Thilini erfolgreich operiert

Was sonst nirgends reinpassen würde
Antworten
Nachricht
Autor
Dieter

Thilini erfolgreich operiert

#1 Beitrag von Dieter » 27.03.2009, 11:27

Hallo zusammen,

nachdem ich auch hier im Forum vor längerer Zeit einen Spendenaufruf zur Operation von Thilini gemacht habe, um sie in Sri Lanka mit einem Cochlea-Implantat zu versorgen, hier nun eine freudige Mitteilung, die ich eben von unserem Vereinsvorstand erhalten habe:
Kinder brauchen Frieden hat geschrieben:Liebe Freunde,
gerade habe ich unseren Partner am Telefon erlebt, der sich vor Aufregung und Freude über die geglückte Operation beim Sprechen überschlagen hat.
Thilini ist in einer Operation, die von 6.30 Uhr bis 11.30 Uhr gedauert hat, mit einem Cochleaimplantat versorgt worden und wir schon bald hören!
Ich bin mächtig stolz auf unsere Partner, die auch in diesem Fall mit vollem menschlichen Einsatz agiert und sich Thilinis Gesundheit zu ihrer Herzensangelegenheit gemacht haben!
Ich freue mich wahnsinnig für Thilini.
Ihre Eltern, berichtet Indika, sind überglücklich und von einer Dankbarkeit für die es keine Worte gäbe.
Kinder brauchen Frieden und alle Spendern sollen gesegnet sein, dafür, dass sie sich ihrer Tochter in einer Weise angenommen hätten, als wäre sie unser aller Kind!
Auch unser Partner vor Ort hob noch einmal hervor, dass er sehr bewegt sei, weil so viele Menschen dafür gekämpft, gesammelt, gesungen und gespendet haben, um einem Kind in Sri Lanka die Tür in die Welt der Töne aufzustoßen.
Der erste Abschnit ist geschafft, es liegen noch große Mühen vor dem Mädchen aber ich bin sicher, sie wird ein völlig neues, glücklicheres leben haben!
Allen Mitstreitern ein tief empfundenes Dankeschön!
Zwischenzeitlich habe ich mit Sri Lanka selbst ein Telefonat gehabt und die Angaben auch nochmals direkt bestätigt bekommen.
Sobald neue Informationen vorliegen, werde ich Euch auch wieder informieren, denn soviel ich weiß, sind auch von einigen von Euch Spenden für diesen Zweck eingegangen. Allen sei an dieser Stelle nochmals dafür recht herzlich gedankt!

Dieter

Maximin

FOLGEKOSTEN...?

#2 Beitrag von Maximin » 27.03.2009, 18:40

:) Mein lieber Dieter,
meine besten Glück- und Segenswünsche. Was postoperativ noch nötig werden wird, das wird auch Geld kosten. Ich bin bereit, im Rahmen meiner Möglichkeiten, beizutragen. Darüber wird noch zu reden sein...
Herzlichst Micha :wink:

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 1106
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

#3 Beitrag von Heidewolf » 28.03.2009, 00:21

Ja, diese CIs sind Wunder der Medizintechnik. Kosten hierzulande um die 40k€ (haupsächlich die OP und die Reha).
Ich kenne Menschen, die mit einem oder zwei CIs wieder enormen Lebensmut bekommen haben.
Das sind die Weisen,
Die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die bei dem Irrtum verharren,
Das sind die Narren.

Friedrich Rückert

Dieter

#4 Beitrag von Dieter » 06.04.2009, 11:28

Liebe Fories,

wie ich gestern am Telefon erfahren habe, verläuft die Nachbehandlung programmgemäß. Thilini ist nun zu Hause, muß morgen zur Kontrolle in die Klinik und wenn alles weiter gut läuft, kann das Implantat gegen Monatsende aktiviert werden.

Unser Verein "Kinder brauchen Frieden" hatte jedoch letzte Woche einen großen Schlag zu verkraften. Letztes Wochenende hatten wir noch eine Klausursitzung mit dem ganzen Vorstand und engagierten Mitarbeitern. Und am Dienstag in den frühen Morgenstunden ist unser Vereinsgründer und Vorsitzender Michael Bierlmeier ganz überraschend einem Herzinfarkt erlegen. Am Sonntag ist er noch mit mir und meiner Frau zusammen zurückgefahren. Dabei waren nicht die geringsten Vorzeichen zu spüren. Ich bin noch immer ganz neben mir, wenn ich daran denke. Wenn es euch interessiert, so könnt ihr hier etwas darüber lesen: http://www.schwarzwaelder-bote.de/wm?ca ... d=13749495
http://www.schwarzwaelder-bote.de/wm?ca ... d=13760715

Trauernde Grüße
Dieter

tergram

#5 Beitrag von tergram » 06.04.2009, 14:42

Was für ein beeindruckender Mensch, was für ein tätiger Christ! Dieser Mann nötigt mir Respekt ab.

Konnte Gott ihn nicht noch länger auf Erden Gutes tun lassen?

Maximin

RÃœCKFORDERUNGEN ...!

