Bezirks-Jugendstunde

Nachricht
Autor
Lobo

Bezirks-Jugendstunde

#1 Beitrag von Lobo » 05.02.2009, 18:07

Warum bin ich neuapostolisch?
...Wer feiern kann, kann auch zum Gottesdienst!...
Fragt sich nur, wie? :wink:

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#2 Beitrag von shalom » 23.11.2009, 23:00

[=>Usterjugend]
Fr, 20. 20.00 Jugendabend für die Jugend des ganzen Bezirks Uster.

Thema: Partner nicht neuapostolisch (Wetzikon)

...ein dankbares trans- wetzikon und naksubstantiatives Jugendthema für Transjugendliche :mrgreen:

shalöm

Dieter

#3 Beitrag von Dieter » 23.11.2009, 23:17

shalom, du Reisender durch die NAK-Welten.
Wie kommst du nur immer auf all die Links?
Chapeau!

Dieter

42

#4 Beitrag von 42 » 23.11.2009, 23:46

shalom hat geschrieben:[=>Usterjugend]
Fr, 20. 20.00 Jugendabend für die Jugend des ganzen Bezirks Uster.

Thema: Partner nicht neuapostolisch (Wetzikon)

shalöm
Was ist an dem Thema so bemerkenswert?

Es ist doch einsichtig: Wenn es an Jugend fehlt, fehlt es an prospektiven Ehepartnern. Da wird der/die "nicht neuapostolische Ehepartner(in)" zur Normalitaet.

Abgesehen davon ist es viel wichtiger, dass ein junger Mann / eine junge Frau als Ehepartner (und auch als Schwiegersohn/Schwiegertochter) wirklich zum anderen Partner und im Idealfall auch zur Familie passt und nett ist, als dass sie die Anforderung erfuellen "nun einmal neuapostolisch" zu sein.

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 1127
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

#5 Beitrag von Heidewolf » 24.11.2009, 04:05

'In den anderen Glaubensgemeinschaften fehlt die Nächstenliebe.'

ohne Kommentar
Das sind die Weisen,
Die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die bei dem Irrtum verharren,
Das sind die Narren.

Friedrich Rückert

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#6 Beitrag von shalom » 24.11.2009, 06:15

Dieter hat geschrieben:shalom, du Reisender durch die NAK-Welten.
Wie kommst du nur immer auf all die Links?
...mich hatte dort, quasi an der Quelle eigentlich nur die FUTURO®-Info über das WE interessiert...

Guten Morgen und - shalom

tergram

#7 Beitrag von tergram » 24.11.2009, 07:42

42 hat geschrieben:...viel wichtiger, dass ein junger Mann / eine junge Frau als Ehepartner ... wirklich zum anderen Partner ... passt und nett ist, als dass sie die Anforderung erfuellen "nun einmal neuapostolisch" zu sein.
42, für diesen Satz hätte man dich vor 20 Jahren zu einem intensiven, liebevollen und ermahnenden Einzelgespräch heim-(b)(g)esucht. :wink: Heute beschränkt man sich darauf, innig für dich und deine rechte Erkenntnis zu beten.

Der einzige Grund, warum ein Gotteskind ein Nicht-Gotteskind heiraten können sollen dürfte, ist der intensive und notfalls jahrelange Versuch, das Schaf aus dem fremden Schafstall doch noch heim ins Reich zu führen. Eine Rettungsaktion quasi.

Hannes

#8 Beitrag von Hannes » 24.11.2009, 09:27

Heidewolf hat geschrieben:'In den anderen Glaubensgemeinschaften fehlt die Nächstenliebe.'

ohne Kommentar
Doch, Heidewolf, dazu ganz viele Kommentare:

- Einerseits ist das ein ehrliches Bekenntnis eines sehr egoistischen und ausschliesslichen Glaubenskonstruktes. Da ist kein Drumrum-Gerede, da zeigt eine Gemeinschaft, was sie denkt und glaubt. Das ist erst einmal anerkennenswert, weil offen und ehrlich. Denn es gibt dort viele, die von Ökumene und ACK und dem ganzen Zeugs quatschen und doch etwas ganz anderes denken.

