Ist Gott so ?

Diskussionen über Bibeltexte aus dem alten Testament
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
evah pirazzi
Beiträge: 1076
Registriert: 25.11.2007, 01:01
Wohnort: Niedersachsen

#31 Beitrag von evah pirazzi » 21.03.2010, 00:23

Sigvrid hat geschrieben:Ich werde dieses Jahr, Himmelfahrt, einen Vortrag halten (in einer ev. Kirche), wie man zu diesem Baum gelangen kann, wenn man denn will. Sicher war Jesus auch dort während seines irdischen Lebens, und was der kann....

Sigvrit
Sick-fritte,

welches Vögelchen haust denn in deinem Geäst?

:shock:
[i][size=75]"... Ich bin einerseits sehr froh, dass ich diesen Gedanken aussprechen kann, auf der anderen Seite fällt es mir auch nicht schwer..."
(Bap Klingler - Neujahrsgd 2009)[/size][/i]

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 1106
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

#32 Beitrag von Heidewolf » 21.03.2010, 07:25

Der Zwilling von damkina reitet sein Steckenpferd.
Als Zielgruppe sollte er sich Dan Brown oder Joan Rowling aussuchen, der/die macht daraus einen neuen Thriller. 8)
Das sind die Weisen,
Die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die bei dem Irrtum verharren,
Das sind die Narren.

Friedrich Rückert

Sigvrid

Baum

#33 Beitrag von Sigvrid » 21.03.2010, 08:38

Niemand von Euch muss und darf, erstens zu meinem Vortrag, zweitens an diesen Baum kommen, da brauchts nämlich mehr.

Sigvrit

"Sigvrit" ist die erste und älteste Version dieses Namens, nur so zur obigen Verballhornung meines Namens, aber da habt Ihr wohl auch keine Ahnung.

Adler

#34 Beitrag von Adler » 21.03.2010, 11:54

Es ist doch immer wieder ein schönes Erleben, dass man in div. Foren auf Menschen trifft, die von sich behaupten, über ein ausgezeichnetes Wissen zu verfügen, an welchem sie dann die anderen Fories teihaben lassen, wenn auch mit einer gewissen Überheblichkeit. :?

LG Adler

Sigvrid

so-so

#35 Beitrag von Sigvrid » 21.03.2010, 12:08

wenn Euer Wissen sich auf "Sick-fritte" beschränkt, dann habe ich eben tatsächlich mehr Wissen, überheblich oder nicht.

ebenfalls bei "welches Vögelchen haust denn in deinem Geäst?"

Wer mich beleidigt, muss sich nicht wundern, wenn ich über diese Tiefstflieger nur lache und weit und hoch darüber hinweg fliege.

Sigvrit

Adler

#36 Beitrag von Adler » 21.03.2010, 12:28

Zitat:
Wer mich beleidigt, muss sich nicht wundern, wenn ich über diese Tiefstflieger nur lache und weit und hoch darüber hinweg fliege.
Zitat Ende

Pass nur auf, dass du bei deinen Höhenflügen der Sonne nicht zu nahe kommst. Bei deinem Wissensstand dürfte dir ja die Geschichte um Ikarus und Dädalus bestens bekannt sein.

LG Adler

Hannes

Re: Baum

#37 Beitrag von Hannes » 21.03.2010, 12:50

Sigvrid hat geschrieben:Niemand von Euch muss und darf, erstens zu meinem Vortrag, zweitens an diesen Baum kommen, da brauchts nämlich mehr.
Hallo Sigfreak,

1. Deinen Namen darf man auch anders schreiben und umdeuten, da Du ihn ja selbst parodierst (Sigvrid - Sigvrit) ... fastehste, junge Frau!

2. Das hier ist ja erstmal ein Forum für christlichen Austausch und Dialog - ich freue mich trotzdem über jeden multipel inkarnierten Esoteriker der sich seine/ihre ffischbrüchigen Thesen weinerlich aus dem Nirvana angelt ... beileibe!

3. Zurück zum Thema: dass Du in meinen Augen ein Egomanenheini bist, zeigt Dein oben zitierter Auswurf. Behalts halt einfach für Dich! Und komm nicht extra hierher, um Deine pseudowissenschaftlichen Thesen auszubreiten und dann nach Nachfragen schmollend sich in die Ecke zu setzen. Das ist überflüssig und ... albern. (Ansonsten interessieren mich per se solche Gedankenkonstrukte immer. Daher ist es schade, dass Du hier solch eine Show veranstaltest ... übrigens: ich lese gerade von Juli Zeh "Schilf" ... ich kann es DIR empfehlen, es geht im weitesten um Quantenphysik).

