FUTURO® *NEU* in der NaK-CH

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: FUTURO® *NEU* in der NaK-CH

#41 Beitrag von shalom » 26.02.2011, 08:02

[urlex=http://www.christ-im-dialog.de/index.php?option=com_content&task=view&id=1892&Itemid=170][ = > C I D / UPDATE VOM 24. Februar 2011 ][/urlex] hat geschrieben:
Neuapostolische Kirche verkauft Kirche an Piusbruderschaft

Im Zusammenhang mit dem Umzug der Pius-Brüder von Schlieren bei Zürich nach Zürich-Altstetten handelt es sich einmal mehr und offenbar nun zum 1. Mal in der Schweiz um einen Kirchenverkauf der NAK an die Pius-Brüder.

Zürich - Die Priesterbruderschaft St. Pius X., die in Altstetten seit 1986 die Christkönigskapelle Im Struppen 11 führte, zieht nach Schlieren. Laut der «Limmattaler Zeitung» hat die konservative Bruderschaft an der Rohrstrasse 7 im Zelgliquartier ihr neues Gemeindezentrum für Zürich eröffnet. Sie hat die Liegenschaft von der neuapostolischen Kirche Schlieren erworben, die mit der neuapostolischen Kirche Dietikon fusionierte… .
Werte Brüder, liebe Geschwister 8),

auch Fehlbaum verscherbelt profanierte Immobilien: „GESUCHT UND GEFUNDEN:mrgreen: . Ostervollmundige Stilblüten im proklamierten Jahr des neuap. Kirchenverständnisses in den bestandsicheren Gemeinden, sehr zur Freude des Unterreferates PG-Ökomene / ACK :wink: .

shalöm

dietmar

Re: FUTURO® *NEU* in der NaK-CH

#42 Beitrag von dietmar » 26.02.2011, 08:44

:mrgreen:
mit irgendjemandem möchte die NAK halt doch zusammenarbeiten....egal mit wem und wenn die Finanzen stimmen......ist es egal mit wem... :evil:

Adler

Re: FUTURO® *NEU* in der NaK-CH

#43 Beitrag von Adler » 26.02.2011, 18:30

Der Verkauf profanierter NAK-Immobilien bringt ja auch mehr ins Säckel, als die rückläufigen Opfereinnahmen. Nur - wovon will die NAK den die BAP-Renten bezahlen, wenn die letzte Kirche verhökert wurde? :shock: Schließlich bleiben auch BAP i.R. nicht vom allgemeinen Trend des längeren Lebens verschont :mrgreen:

LG Adler

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: FUTURO® *NEU* in der NaK-CH

#44 Beitrag von shalom » 28.02.2011, 12:40

[urlex=http://www.nak.ch/de/rueckblick/reisenotizen/?berID=1842&L=0][ = > Reisenotizen des Gebietskirchenpräsidenten Schweiz ][/urlex] hat geschrieben:
Woche 07/2011 (23.02.2011)

…Reise nach Nordspanien. Vorbereitung auf den Gottesdienst des Stammapostels in Ostermundigen… .

Die Reise nach Nordspanien begann am Samstag… . …In Gijon diente ich am selben Abend in der dortigen kleinen Gemeinde. Zehn Glaubensgeschwister nahmen am Gottesdienst teil. Am Sonntagmorgen fand der Gottesdienst in la Coruña statt, wo ich einem Kind die Gabe des Heiligen Geistes spendete. Ich durfte einmal mehr die Herzlichkeit und Freude der Glaubensgeschwister spüren und erleben… .

Werte bestandsichere Gemeinden, liebe bestandsunsichere „Kantonisten:wink: 8),

wenn man insbesondere den Ausführungen und Auslassungen der europäischen Gebietskirchenpräsidenten folgt, dann kann man den Eindruck erhalten, dass sie vom permanenten Jetlag dauerhaft meschugge sind. Der eine Präsi will ein globales Kirchenverständnis aufoktroyiert haben, der andere Präsi meint, „Du bist Kirche“ – und jedes Geschwist hätte ein eigenes, individuelles Selbstverständnis, jedoch so einem Haudegen wie Fehlbaum scheint das Kirchenverständnis total egal zu sein, weil Kirche im Vollsinn nur im amtskörperlich inkorporierten Apostolat wirkt.

