Neujahr 2009

Persönliche Wünsche an andere Fories
Nachricht
Autor
dietmar
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2008, 04:08

#21 Beitrag von dietmar » 03.01.2009, 15:16

Gaby hat geschrieben:Der einzige Schlüssel, der zu den Türen des Paradieses paßt, ist die Liebe.
(Phil Bosmans katholischer Ordenspriester)

Lieber Micha,
sicherlich habe ich den Kelch gesehen und konnte mir denken was Du damit sagen wolltest - aber ich denke, dass es trotz des Kelches auf dem Shekel später einmal keinen Shekel als Währung braucht. Wobei dieser ja erst neu aufgelegt werden müßte, denn in der Form gibt es ihn ja heute nicht mehr. Vielleicht sollte man die Israelis einmal fragen "Warum gibt es den Shekel in dieser Form nicht mehr?" Gibt es ihn so nicht mehr, weil ihnen bewußt wurde, dass dieser Kelch im Grunde ein christliches Symbol ist?
Nun der Christ wird sich vielleicht auf diesen Kelch bzw. Jesus berufen, aber wie Du weißt, glaube ich nicht, dass Nicht-Christen vom Himmel ausgeschlossen werden, deshalb obiges Zitat.

Liebe Grüße Gaby
liebe Gaby,da magst du recht haben.Christen sollten auch hier keine Exclusivität predigen.Es liegt alles bei dem,der allen Menschen helfen will.
Er wird`s wohl machen,nicht nur mit Christen sondern mit allen Menschen.
lg

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#22 Beitrag von shalom » 03.01.2009, 15:36

tergram hat geschrieben:shalom, shalom, ich bin in tiefer Sorge um dein Seelenheil. Daher hier eine Kurzfassung der schönen Hinweise:

1.) Gesündigt wird auf Erden. Im Himmel ist Schluss mit lustig. (nach der Walter-Schmidt-Parole: Lerne hier zu unterlassen, was du im Jenseits nicht fortsetzen kannst!)
2.) Geopfert wird auf Erden. Gern bar oder per Überweisung; Scheck nur bei Bonität.

Klarer, jetzt? :mrgreen:
Werte tergram,

Nö! Bereits im April 2004 hatte sich die BAV-Zürich nämlich schon auf eine neue neuapostolische Stellungnahme zum Sündenbegriff geeinigt! Diese wurde im Januar 2005 offiziell unterzeichnet und den neuapostolischen Glaubenskonsumenten am 29.04.2005 zur gefälligen Beachtung mit auf den Glaubenslebens und -entschlafenenweg bekannt gegeben ([->Offizielle Verlautbarungen / Stellungnahme der Neuapostolischen Kirche zum Sündenbegriff])
[b] [->Neuapostolische Sünde.pdf][/b] hat geschrieben:
§ 7 Sünde im Jenseits

Sündigen ist nicht an den Leib gebunden (Zürich im Januar 2005)


Unter dem Kapitel 27 „Opferbereitschaft“ unterrichten die neuapostolischen Segensträger die ihnen vertrauensvoll anvertrauten Kinder u. a. mit dem Lehrsatz: „Als Gotteskind bringe ich Opfer, denn ich will die Gebote Gottes halten“. Und die Gebote reichen nun mal bis in die Ewigkeit.

In dem gnadenlosen Arbeitsgerichtsprozess des Bezirksapostels Saur (Repräsentant der der NaK-Hessen) gegen den ehemaligen Apostel Rockenfelder (Amtsrückgabe war von dem damaligen Stp. angenommen worden) war ein so genanntes „Guthaben im Geiste“ zur belustigenden Einlassung vorgebracht und somit amtlich aktenkundig geworden.
[b][->gk / Geldeintrieb bei Senioren (Bert vom 07.09.2003)][/b] hat geschrieben: Doch ist unser Gewissen denn gut vor Gott? Das fragte Ap B. die Senioren und brachte die Selbstprüfung der Zuhörer, dieser älteren Glaubensgeschwister, in dem Sondergottesdienst auf den Punkt mit der ihm offensichtlich unter den Nägeln brennenden Sorge, dass die Senioren Opferschulden haben könnten. D.h. die Senioren könnten in der zurückliegenden Zeit am Opfer gespart und dabei gegenüber Gott Schulden angehäuft haben. Dann könnten sie auch kein gutes Gewissen haben und mit der Seelenruhe sei es hin (s.o.).
Das Opfer dient nach neuapostolischer Glaubenslehre dazu, die jenseitigen Wohnbereiche der Auserwählten auszustatten. Wer möchte durch Opferschulden (im Geiste) schon eine jenseitige Immobilienkrise auslösen? Mittlerweile sollen Apostel sogar dazu aufgerufen haben, stellvertretend zu opfern (füropfern, so ähnlich wie fürbitten). Durch diese Fürsorge können Gotteskinder die Opferschulden von Entschlafenen begleichen. Gewusst wie - von wegen „wir wissen ’s nicht" :mrgreen: !

Wenn nun schon durch das Einbringen von neuapostolischen Opfern im Diesseits die jenseitigen Wohnverhältnisse positiv beeinflusst werden können, muss das auch für die in den jenseitigen Gefängnissen Entschlafenen möglich sein. Nachdem diese dann an einem diesseitigen neuapostolischen Apostelaltar voll durchsakramentisiert worden sind, wollen diese nun nicht in einer anderen kahlen, kalten Sozialwohnung Gottes beheimatet werden, sondern sich auch einen besseren Status bei Gott („gib mir zuerst“) eropfern.

