischen Christen und Bezirke der Schweiz – im Gegensatz zu der deutschen Gebietskirchenpräsidentenlandschaft -, auch gar nicht kirchenrechtlich unselbständig?

shalom

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: FUTURO® *NEU* in der NaK-CH

#58 Beitrag von shalom » 21.02.2012, 12:55

[urlex=http://www.bischoff-verlag.de/public_vfb/pages/de/family/news/120220ymitgliederbefragung.html][ = > MY BISCHOFF ][/urlex] hat geschrieben:
NAK Schweiz: Handlungsbedarf, um Jugend zu halten (20. Februar 2012)

Zürich. Die Neuapostolische Kirche in der Schweiz hat eine repräsentative Mitgliederbefragung durchgeführt… . Mit dem gfs-zürich sei ein renommiertes und auf dem Gebiet der Sozialforschung erfahrenes Institut zur Durchführung der Studie beauftragt gewesen.

In den kommenden Monaten will sich eine von der Kirchenleitung beauftragte Projektgruppe mit der detaillierten Auswertung und Analyse der Studie beschäftigen. Sie soll ziel- und zukunftsgerichtete Vorschläge zu den verschiedenen Themenbereichen erarbeiten, Fachgruppen sollen sie dann umsetzen.

Werte Jugendhalter, liebe Mittelhalter (Mittelverschwender) und all ihr Aushalter 8),

da hat der Auftraggeber also wissen wollen, was Gott ohnehin weiß. Institutionelle Sozialforscher lieferten der Kirchenleitung eine Studie, die daraufhin an eine Projektgruppe delegiert wurde, die sich mit der Auswertung zu beschäftigen hätte. Die Projektgruppendelegierten sollen wiederum dann Vorschläge über die Zielgruppen erarbeiten, die dann als Vorgaben an beauftragte Fachgruppen weitergereicht werden, welche von diesen umzusetzen sind, um in der Zukunft die Jugend zu halten… . Neuer Sozialapostolismus ante portas.

Ja, so könnte es im Werk des Herrn sicherlich funktionieren, denn es soll ja alles wieder gut bleiben.

shalom

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: FUTURO® *NEU* in der NaK-CH

#59 Beitrag von shalom » 02.03.2012, 19:32

[urlex=http://kipa-apic.ch/index.php?pw=&na=0,0,0,0,d&ki=229342][ = > kipa apic ][/urlex] hat geschrieben:
Neuapostolische Kirche sucht Käufer

Reiden LU, 2.3.12 (Kipa) Die neuapostolische Kirche sucht einen Käufer für ihre Kirche im luzernischen Reiden. Die Neuapostolische Kirche verfügt schweizweit noch über 185 Kirchengebäude. Davon werden 15 ausgemustert, darunter jene von Reiden, schreibt der Willisauer Bote von Freitag.

Andreas Grossglauser, Sprecher der NAK, erklärte gegenüber der Zeitung, dass die Mitgliederzahlen stagnierten. Zudem werde der Unterhalt der Gebäude immer teurer.

(kipa/gs/pem)

Werte Willisauer Boten Gottes, liebe Stagnierende und all ihr Ausgemusterten 8),

die NaK-CH versteht sich gemäß eigener Darstellung „als Fortsetzung der christlichen Urkirche, die weltweit vertreten und in Gebietskirchen gegliedert ist“. Was für ein Selbstbild vom Urbild. Nakintern scheint das Urbild auch schon längst ausgemustert und verscherbelt worden zu sein. Stagnaktion und steigende Unterhaltungskosten :mrgreen: .

Dem „Willisauer Boten“ war von dem „Boten Gottes“ gesteckt worden, dass „ die Heilige Schrift und das zeitgemäss geistgewirkte Wort gemeinsam die Grundlage der Lehre bilden würden“(Verkündigung des Erlösungsplans Gottes, bestmöglichste Brautzubereitung inclusive). Da grossglaust einen doch glatt der Apostel („Fundraising statt Klingelbeutel“) .

Die „ Reorganisationen von Bezirksstrukturen werden unter dem Begriff FUTURO in der ganzen Schweiz durchgeführt. Zu einem späteren Zeitpunkt folgen solche auch in den anderen Ländern des Bezirksapostelbereichs… ( FUTURO ) .

Apostel suchen Käufer, Apostel suchen Kapitalanlagen, Apostel suchen das letzte Scherflein um Mittlermacht, Apostel suchen Kirchen zum Ausmustern… . Was für eine worksoap als Fortsetzung der Urkirche nach Aufhebung der von Gott verfügten personalen Wiederbesetzungssperre des Petrusdiensthabenden. Willis Boten beim geistgewirkten Kapitalanlegen und Ausbooten :wink: .

shalom

Gesperrt

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“