- Andererseits ist das derart menschenverachtend, dass ich dazu gerade nichts sagen kann, will ich noch weiter hier mitschreiben. Ich kenne in meinem Umfeld viele Mitglieder dieser Kirche und ca. 90% denken genau so! Sagen tun sie allerdings etwas anderes oder was noch viel schlimmer ist: sie schweigen und unterstützen dieses System. Uaaaaah - ich könnte ...

LG - Hannes

tergram

#9 Beitrag von tergram » 24.11.2009, 09:36

Ja. Aber die, die "drinnen" sind erzählen denen, die inzwischen "draussen" sind, doch immer wieder gern, dass heutzutage alles gaaaanz anders ist... :roll:

Die Zahl von nur rd. 50 jugendlichen Teilnehmern in Essen bei einer Bezirksjugendstunde (Einwohner rd. 580.000 / 20 NAK-Gemeinden / rd 4.000 Mitglieder Quelle: http://www.nak-essen.de/index.php?id=3097) spricht doch für sich. Wenn nur knapp über 1% der Mitglieder kirchenaktive Jugendliche sind, ist die Zukunft dieser Kirche bereits entscheiden. Umso unverständlicher die Vorgehensweise der Kirchenleitung. Aber das hatten wir ja schon...

42

#10 Beitrag von 42 » 24.11.2009, 13:47

tergram hat geschrieben:Ja. Aber die, die "drinnen" sind erzählen denen, die inzwischen "draussen" sind, doch immer wieder gern, dass heutzutage alles gaaaanz anders ist... :roll:
tergram hat geschrieben:42, für diesen Satz hätte man dich vor 20 Jahren zu einem intensiven, liebevollen und ermahnenden Einzelgespräch heim-(b)(g)esucht. :wink: Heute beschränkt man sich darauf, innig für dich und deine rechte Erkenntnis zu beten.
Diese beiden Erkenntnisse waren wohl die aeussere Innensicht :wink:
'In den anderen Glaubensgemeinschaften fehlt die Nächstenliebe.'
Dass manche NAKler sich erlauben, anderen die Naechstenliebe abzusprechen, darf und sollte man ihnen gegenueber ansprechen. Solche Bemerkungen zeugen von einem vollstaendigen Nicht-Wissen erstens ueber andere Christen und zweitens, selbst wenn man den Mangel einer solchen Vergleichsmoeglichkeit in Betracht zieht, von einer ungebremsten Selbstueberschaetzung der eigenen Position. Mit der Realitaet stimmt diese Einschaetzung nicht immer ueberein:
Katastrophe in Suedostasien

(29.12.2004) Zuerich. Das schreckliche Seebeben und die Flutwelle, die viele Zehntausend Todesopfer .. gefordert hat ...
Momentan ist noch nicht klar, ob und wenn ja wie viele Mitglieder der Neuapostolischen Kirche in den betroffenen Gebieten zu Schaden gekommen sind. Einen Spendenaufruf fuer die weltweiten Gemeinden der Neuapostolischen Kirche gibt es daher zum gegenwaertigen Zeitpunkt nicht.
Quelle: die damalige Seite der www.nak.org
So viel zur Frage: "Herr, wer ist mein Naechster?" und die Antwort, welche die NAK darauf fand. Ich erinnere mich noch an die Entruestung bei glaubenskultur. Wikipedia: Insgesamt sind durch das Beben und seine Folgen etwa 230.000 Menschen gestorben. Wie viele davon neuapostolisch waren, berichtet Wikipedia nicht.

Der monierte Text bei www.nak.org wurde einige Zeit spaeter entfernt und durch einen neuen ersetzt.

Zurück zu „Jugendliche“