Geplauder

Was sonst nirgends reinpassen würde
Nachricht
Autor
Knodel

#31 Beitrag von Knodel » 02.02.2010, 13:50

Der Link funzt nicht. :cry:

Gaby

#32 Beitrag von Gaby » 02.02.2010, 14:02

Ja, schade ... aber ich muss jetzt eh los mich mit meinem Auto durch den Schnee kämpfen ;-) ... das Bruttosozialprodukt will schließlich auch mal wieder gesteigert werden in Deutschland :lol: ... mal sehen ob ich was dazu beitragen kann ... man liest sich ...

simpel

#33 Beitrag von simpel » 02.02.2010, 14:17

Knodel hat geschrieben:Der Link funzt nicht. :cry:
itze... 8)

Benutzeravatar
agape
Beiträge: 1040
Registriert: 30.11.2007, 08:39
Wohnort: Bei Fischen mit Brot und Wein

#34 Beitrag von agape » 22.03.2010, 16:28

Nina Hagen war früher neuapo....
In ihrer Biografie »Bekenntnisse« erinnert sich die Punk- und Rock-Ikone Nina Hagen an ihre Gottesdienstbesuche als Kind in der Neuapostolischen Kirche in Ost-Berlin. Ihr atheistischer Vater ließ sie zusammen mit ihrer Freundin Elke auch weiter zur Kirche gehen, nachdem er sie an einem Sonntagmorgen zunächst vergeblich gesucht und erst in der Dunckerstraße gefunden hatte. »Wurde ich damals schon Christin? Ich weiß es nicht«, schreibt die erst 2009 in der evangelischen Kirche getaufte Sängerin und Schauspielerin.
Jesus war einer der glücklichsten Menschen, der je gelebt hat. Er gab seine Kraft weiter, verschenkte, was er hatte,
weil er in Übereinstimmung mit sich und seiner Botschaft lebte.
„Ich bin, was ich tue.“ Das bewirkt mystische Erfahrung.
Nach D.Sölle

Dieter

#35 Beitrag von Dieter » 22.03.2010, 16:34

Mag sein. Ich hatte allerdings vor einiger Zeit das Interview als Livemitschnitt im Fernsehen gesehen. Dort sprach sie davon, daß in der neuapostolischen Kirche ein Mann vom Balkon heruntergesprochen habe. Diese Aussage assoziiere ich jedoch eher mit einer Kanzel. Auch klang es für mich nicht so, daß sie neuapostolisch gewesen wäre, sondern mit ihrer Freundin die Gottesdienste in der neuapostolischen Kirche besucht hätte.
Wie dem auch sei. Wenn sie jetzt nach ihrem eigenen Bekennnen zu Jesus gefunden hat, so gilt ihr mein Glückwunsch.

_
Beiträge: 604
Registriert: 03.12.2007, 22:04

#36 Beitrag von _ » 22.03.2010, 17:27

Dieter hat geschrieben:Mag sein. Ich hatte allerdings vor einiger Zeit das Interview als Livemitschnitt im Fernsehen gesehen. Dort sprach sie davon, daß in der neuapostolischen Kirche ein Mann vom Balkon heruntergesprochen habe. Diese Aussage assoziiere ich jedoch eher mit einer Kanzel.
ich habe auch schon altäre gesehen, die eine balkonartige höhe erreicht haben. insbesondere für kinder, die häufig in der allerersten reihe sitzen mussten und auf die sowieso alles besonders groß und hoch wirkt (mangels körpergröße).

Dieter hat geschrieben:Auch klang es für mich nicht so, daß sie neuapostolisch gewesen wäre, sondern mit ihrer Freundin die Gottesdienste in der neuapostolischen Kirche besucht hätte.
so hab ich das auch verstanden. die freundin war neuapostolisch, und hat die kleine "nina" pflichtschuldigst in die nak mitgenommen.

ob die besagte freundin heute wohl schon zu jesus gefunden hat?

mfg, _

tergram

#37 Beitrag von tergram » 22.03.2010, 17:44

agape hat geschrieben:Nina Hagen war früher neuapo....
.... die erst 2009 in der evangelischen Kirche getaufte Sängerin und Schauspielerin.
Wäre Nina Hagen schon als Kind neuapostolisch gewesen, wäre sie nicht 2009 in der EKD getauft worden.

Fazit: Nina Hagen hat als Kind gastweise GD in der NAK Berlin besucht.

Aha.

In China ist ein Sack Reis...

Benutzeravatar
agape
Beiträge: 1040
Registriert: 30.11.2007, 08:39
Wohnort: Bei Fischen mit Brot und Wein

#38 Beitrag von agape » 22.03.2010, 18:15

schmalll talllk aunly :- )

kuhl daun ;)

s´nächste Mal ermahnichDich beim smalltalk. "hohoho" lachte da
der Weihnachtsmann

:lol:

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 1106
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

#39 Beitrag von Heidewolf » 22.03.2010, 18:44

Ist das nicht die Frau Hagen, die mal in einer Talg-Schau gesagt hat, dass sie schon Kontakt zu Außerirdischen hatte?
Das sind die Weisen,
Die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die bei dem Irrtum verharren,
Das sind die Narren.

Friedrich Rückert

tergram

#40 Beitrag von tergram » 22.03.2010, 21:30

Jaja, unserer Nina erscheint öfters mal was. Erst waren es Ahnengeister indianischer (Nicht)Vorfahren, danach kleine grüne Männchen, jetzt ist es halt Jesus. Hängt wohl vom Lebenszyklus ab. Oder vom Vollmond. Man darf gespannt sein, was ihr als nächstes... :roll:

Wer's nicht glaubt, liest hier nach: http://www.sueddeutsche.de/kultur/286/423046/text/

Die Ausserirdischen-Nummer war übrigens erst 2007, die Zyklen verkürzen sich.

Es ist ja o.k., wenn die Frau sich lebenslang selbst therapiert - aber warum muss sie uns immer als Zeugen hinzuziehen?

Ommmmmm..... Ich bin ganz entspannt... Ommmmmm.....

Antworten

Zurück zu „Smalltalk“