#6 Beitrag von Maximin » 06.04.2009, 15:09

Meine liebe Margret,
ich weiß auch nicht was dieser Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs tut oder (warum noch) nicht tut. Das aber weiß ich ganz gewiss: ER überlässt es mir, ob ich an IHN glaube, mit IHM rechne, oder doch lieber nicht. Das muss jeder Gläubige mit sich selber ausmachen. Der Vater unseres Herrn und Heilandes straft nicht. Er liebt.

Ich für meinen Teil kam deshalb zu folgendem (vorläufigem) Ergebnis: Über die Himmelsgeschehnisse habe ich keine Vollmacht. Ja, auch nicht über das, was in unserer kleinen überschaubaren Umwelt so alles geschieht.

Wirklich nicht? Doch! Da, wo ich bin, da kann ich wenigstens versuchen, das Ganze ein weniger sinnlos zu gestalten.

Womit? Beispielweise mit Ehrlichkeit, mit Herzenswärme, mit Geduld und mit aufrichtiger und tätiger Anteilnahme. Das ist alles. Mehr können wir nicht tun, ohne uns zu verheben. Natürlich kann ich diesen unbegreiflichen und unantastbaren Gott auf die Anklagenbank zu zwingen versuchen. Gute Reise! Ich fürchte nur, dass ich IHN nach meinem Urteil nicht in irgendeinen Dauerknast verbannen kann. Ich werde IHN nicht los, wie er, umgekehrt, mich auch nicht losläßt, loslassen will.

Totale Kapitulation? Nö! Dem komme ich nur bei, wenn ich IHN genauso zurückliebe, IHM zurückvertraue, ohne IHN mit so oder so frommen Ergebenheitsadressen zuzutexten. Hoffnungslos? Auch negativ! Denn es steht geschrieben, dass ER mein Herz ansieht. Tja und daran muss ER sich dann eben auch messen lassen.

Liebe Grüße, landauf und landab, vom Micha + + +
Zuletzt geändert von Maximin am 06.04.2009, 15:37, insgesamt 2-mal geändert.

Dieter

#7 Beitrag von Dieter » 06.04.2009, 15:29

Liebe Margret, lieber Micha,

mit Interesse habe ich Eure Antworten gelesen. Margret, ich stimme Dir zu und frage mit Dir, warum konnte ihn Gott nicht noch viele Jahre Gutes tun lassen? Ich weiß es nicht und werde auch keine direkte Antwort erhalten, selbst wenn ich ihn frage. Auch Jesus hat auf seine Frage "Mein Gott, warum hast Du mich verlassen?" keine Antwort erhalten.

Aber Gott blieb nicht untätig. Am dritten Tage hat er ihn von den Toten auferweckt.

Ich bin sicher, auch hier bleibt er nicht untätig, sondern sorgt dafür, daß die Arbeit, die Michael begonnen hat, nicht ungetan bleibt. Michael hat nie weggeschaut. Er hatte den Blick dafür, auch dort, wo man dachte, es ist aussichtslos, die Möglichkeiten zu sehen. Und ich vertraue darauf, daß Gott diese Gabe nicht mit ihm von der Erde weggenommen hat, sondern sie in vielleicht noch vielen wieder auferweckt, damit die Saat Früchte tragen kann und sich vervielfältigt.

In diesem Sinne hoffe ich, für mich eine Antwort auf die unbeantwortbare Frage nach dem Warum zu finden.

Dieter

Maximin

WEITERMACHEN...!

#8 Beitrag von Maximin » 06.04.2009, 15:43

Dieter, Du bist unten. Beuge Dich, aber bleibe nicht da unten. Wir haben ein Recht zum trauern und fragen zu stellen. Dann aber, dann stehe auf, nimm´s in Deine Hände und tu das, was Dir Dein Herz und Dein Gewissen sagt. Fühl mal genau hin...
Micha + + +

Knodel

#9 Beitrag von Knodel » 22.12.2009, 09:15

Wie geht es dem kleinen Mädchen in der Zwischenzeit?

Dieter

#10 Beitrag von Dieter » 22.12.2009, 10:20

Liebe Knodel,

im Frühherbst war ein Vereinskollege von mir vor Ort und hat Thilini besucht. Bisher ist der Verlauf ideal. Mit dem Gerät hört sie und kann zwischenzeitlich auch schon etwas sprechen. Wir sind somit guter Zuversicht und Hoffnung, daß sie bald ein den Umständen entsprechendes normales Leben führen kann, wenn auch die notwendigen logopädischen Behandlungen noch ca. 2 Jahre andauern werden.

Ich muß allerdings an dieser Stelle mitteilen, daß meine Frau und ich uns aus gesundheitlichen Gründen seit Mitte dieses Jahres aus der Vereinsarbeit zurückgezogen haben, und daher wohl - leider! - nicht mehr die Möglichkeit haben werden, Thilini nochmals zu treffen. Aber wir sind weiterhin Mitglied im Verein und bei den jährlichen Mitgliederversammlungen werden wir weiterhin unterrichtet.

Liebe Grüße
Dieter

Antworten

Zurück zu „Smalltalk“