Also: halte Deinen Vortrag und habe viel Erfolg dabei. Und ich wünsche Dir, dass Du an diesem Baum der Erkenntnis niemals ankommst - Du würdest nämlich dann Verantwortung übernehmen müssen und evtl. Menschen weiterbringen, als Vorbild führen und lehren müssen - anstatt für doof zu verkaufen.

Trotzdem ... schreib ne Karte, wenn Du da bist!

Hannes


ps. Wenn ichzu Deinem Vortrag gehen wollen würde, würde ich einfach hingehen ... aber so was von!

Sigvrid

Baum

#38 Beitrag von Sigvrid » 21.03.2010, 13:05

Hi Hannes

---Und ich wünsche Dir, dass Du an diesem Baum der Erkenntnis niemals ankommst ---

Ich habe nirgends vom "Baum der Erkenntnis" geschrieben, mein Baum heißt "Baum des Lebens" (1.Mose 3.22) und von ihm zu essen, bedeutet "ewiges Leben" zu erlangen. Literatur gefällig ?

Und - nichts mit Ansichtskarte, denn ich bin schon wieder weg, schade, hätte dir gerne eine geschickt.

Sigvrit

ich habe nochmal nachgeschaut in der Handschrift B aus St.Gallen. Ich kann dort auf der ersten Seite "Siveride" finden.

Hannes

Re: Baum

#39 Beitrag von Hannes » 21.03.2010, 13:16

Sigvrid hat geschrieben: Ich habe nirgends vom "Baum der Erkenntnis" geschrieben, mein Baum heißt "Baum des Lebens" (1.Mose 3.22) und von ihm zu essen, bedeutet "ewiges Leben" zu erlangen.
Sorrrry ... mea culpa (maxima) ... uuuups. Aber ändert das was an den nicht erkennbaren Tatsachen?
Sigvrid hat geschrieben: Literatur gefällig ?

Nein ... nein! NEIN ... habe noch 8 Bücher hier rumliegen (Tip: "Der Plan von der Abschaffung des Dunkels" von Peter Hoeg - grandios!).
Sigvrid hat geschrieben:Und - nichts mit Ansichtskarte, denn ich bin schon wieder weg, schade, hätte dir gerne eine geschickt.
Ja eben drum! MannMannMann ... man schickt doch Ansichtskarten, wenn man (endlich) weg ist ...
Sigvrid hat geschrieben:ich habe nochmal nachgeschaut in der Handschrift B aus St.Gallen.
Oh ... ach dort ... ich kann kaum meine Handschrift entziffern (a propos "Handschrift entziffern": hast Du Dich schon mal gefragt, warum man hier entziffern sagt, wo es doch Buchstaben sind ... das sind doch die grossen Fragen des Lebens. Ebenso wie die Frage, warum es in Buchhandlungen keine Umkleidekabinen gibt. Aber das nur im Rande ...).

Leb wohl!

Hannes

Lavendelknäblein

Re: Ist Gott so ?

#40 Beitrag von Lavendelknäblein » 20.02.2011, 16:18

Viele Menschen sagen:"Ich hasse den Gott des alten Testamentes,weil er grausam ist,
er befohl, das man "in seinem Namen" Kriege führt,das man Menschen ermordet, vergewaltigt; ganze Völker ausrottet.
"Dieser Gott ist grausam, genau wie die KZ-Aufseher im Dritten Reich.

Ich sage; das es niemals Gott war,der solche Abscheulichen grausamen Dinge befahl, sondern es waren die Menschen
in ihrer Grausamkeit,die andere Menschen "im Namen Gottes" ermordeten, folterten und später im Mittelalter
als "Hexen" qualvoll auf den Scheiterhaufen verbrennen ließen.

Kann man sich vorstellen,das Jesus Katzen lebendig ins Feuer geworfen hätte, weil die Katzen "Kreaturen des Teufels" sind?
(Dieses war die Meinung im Mittelalter, dieser Katzenhass; wie es im Alten Israel war, weiß ich leider nicht)

Die Grausamkeiten legte man Gott in den Mund, um morden und foltern zu können;
genauso traurig ist es,das Martin Luther behauptete,das geistig behinderte Menschen "vom Teufel" seien;
und grausam, das er den Judenhass hatte.

Überall waren und sind es die Menschen, verantwortlich für Grausamkeiten,für ein Weltbild,das es rechtfertigt andere Menschen zu diskriminieren, zu foltern, zu hassen zu ermorden.

Gesperrt

Zurück zu „Bibel - AT“