Umgang mit Stress

Was sonst nirgends reinpassen würde
Nachricht
Autor
Ida

#11 Beitrag von Ida » 05.04.2009, 13:28

Liebe abendstern_,

von Dr. Arnd Stein kann ich die CD's empfehlen. Mir haben sie schon sehr gut geholfen.


http://www.bogner-records.com/cms/Inter ... ND-Dr.html

Bsp. zum Reinhoeren: http://www.vtm-stein.de/musik/Stress_abbauen.mp3
http://www.vtm-stein.de/produktseiten/stress_abbau.asp


Tiefensuggestion
Stress abbauen

Stress belastet Körper und Seele gleichermaßen. Einerseits führt er zu innerer Unruhe, Gereiztheit und Nervosität, andererseits zu organischen Funktionsstörungen wie Kreislauf- oder Magenbeschwerden.
Doch Sachzwänge und Alltagsärger sind oft unüberwindliche Hürden auf dem Weg zur Gelassenheit.
Die Tiefensuggestion ist ein bewährtes Verfahren, mit dem Sie innere Ruhe und Ausgeglichenheit finden können. Zahlreiche positive Suggestionsmuster entfalten Ihre unbewussten Kräfte und helfen Ihnen dabei, Ihre alltäglichen und beruflichen Belastungen besser zu bewältigen.

Hintergrundmusik: Frühlingsmorgen
http://www.vtm-stein.de/w_infos/w_inf_stress.htm

Viele Gruesse
Ida

Engelchen

#12 Beitrag von Engelchen » 05.04.2009, 19:30

Mir hilft oft Lachen.

Mir wurde heute eine 10 seitige Gebrauchsanweisung einer Praktikantin und eines Zivis vorgelegt. Sie haben sie für ihre Nachfolger verfaßt.

Auszüge daraus.....


Liebe Leidensgenossen,
um euch euren Dienst zu erleichtern verfassen wir dieses Kompedium des Drückebergers.
Natürlich wissen wir nicht, wie ihr zu diesem Thema steht....
Aber selbst wenn ihr von der Sorte Gutmenschen den PseudophilosophischenfashionpunkSonnenscheinkindern sein solltet könnt ihr sicherlich ein paar Hilfestellungen gebrauchen.
Daher beginnen wir nur unsere gesammelten Erfahrungen niederzuschreiben und hoffen dass auch ihr diesen Almanach mit euren Weisheiten erweitern werdet.

I.
Allgemeines/Grundlagen des Überlebens

1. Ihr seid keine Angestellten. Lasst euch nicht wie solche behandeln.
2. Verlangsamt euer Arbeitstempo. Sobald ihr eine beendet habt bekommt ihr 2 neue Arbeiten aufgedrückt.

3. Macht nur noch Arbeiten, die ihr tun wollt. Zögert nicht eine Tätigkeit abzulehnen und diese Forderung nötigenfalls mit einem Krankheitsfall zu unterstützen.

II. Mitarbeiter deine besten Freunde, deine schlimmsten Feinde

Es folgten ausführliche Schilderungen der Charaktere...... :lol:
Selbstverständlich mit den Schilderungen wie man damit umgeht.....

III. Pausenregelung Eure Schlupflöcher

1. Verstecke

Folgende Verstecke können von euch in den weiter unten folgenden Punkten relativ gefahrlos genutzt werden.

a) Umkleide
Ihr seid praktisch immer ungestört. Lediglich zwischen 8.30 und 9.00 Uhr,
sowie13.30 und 14.00 Uhr können in seltenen Fällen ein paar Mitarbeiter aufkreuzen.
Tipp: Legt euch eine umfangreiche Bibliothek in eurem Spind zu.

b) Obergeschoß Altbau hinter der Kaffeemaschine
Das Standardversteck ist vom Flur aus praktisch nicht einsehbar. Dafür hast du den alten Lift und das alte Treppenhaus im Blick. Vorsicht ist bei xxx geboten, sie kennt das Versteck!
Tipp: Stellt den Kaffeewagen als zusätzlichen Sichtschutz für eure Beine vor euch.

c) Der Raucherraum
Ist zwar nur ein mässig sicheres Versteck, aber die Pfleger und Chefs erscheinen nur selten.

Anmerkung von mir... Es folgten umfangreiche Schilderungen der einzelnen Orte....


Nebenbei gibt es einige Zeitfenster in denen man verschwinden kann.

Es folgte auch ein umfangreicher und sehr kompeteter Erfahrungsschatz.

IV. Das Essen: Biologische Massenvernichtungswaffe

Macht euch nichts vor.... Das Essen hier wird ein Alptraum.
Bestellt euch die richtigen Mahlzeiten. (Es folgten umfangreiche Erklärungen über Gerichte die man essen kann....)
Bittet offen um Zugang zur Speisekammer. Verärgert das Küchenpersonal nicht. Drückt notfalls auf die Tränendrüse.


So ging dieses Geschreibsel munter weiter......

Ein anderer Jugendlicher erklärte mir heute seine Methode.
"Ich habe an meiner Bürotür ein Plakat aufgehängt." Darauf steht:

AFAMS
Anlaufstelle für allen möglichen Sch...

"Wenn man sich dann noch einen strengen Blick angewöhnt wenn die Tür aufgeht, klappt es auch."


Liebe Grüße
Engelchen
deren Arbeitstage noch nie unter 14 Stunden gewesen sind.....

Antworten

Zurück zu „Smalltalk“