Nadls Kampagne „10…mehr“ scheint in Gijon perfekt verwirklicht worden zu sein. Ein Bezirksapostel on Tour hält in einer Gemeinde mit 10 Geschwistern Bezirksapostelfestgottesdienst, während woanders Gemeinden mit noch mal mehrmals „10…mehr“ gnadenlos profaniert und verpiusbrüderschaftet werden.

Und dann kam inmitten der fünften neuapostolischen Jahreszeit die Vorbereitung auf den kirchenverständnisvollen Stammapostelfestgottesdienst in Ostermundigen noch hinzu … :wink: .

shalom
_________________
Je höher der Nichtswissensfaktor im Wohlfühlfalle, desto größer das Besserwissergefühl in der Wohlfühlfalle

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: FUTURO® *NEU* in der NaK-CH

#45 Beitrag von shalom » 06.03.2011, 08:33

[urlex=http://www.nak.ch/de/rueckblick/ereignisse/?berID=1849&L=0][ = > NaK-CH / Rückblick / Ereignisse / Stammapostel Leber besuchte den Bezirk Bern-Nord ][/urlex] hat geschrieben:
Stammapostel Leber besuchte den Bezirk Bern-Nord (27.02.2011)

Der Stammapostel diente mit einem Wort aus Apostelgeschichte 8, einem Teil aus dem 7. Vers und Vers 8: „Denn die unreinen Geister fuhren aus mit grossem Geschrei und es entstand grosse Freude in dieser Stadt.“ Im anschliessend vorgetragenen Lied sang der Chor: “Sei stille in dem Herrn und warte auf ihn.“ Bezug nehmend auf den Chorgesang, begann der Stammapostel mit den Worten: „Ja, wir wollen stille sein, des Herrn harren und auf ihn warten.“ Die Menschen in der heutigen Zeit wollten keine Wahrheiten, sie wollten Bestätigungen… .

Apostel Luiz Am vergangenen Mittwoch kam ich von einer Reise aus Ost-Timor zurück. Den ersten Gottesdienst, den ich dort erleben konnte, löste bei allen Anwesenden grosse Freude aus. Plötzlich kam jedoch eine schwere Atmosphäre über uns und ich fragte die Glaubens-Geschwister, was wohl geschehen sei? Sie sagten, dass in der Gemeinde, in der der kommende Wochen-Gottesdienst stattfinden sollte, Glaubensgeschwister gesteinigt und unsere Kirche zerstört wurde… .

Dann wurde ein Geigen-Solo vorgetragen mit dem Titel „Mit meinem Auge leite ich dich“.

Apostel Bott Ich dachte, dieser Liedtext müsste die Essenz zu jedem Gottesdienst sein! Wir sollten ein klares Wort sprechen und wenn es mit Geschrei sei, hätten wir’ s recht gemacht!

Stammapostel „Selig sind, die reinen Herzens sind“… .

Zum Abschluss bedankte sich der Stammapostel bei allen für die schöne, gute Stimmung – möge dies so bleiben!

Werte augen- und wortgeleitete Ostermundige und all ihr Osterunmundigen, liebe gut gestimmte Teiltextwortzugetextete 8),

Denn die unreinen Geister fuhren aus mit grossem Geschrei und es entstand grosse Freude in dieser Stadt.“ Im anschliessend vorgetragenen Lied sang der Chor: “Sei stille in dem Herrn und warte auf ihn.“ Bezug nehmend auf den Chorgesang, begann der Stammapostel mit den Worten: „Ja, wir wollen stille sein, des Herrn harren und auf ihn warten.“ Die Menschen in der heutigen Zeit wollten keine Wahrheiten, sie wollten Bestätigungen… (Stp. Dr. Leber).

"Wir sollten ein klares Wort sprechen und wenn es mit Geschrei sei, hätten wir’ s recht gemacht!" (Apostel Bott) - Und Ausmarsch ("mit meinem Auge leite ich dich") :mrgreen: .

