NAK EJT: Anregung zur Spende - Traurig, Ärgerlich - aber wahr

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Adler

#11 Beitrag von Adler » 19.03.2009, 12:47

Vielleicht sollten die "Betroffenen", die 100€ erst einmal durch den Opferkasten laufen lassen. Das würde dann vermutlich die Effektivität des Einsatzes erhöhen :mrgreen:

LG Adler

tergram

#12 Beitrag von tergram » 19.03.2009, 12:48

Yepp. Wegen des Segens.
So viel Vermehrung gibt's bei keiner Bank.

Chor bitte: "Brüder, auf zu dem Werk... "

dietmar
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2008, 04:08

#13 Beitrag von dietmar » 19.03.2009, 12:52

neuapostolische Christen erhalten ewigen , beständigen Lohn.Die benötigen weder km-pauschale noch Kinderzuschuß.Aber ganz offensichtlich Hinweise - oder sind es gar göttliche Ratschläge aus dem Munde eines At??? :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: -- wie sie sinnvoll ihr Geld ausgeben können . Mündige Christen eben... :lol:

tergram

#14 Beitrag von tergram » 19.03.2009, 12:55

dietmar hat geschrieben:neuapostolische Christen erhalten ewigen , beständigen Lohn.Die benötigen weder km-pauschale noch Kinderzuschuß.
Na, das dürfte "scholli" aber ganz anders sehen... Und nicht nur er! :wink:

Es ist etwas schwierig, bei Daimler das neue Wägelchen mit dem Hinweis auf den ewigen Lohn bezahlen zu wollen, ohne dass der genervte Verkäufer den Psychologischen Notdienst ruft. :lol:

Ernsthaft: Ein Neuapostolischer Christ der in diesem Artikel einen verbindlichen Hinweis für seine Finanzplanung sieht, ist.... na ja... zumindest selbst schuld. Und unterliegt der Regel, dass Dummheit zwar juristisch nicht strafbar ist, aber vom Leben bestraft wird.

dietmar
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2008, 04:08

#15 Beitrag von dietmar » 19.03.2009, 12:58

Vereinfachung des Verwaltungsaufwandes:

Kinderzuschuss direkt an die jeweilige Gebietskirche auszahlen lassen.Schlanke Verwaltung...mehr Gewinn :wink:

so könnte natürlich auch mit dem Kindergeld überhaupt verfahren werden,
die Kinder sind schon Geschenk und Segen genug , da bauchts nicht noch Geld , das dann doch meist für unnötige irdische Dinge ausgegeben wird.

dietmar
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2008, 04:08

#16 Beitrag von dietmar » 19.03.2009, 13:02

Zitat Tergram:
Ernsthaft: Ein Neuapostolischer Christ der in diesem Artikel einen verbindlichen Hinweis für seine Finanzplanung sieht, ist.... na ja... zumindest selbst schuld. Und unterliegt der Regel, dass Dummheit zwar juristisch nicht strafbar ist, aber vom Leben bestraft wird.
_________________
nun kennst du die nak`ler noch?
es hat sich nicht soviel geändert.und der Artikel erhöht mit dem Hinweis zumindest den Druck auf diejenigen , die sagen EJT ist mir zu teuer,EJT nein danke.

dies auf einer offiziellen Seite.Wie persönliche Gespräche aussehen , kann man sich vorstellen.....
Zuletzt geändert von dietmar am 19.03.2009, 13:04, insgesamt 1-mal geändert.

scholli

#17 Beitrag von scholli » 19.03.2009, 13:03

tergram hat geschrieben:Yepp. Wegen des Segens.
So viel Vermehrung gibt's bei keiner Bank.

Chor bitte: "Brüder, auf zu dem Werk... "

Sollte ich da mal "spekulieren".....für die Ewigkeit ?........die Zinsen für Tages-und Festgeld sind ja im Keller. :wink:

Gib mal einen "Insidertipp"


P.S Dietmar - deine Aufregung ist verständlich , ich seh das genauso :wink:

Adler

#18 Beitrag von Adler » 19.03.2009, 13:15

Als zinsbringende, rentable Anlageform würde ich den NAK-Opferkasten jetzt allerdings nicht bezeichnen ... :mrgreen:

In der Vergangenheit der Kinderzeit, erwies sich dieser Kasten so manches Mal als bloßes "Groschengrab" :shock: :wink:

LG Adler

Steppenwolf

#19 Beitrag von Steppenwolf » 19.03.2009, 13:21

scholli hat geschrieben:
tergram hat geschrieben:Yepp. Wegen des Segens.
So viel Vermehrung gibt's bei keiner Bank.

Chor bitte: "Brüder, auf zu dem Werk... "

Sollte ich da mal "spekulieren".....für die Ewigkeit ?........die Zinsen für Tages-und Festgeld sind ja im Keller. :wink:

Gib mal einen "Insidertipp"


P.S Dietmar - deine Aufregung ist verständlich , ich seh das genauso :wink:
Ich rate dir, dass du Gold ... kaufst, das im Feuer geläutert ist, damit du reich werdest...
(Der Goldpreis ist an den US$ gekoppelt - was nicht gerade zu Begeisterungsstürmen animiert.)

scholli

#20 Beitrag von scholli » 19.03.2009, 13:30

Es sind schwere Zeiten , Adler und Steppi :wink:

Mal was zum Thema Opfer.

„OPFER“ stand auf dem fünften Baustein!
Kann uns der Teufel vom Opfern abhalten? Vielleicht durch schwere Gedanken oder Einflüsse?
Nur wenn wir uns dadurch beeinflussen lassen. Es liegt an uns diese Frage zu beantworten.
Manchen Menschen ist es nicht bewusst wie viel sie opfern, anderen wiederum ist es nicht bewusst, das sie zu wenig opfern.




http://www.nak-langenberg.de/index.php?id=2761

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“