Mehr schlüssige Un(theo)logik als aus neuapostolischem Apostelamt geht doch wohl kaum noch. Jetzt klarer - oder eher ein Klarer :mrgreen: ?

shalom

tergram

#23 Beitrag von tergram » 03.01.2009, 18:35

Danke vielmals, ich bin erschlagen. Und nehme gern einen Doppelten. Zum 'große-Brocken-runterspülen'. Bild

Benutzeravatar
August Prolle
Beiträge: 427
Registriert: 24.11.2007, 23:18

#24 Beitrag von August Prolle » 04.01.2009, 23:27

Liebe Gaby,

mit der Rezeptur für den Schierker Lemon – vielen Dank dafür - weichst du keinesfalls vom Thema "Neujahr 2009" ab. Du äußerst die Absicht, diesen Longdrink im Sommer auf deiner Terrasse einnehmen zu wollen: Wenn das kein guter Vorsatz für 2009 ist! :wink:

Mehr Himmelspunkte erhieltest du allerdings, wenn du die interessierte Forumsgemeinde dazu einladen würdest. :P

Deine Anregung hat mich zu nachfolgender Reflexion veranlasst, die ich dir als meiner geschätzten Mitschreiberin dankbar widme, verbunden mit dem Angebot, deine halbbitteren Barbestände kostenlos zu entsorgen. 8)

Mit Gruß vom verschneiten Vor- in den oberverschneiten Tiefharz, oder umgekehrt (selbstverständlich nicht ungekehrt) -

A.P. :wink:

Übrigens: Die eigene Kirche ist bereits gegründet. Guckst du HIER.

Benutzeravatar
August Prolle
Beiträge: 427
Registriert: 24.11.2007, 23:18

#25 Beitrag von August Prolle » 04.01.2009, 23:28

Ein- und Auswirkungen geistlicher Getränke auf die Kommunikation in
Internetforen unter besonderer Berücksichtigung der modernen Hirnforschung:
    • Schierker Feuerstein
    • Wer Schierker schier sich einverleibt,
      zwar meistens schieren Unsinn schreibt,
      doch dünkt ihn sein Geschriebsel edel,
      da Schierker direkt in den Schädel
      und dort in jene Lappen schießt,
      aus denen Läppisches ersprießt,
      das, besser ungedacht geblieben,
      man sonst nicht hätte aufgeschrieben.
      Sind die Synapsen erst blockiert,
      dann schreibt es sich ganz ungeniert.
      Drum ist es Brauch von alters her:
      Wer schreiben will, der braucht Likör.

      Jedoch nicht nur den Schreiberseelen
      ist ein Likörchen zu empfehlen,
      nein, auch beim Leser spült mitunter
      ein Schierker manches Schräge runter.
      Wenn alle tränken, forumsweit,
      entstünde viel Gelassenheit,
      doch leider auch viel Langeweile!
      Mit jeder weichgespülten Zeile
      erstürbe die Konfrontation...
      Ach, Hand aufs Herz: Wer will das schon?
      Darum mein Rat: Seid tugendhaft,
      verschmäht den Harzer Kräutersaft!
      .
8)


[06.04.2010: Formatierung wiederhergestellt - A.P.]
Zuletzt geändert von August Prolle am 05.04.2010, 23:56, insgesamt 1-mal geändert.

Gaby

#26 Beitrag von Gaby » 06.01.2009, 08:48

Lieber August,

unsere Terrasse und wir natürlich auch entbieten jedem "gestrandeten" ein "Herzlich Willkommen" ;-) und wen da dürstet, dessen Durst wird natürlich auch gestillt. Also wenn sich einmal jemand in den Oberharz verirrt ... kein Problem ... und das auch ohne HIMMELSPUNKTE ;-))
St. Andreasberg ist immer einen Ausflug wert :-)
Im Moment wäre allerdings ein Cappuchino oder Glühwein angebrachter ;-)

Liebe Grüße

Gaby

Benutzeravatar
August Prolle
Beiträge: 427
Registriert: 24.11.2007, 23:18

#27 Beitrag von August Prolle » 06.01.2009, 15:08

Liebe Gaby,

vielen Dank für deine Einladung. Leider kann ich nicht kommen: Ich habe nur eine Schneekette. (Vor einigen Jahren fand ich sie irgendwo am Straßenrand.) 8) Daher kann ich zurzeit nur im Kreis fahren... - Doch falls es dich einmal drängt, dem dunklen Tann zu entfliehen, um in klimatisch milderen Gefilden ein Sonnenbad zu nehmen: Du bist jederzeit willkommen. Zum Beweis schicke ich dir ein aktuelles Foto von unserer Terrasse:
  • Bild
Liebe Grüße :wink:
August


[06.04.2010: Formatierung wiederhergestellt - A.P.]
Zuletzt geändert von August Prolle am 05.04.2010, 23:40, insgesamt 1-mal geändert.

Maximin

NEUJAHRSTRÄUME...!

#28 Beitrag von Maximin » 06.01.2009, 15:45

Bild

Anne

#29 Beitrag von Anne » 06.01.2009, 17:53

Ich komme auch. Nachdem ich Neujahr fast verpennt hätte. Bild

Ihr müsst es aber wärmer machen!

Herzlichst,
Anne

uhu-uli

#30 Beitrag von uhu-uli » 06.01.2009, 18:15

8)
Zuletzt geändert von uhu-uli am 12.10.2009, 20:33, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „Wünsche und Gratulationen“