Nach so einem tollen „Apostelverständnis von Kirche“ - wie in den immer noch gültigen Leitgedanken II/2011 -, kommt nakintern allüberall Freude auf. Nach der Horrormissionsreiseerzählung mit Steinigungen aus Timor-Ost (Ost-Timor ist ein NaK-NRW-Bezirk Glaubenswirtschaftsapostel Brinkmanns) ist es tröstlich, dass schon eine Woche später die Kirche wieder aufgebaut und die Verluste durch Neuversiegelungen kompensiert werden konnte. Kirchenbau geht im NRW-Stammland übrigens nicht so zügig, eher werden dort Kirchen von Aposteln dicht gemacht (profiprofaniert). “Zum Abschluss bedankte sich der Stammapostel bei allen für die schöne, gute Stimmung – möge dies so bleiben!“ „Die Menschen in der heutigen Zeit wollten keine Wahrheiten, sie wollten Bestätigungen“…

Siehe auch:
- Verantwortliches Christsein / Christ in der Gesellschaft / Die "KIRCHE JESU CHRISTI" (bzgl. Apostelverständnis von Kirche)

- Verantwortliches Christsein / Christ in der Gesellschaft / Die "KIRCHE JESU CHRISTI" (bzgl. Reinlichkeitserziehung)

- Das Kirchenjahr / weitere kirchliche Fest- und Feiertage / Entschlafenengottesdienst (Entschlafenenfestgottesdienstvorbereitungsgottesdienst)

shalöm

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: FUTURO® *NEU* in der NaK-CH

#46 Beitrag von shalom » 07.03.2011, 18:10

[urlex=http://www.nak.at/anlaesse/termine/#thema3][ = > NaK-Schweiz / Kanton Österreich /Besondere Anlässe & Veranstaltungen][/urlex] hat geschrieben:

Besondere Anlässe & Veranstaltungen ([Stand Rosenmontag 07.03.2011])

- Linz-Donau, Infoveranstaltung Fr, 11.03.11 19:30 Vortrag des Apostels für den Bezirk in der Kirche Linz. Thema:„Ich bin der Herr und wandle mich nicht!“ Warum muss sich so viel in der NAK ändern?

- Dornbirn, Sonstige Anlässe Di, 22.03.11 20:00 Apostel Kainz hält einen Vortrag zu: "Unser Glaubensverständnis - neue Lehraussagen"
VERSCHOBEN auf 11.5.2011
Werte Vortragende, liebe VortragskonsumentInnen und all ihr Verschobenen 8),

Bezirksapostel Fehlbaum lässt also den Vortrag von Apostel Kainz über das geänderte „Apostelverständnis von Kirche“ im Kanton Österreich nach hinten verschieben (soviel zum Thema: „Ich bin der Herr und wandle mich nicht!“ Warum muss sich so viel in der NAK ändern?").

Das Marketing und die Modellwohlfühlpflege... :mrgreen:

shalöm

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: FUTURO® *NEU* in der NaK-CH

#47 Beitrag von shalom » 28.05.2011, 08:28

[urlex=http://www.moneyhouse.ch/u/neuapostolische_kirche_schweiz_CH-020.6.900.312-0.htm][ = > moneyhouse / Neuapostolische Kirche Schweiz ][/urlex] hat geschrieben:
Neuapostolische Kirche Schweiz

Kasinostraße 10

8032 Zürich

Handelsregister-Nummer: CH-020.6.900.312-0

Zweck
Zusammenschluss und geistliche Pflege der Mitglieder nach dem neuapostolischen Glaubensbekenntnis; dazu dienen die religiöse Betreuung der Gläubigen ab Geburt bis zum Tod… .

Frühere Firmennamen - Neuapostolische Kirche in der Schweiz

Letzte SHAB-Meldungen
SHAB: 164 / 2010 vom 25.08.2010
Neuapostolische Kirche Schweiz, in Zürich, CH-020.6.900.312-0, Verein (SHAB Nr. 18 vom 27.01.2010, S. 33, Publ. 5462796).
Eingetragene Personen neu oder mutierend: Meier Jürg, von Hüntwangen, Pfeffingen, Mitglied des Vorstandes, ohne Zeichnungsberechtigung.

SHAB: 018 / 2010 vom 27.01.2010
Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Meier Bernhard, von Strengelbach, Onex, Vizepräsident des Vorstandes, mit Kollektivunterschrift zu zweien.

Eingetragene Personen neu oder mutierend: Dubs Esther, von Zürich, Oetwil an der Limmat, mit Kollektivunterschrift zu zweien.

