NAK EJT: Anregung zur Spende - Traurig, Ärgerlich - aber wahr

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
dietmar
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2008, 04:08

NAK EJT: Anregung zur Spende - Traurig, Ärgerlich - aber wahr

#1 Beitrag von dietmar » 19.03.2009, 11:50

Bundesregierung unterstützt EJT :roll:

unglaublich , aber leider wahr

Artikel auf nak-ja.de mit Kommentaren
Kinderbonus soll für EJT verwendet werden.Wo leben die denn eigentlich?? :evil: :evil: :roll:

shalom vielleicht kannst du dies in humorvoll erträgliche Satire kleiden.....
danke
Zuletzt geändert von Andreas Ponto am 30.06.2019, 10:33, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel ergänzt: "NAK EJT: Anregung zur Spende - Traurig, Ärgerlich - aber wahr"

Adler

#2 Beitrag von Adler » 19.03.2009, 12:16

Hallo Dietmar,

ich persönlich denke nicht, dass man hier das Eine mit dem Anderen verknüpfen sollte/darf.

Diesen Kinderbonus i.H. von 100 € pro Kind bekommt schließlich jeder Bundesbürger der Kinder hat, auf welche die Voraussetzungen zutreffen.

Was die Betreffenden letztlich mit diesem Geld machen, bleibt alleine ihnen überlassen! Hieraus eine indirekte Unterstützung des EJT seitens der Bundesregierung herzuleiten halte ich für ziemlich weit hergeholt.

LG Adler

tergram

#3 Beitrag von tergram » 19.03.2009, 12:27

Hier ein kleiner Beitrag zur Sachdiskussion:

Zitat: Mit dem heute vom Bundesrat verabschiedeten Konjunkturpaket II unterstützt die Bundesregierung indirekt den Europäischen Jugendtag. In dem Paket enthalten sind, neben der Abwrackprämie für alte Autos, Staatsinvestitionen und Wirtschaftshilfen, auch ein Kinderbonus von 100 Euro pro Kind. Diesen Bonus können die Familien nun zum Beispiel nutzen um den Teilnehmerbeitrag für den Europäischen Jugendtag aufzubringen.
......

Weiter heisst es; Zitat: Sehr geehrte User von nak-ja.de, falls der Artikel "Bundesregierung unterstützt EJT!" zu Missverständnissen oder eurem Unmut führt, möchten wir uns dafür entschuldigen.


Bei Interesse bitte hier weiterlesen: http://www.nak-ja.de/ Im 'roten' Informationsüberblick bitte auf entsprechenden Titel klicken.

dietmar
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2008, 04:08

#4 Beitrag von dietmar » 19.03.2009, 12:29

wird auf einer offiziellen Kirchenseite gemacht.die 100€ soll man für den EJT ausgeben , anstatt für unnötige irdische Dinge...so die Aufforderung.
:evil: :roll:

Adler

#5 Beitrag von Adler » 19.03.2009, 12:31

Nun ja, die Denkweise einiger NAKler war ja immer schon etwas "merkwürdig" 8) :lol:

LG Adler

Steppenwolf

Re: Traurig,ärgerlich--aber wahr

#6 Beitrag von Steppenwolf » 19.03.2009, 12:35

dietmar hat geschrieben:Bundesregierung unterstützt EJT :roll:

unglaublich , aber leider wahr
... klingt, als ob da irgendwelche kriminellen Aktivitäten unterstützt würden.

Danke, tergram - du warst schneller... :wink:

@dietmar,
Diesen Bonus können die Familien nun zum Beispiel nutzen...
Bitte um Flachballspiel.

dietmar
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2008, 04:08

#7 Beitrag von dietmar » 19.03.2009, 12:36

vielen Dank , Tergram . hat bei mir nicht so funktioniert.

scholli

#8 Beitrag von scholli » 19.03.2009, 12:40

Jetzt werden die letzten Reserven mobilisiert um die fehlenden 15.000 Jugendlichen zu einer Teilnahme am EJT zu motivieren.

Vielleicht hilft das Finanzamt auch noch mit......mit einer Kilometergeldnachzahlung , oder so :mrgreen:.

dietmar
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2008, 04:08

#9 Beitrag von dietmar » 19.03.2009, 12:46

ZITAT:

Dieser Bericht ist zum einen nur der Hinweis auf diesen Kinderbonus. Und soll zum anderen, da nak-ja vor allem für Jugendliche, und weniger für die Eltern ist, den Jugendlichen einen Hinweis geben, dass dieser Bonus vielleicht besser in die Teilnahme am EJT investiert ist, als in unnötige irdische Dinge. Betonung liegt dabei auf unnötig. Über was "unnötig" oder "vielleicht besser" ist, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.

........
Diesen Hinweis aus der Reihe von Jugendlichen für andere Jugendliche - um das Verstecken hinter dem Argument "das ist zu teuer" zu entkräften - ohne damit Familien, die diesen Kinderbonus zum existieren brauchen, ansprechen zu wollen........


die Redaktion


@steppenwolf:was ist ein Flachballspiel???

tergram

#10 Beitrag von tergram » 19.03.2009, 12:46

Die Redaktion von www.nak-ja.de hat den allgemein stark kritisierten Artikel heute von ihrer homepage entfernt.

Es bleibt zu hoffen, dass der Grund dafür "Einsicht" war, nicht etwa "Druck von oben".
Zuletzt geändert von tergram am 21.03.2009, 18:35, insgesamt 2-mal geändert.

Gesperrt

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“