Entschuldigung

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Maximin

FREIMACHEN, NICHT ENTFESSELN!

#11 Beitrag von Maximin » 09.02.2009, 17:46

:) ... von (irdischen) Fesseln befreit ... :wink:

Anne

#12 Beitrag von Anne » 09.02.2009, 17:59

Maximin hat geschrieben:Werte Frau Anne, was wäre das Gegenstück zu Himmelstheoretikern - hm...?
uhu-uli hat geschrieben:
Bild

das sind die RosenLIEBhabär,

die sich vertraut machen ...
Johnnelsonjun hat geschrieben:
Es liegt mir sehr fern, Essig in den Kaffee rühren zu wollen - ich begrüße grundsätzlich diese Entschuldigung von W. Klingler.

ABER ich glaube auch, dass hier der zweite Schritt vor dem ersten gemacht wurde. Es ist relativ "leicht", öffentlich so ein Eingeständnis abzugeben - man bekommt von einigen Seiten (wie von uns hier) sogar Zustimmung.

Etwas ganz anderes ist die persönliche Entschuldigung. Da wird es heikel, da muss man sich von Mann zu Mann gegenübertreten, da wird man mit schwerem Schmerz und berechtigter Anklage konfrontiert. So etwas geht nicht "steril" über die Bühne, da kommen die Fakten auf den Tisch - und die Tränen, der Schmerz der Jahrzehnte noch dazu. Da muss man zerbrochenen Menschen ins Auge sehen. Nicht jeder kann das. Und schon gar nicht jeder will das. ABER das wäre (echte) Seelsorge. Das würde Menschen bei ihrer inneren Heilung helfen. Das würde (Familien)-Beziehungen heilen und wiederherstellen helfen.
Anne hat geschrieben:Es gibt Begegnungen, in denen die Erde den Himmel berührt.
Oder so. :wink:

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#13 Beitrag von shalom » 09.02.2009, 23:03

"Entschuldigung, das hab ich mir erlaubt..." (Die Apostel)

uhu-uli

#14 Beitrag von uhu-uli » 10.02.2009, 15:36

8)
Zuletzt geändert von uhu-uli am 12.10.2009, 19:55, insgesamt 1-mal geändert.

Maximin

FREI VOM GESETZ DER VÄTER...

#15 Beitrag von Maximin » 10.02.2009, 16:18

Meine liebe Uli,
der paulinische Römerbrief erklärt viel. Eigentlich alles, was meinen Christenstand betrifft. Gäbe es ihn nicht, dann müsste ich mich vom Christentum lösen und mich wieder meinen jüdischen Vätern zuwenden.

Paulus erklärt es mir aber so: „1 So gibt es nun keine Verdammnis für die, die in Christus Jesus sind. 2 Denn das Gesetz des Geistes, der lebendig macht in Christus Jesus, hat dich frei gemacht von dem Gesetz der Sünde und des Todes.“ (Römer 8, 1+2)
Micha grüßt über die Elbe :wink:

Maximin

FREIBLEIBEN...!

#16 Beitrag von Maximin » 09.09.2009, 20:51

... und nun soll ich mich wiederum anleinen lassen? Nein! Ich bin nicht mehr bereit, mich irgendeinem Kirchenregiment unterzuordnen und wenn`s noch so heimelig daherkommt...
Maximin :roll:

abendstern_
Beiträge: 673
Registriert: 25.11.2007, 13:44

#17 Beitrag von abendstern_ » 10.09.2009, 06:05

Wer will dich denn heimelig anleinen? War das Infomobil in Berlin unterwegs? ;)

Maximin

LEINEN LOS...!

#18 Beitrag von Maximin » 10.09.2009, 10:03

:) Nein, kein Mobil. Mobilität! s. a. Apg. 5,29 :wink:

Anne

#19 Beitrag von Anne » 10.09.2009, 15:09

Du machst es ja spannend. Tip, tipp, tippel... :wink:

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“