Werte Kasinostreetworker, liebe Vereinsmeier im Moneyhouse Gottes 8),

dass Gotteswerk in der Schweiz eine Handelregisternummer hat und in der Kasinostraße beheimatet ist, ließ mich doch schmunzeln. In der Schweiz scheinen die dortigen Apostel auch nicht an ein Weiterleben nach dem Tod zu glauben, denn die Betreuung der dortigen Gläubigen endet mit dem Tod. Ob die NaK-CH-Apostel überhaupt die segensreichen sakramentalen Handlungen durch neuapostolische Apostel an Toten und Untoten überhaupt kennen? Entschlafenengottesdienst – ein Fremdwort für NaK-CH-Apostel? Wenigstens der Firmenname des Gottesvereins in der Schweiz ist zeitlos naktuell und „up to date“.

Apostel Bernhard Meier war zwar schon 2008 feierlich in den Ruhestand verabschiedet worden, wirkte jedoch hinter den Kulissen der Kasionstraße vermutlich noch länger (Dank für aufopferndes Wirken) .

Mittlerweile scheint ein gewisser Jürg Meier in der Kasinostraße Gottes Karriere zu machen und im Schweizer NaK-Vereinsvorstand sind sogar schon Frauen am Ruder :mrgreen: .

Mensch Meier – die Schweizer in der Kasinostraße sind doch irgendwie Gott näher als die vepappten deutschen Neuapostolismen, welche den Frauen einfach keine Führungspositionen im Moneyhouse des deutschen Werk Gottes zu gönnen scheinen.

shalöm

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

Re: FUTURO® *NEU* in der NaK-CH

#48 Beitrag von tosamasi » 28.05.2011, 10:29

Datt is ja die reinste Meierei! :lol:
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: FUTURO® *NEU* in der NaK-CH

#49 Beitrag von shalom » 28.05.2011, 12:49

...lassen Sie bitte Schwester Dubs in der NaKasinostraße (NaK-Kirchenleitung-CH) bitte nicht unerwähnt... :wink: .

Benutzeravatar
agape
Beiträge: 1040
Registriert: 30.11.2007, 08:39
Wohnort: Bei Fischen mit Brot und Wein

Re: FUTURO® *NEU* in der NaK-CH

#50 Beitrag von agape » 29.05.2011, 08:07

Ob die NAK ein Verein sei, fragte jemand in einem anderen Thread

Die NAK und die NAKI
Die Apostel sind Angestellte der NAKI und nicht der NAK , dies ist rechtlich von einander getrennt.


NAK Verein

http://www.rechtspflegerforum.de/archiv ... 24179.html

NAK Verein

"In der Schweiz ist die NAK CH ein eingetragener Verein. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. "
http://quo-vadis-nak.foren-city.de/topi ... irche.html


Die NAK führt Geld an die NAKI ab und nicht umgekehrt.
Über das Finanzgebaren der NAKI erfährst du nichts.
Die NAKI ist ein ist der Exlusivverein, der noch neben der NAK existiert. Die NAKI ,ist ein eingetragener Verein ,nach schweizer Recht.

http://f3.webmart.de/f.cfm?id=1449553&r ... 30444&pg=2

Gerne auch ein Bonmot von shalom:
Aposteldachverein ;)

Hoch lebe die Kasinostraße (NAK Moneyhouse) mit ihren Streetwörkern -
gehe nicht über "Los", ziehe von jedem 1000e SFr ein.

Hier im PDF ist noch das GESUCH von Jürg Meier mit int. Grafiken. ;- ))
Aber dennoch: Die NAK Schweiz ist finanz. ruiniert, die Kirchenlokale in der besten Straße Zürichs schaffen erheblichst mehr Kosten als Gewinn. So ein Jammer aber auch....


Trotzdem und gerade deswegen:
Einen gesegneten Sonntag allenn LeserInnen ;)

agape :- )
Jesus war einer der glücklichsten Menschen, der je gelebt hat. Er gab seine Kraft weiter, verschenkte, was er hatte,
weil er in Übereinstimmung mit sich und seiner Botschaft lebte.
„Ich bin, was ich tue.“ Das bewirkt mystische Erfahrung.
Nach D.Sölle

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“