Kochrezepte für Vegetarier

Was sonst nirgends reinpassen würde
Nachricht
Autor
Dieter

Kochrezepte für Vegetarier

#1 Beitrag von Dieter » 06.03.2009, 17:05

Ich muß als Site-Admin doch mal ganz uneigennützig für ausgleichende Gerechtigkeit sorgen und hier einen Thread für Vegetarische Rezepte aufmachen. Vielleicht finde ich dann auch mal was, was Ihr mir hier immer zum Essen anbietet, mal so richtig lecker? Und nicht immer nur wie im Nachbarthread Rinderhacksteak an gekochter Schweinelende, garniert mit abgehangenem Wildschwein und zum Nachtisch saure Kutteln *schüttel* :lol:

Also, dann auf Los geht's los!

Dieter

abendstern_
Beiträge: 673
Registriert: 25.11.2007, 13:44

#2 Beitrag von abendstern_ » 06.03.2009, 17:12

Welch ein Zufall, ich habe mir heute nachmittag schnell ein vegetarisches Rezept im Internet gesucht.


DAS gibt es bei mir am Sonntag

Dieter

#3 Beitrag von Dieter » 06.03.2009, 17:32

Danke für den Tip. Könnte lecker werden!

tergram

Veggie-Menü

#4 Beitrag von tergram » 06.03.2009, 22:34

Hier kommt gleich ein ganzes Vegetarier-Menü:


Möhren - Sahnesuppe

Zutaten für 2 Portionen
½ kg Möhren
250 g Kartoffeln
0,50 Liter Gemüsebrühe
Salz Pfeffer Zucker
½ EL Mehl
50 ml saure Sahne
1 EL Petersilie, gehackt

Möhren schälen, in Scheiben schneiden. Kartoffeln schälen und würfeln. Beides in der Gemüsebrühe 20 Minuten kochen, danach pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Suppe wieder erhitzen, Mehl mit Sahne verquirlen und in die Suppe einrühren. Einige Minuten köcheln lassen und mit Petersilie bestreut servieren.
Dazu passt Baguette.
Zubereitungszeit: ca. 30 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
___________________________________________________________

Gefüllte Paprikaschoten mit Tomatenrahmsoße, überbacken

Zutaten für 4 Portionen
4 große Paprikaschoten, rot
4 Tomaten
3 Knoblauchzehen
3 EL Rahm oder Brunch
200 g Reis
200 ml Gemüsebrühe
200 g Käse, geraspelt
1 große Zwiebeln
1 Bund Kräuter (Petersilie, Basilikum etc)
Salz und Pfeffer, Zucker
Für die Sauce:
2 EL Tomatenmark
100 ml Sahne oder Cremafine
1 Dose Tomaten, in Stückchen
1 Zwiebeln
Salz und Pfeffer
Zucker
Öl zum Anbraten


Die Paprikaschoten halbieren und den Strunk entfernen.
Tomaten vierteln, entkernen und klein schneiden. Den klein geschnittenen Knobi + Zwiebel in etwas Öl anbraten, den Reis kurz dazugeben. Anschließend mit der Brühe ablöschen und ca. 10 Minuten kochen (dabei mehrmals umrühren), bis der Reis gar ist.
Klein gehackte Kräuter, Tomaten und den Rahm/Brunch zugeben und nochmals verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Zucker abschmecken. Die Masse in die halbierten Schoten füllen und mit Käse bestreuen.

Für die Soße:
Zwiebel klein schneiden und anbraten. Tomatenmark, Tomatenstückchen und Sahne zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.Die Schoten bei ca. 180 Grad Umluft (vorgeheizt) ca. 35 Minuten backen. Falls der Käse braun wird, gegen Ende der Garzeit die Schoten mit Alufolie abdecken. Die Schoten auf dem Teller anrichten und die Soße dazugeben.
Zubereitungszeit: ca. 25 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
___________________________________________________________

Warme Zabaione mit Ananas und Amarettini

Zutaten für 2 Portionen
3 Eigelb
1 Ei
70 g Puderzucker
70 ml Marsala
¼ mittelgroße Ananas, frisch
15 Amarettini


Die Ananas in kleine Stücke schneiden und in Weingläser oder Schälchen geben. Die Amarettini in einen Klarsichtbeutel geben und in grobe Stücke bröseln, in dem man ein paar mal mit der Hand auf den Beutel schlägt.
Über dem heißen Wasserbad (nicht mehr kochend, also einfach den Topf vom Herd nehmen) die Eigelbe und das Ei mit dem Puderzucker kräftig aufschlagen, per Hand mindestens 1 ½ Minuten. Den Marsala dazu geben und so lange schlagen, bis eine durchgehend schaumige Masse entstanden ist. Die Zabaione über die Ananas gießen, mit den Amarettini-Bröseln bestreuen und sofort servieren. Natürlich kann die Zabaione auch kalt serviert werden, sie wird durch die Kälte fester, aber warm kommt der Marsala-Geschmack viel besser zur Geltung.
Sehr lecker ist die Zabaione auch mit klein geschnitten Orangenfilets.
Zubereitungszeit: ca. 15 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal
___________________________________________________________
Zuletzt geändert von tergram am 07.03.2009, 07:37, insgesamt 1-mal geändert.

autor

Re: Veggie-Menü

#5 Beitrag von autor » 07.03.2009, 00:45

tergram hat geschrieben:Hühnerbrühe
  • :shock:

tergram

#6 Beitrag von tergram » 07.03.2009, 07:38

autor, was täten wir nur ohne dich?

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#7 Beitrag von shalom » 07.03.2009, 07:50

tergram hat geschrieben:Zubereitungszeit: ca. 30 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Apropos schlüssige Unlogik für zuzubereitende Bräute von heute: Was war gleich noch mal das Thema? :mrgreen:

Darauf noch einen Molchkaffee :wink:

shalöm

Benutzeravatar
agape
Beiträge: 1040
Registriert: 30.11.2007, 08:39
Wohnort: Bei Fischen mit Brot und Wein

#8 Beitrag von agape » 07.03.2009, 10:23

Und noch einen Molchkaffee für die Maulbären ;)



Bild Bild Bild

pröst.

Anne

#9 Beitrag von Anne » 07.03.2009, 10:48

Nutellabrot ist auch lecker. *mampf*

tergram

#10 Beitrag von tergram » 07.03.2009, 10:56

Anne hat geschrieben:Nutellabrot ist auch lecker. *mampf*
Und so voll korrekt vegetarisch. *echtkrassSchinkenbrotabbeiss* :wink:

Antworten

Zurück zu „Smalltalk“