Neujahr 2009

Persönliche Wünsche an andere Fories
Nachricht
Autor
tergram

#11 Beitrag von tergram » 02.01.2009, 16:44

Gaby hat geschrieben:Ich denke wenn es soweit ist, brauchen wir gar keine Währung mehr
...weil wir ja auch keine Taschen mehr hätten, um sie darin aufzubewahren... und nix, was man dafür kaufen könnte... nicht mal ein paar Paar Schuhe... *soifz* und wer will schon Tauschgeschäfte, wie: "Biete Freudenwein, suche Manna, ggfs. im Tausch gegen gut erhaltene Harfe"? :wink:

Wir wissen es nicht. Und das ist auch gut so. 8)

Benutzeravatar
August Prolle
Beiträge: 427
Registriert: 24.11.2007, 23:18

#12 Beitrag von August Prolle » 03.01.2009, 01:46

tergram hat geschrieben:
Gaby hat geschrieben:Ich denke wenn es soweit ist, brauchen wir gar keine Währung mehr
[...] Wir wissen es nicht. Und das ist auch gut so. 8)
Doch - ich weiß es: Das eine oder andere Pfund, nach üppigem Dinar ge-Won-nen, ersetzt zwar kein Talent, doch wenn der Groschen erst einmal gefallen ist, lässt man sich nichts mehr unter-Rubel-n, was sich Real als in Rand notiertes Muschelgeld erweist. Merke: Wer seine (unsichtbare) Krone für immer festhalten will, wird sie ver-Lire-n. Auch Yen-er Knecht Rupie, der zwar nicht Tom um Franken, aber die Kinder um Taschengeld Baht, wird noch vom hohen Ross fallen: Dong. Sloty, sein Pferdchen, ist nämlich – vom Ende her betrachtet – derart Schekel-erregend von Ämterschimmel befallen, dass die alte Drachme keinen Heller wert sein dürfte - allenfalls 30 Silberlinge... Es bleibt dabei: Wer den Pfennig begehrt, ist des Talars nicht wert. Man kann konvertieren, soviel man will: Am Ende braucht es 6000 Himmelspunkte – oder 30 bekehrte Schreiberlinge.

Darauf ein Tögrög.

(Und für Gaby einen Schluck der Schekel-haften oberharzer Naturalwährung: Schierker Feuerstein. :wink: )

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#13 Beitrag von shalom » 03.01.2009, 11:02

tergram hat geschrieben:
Gaby hat geschrieben:Ich denke wenn es soweit ist, brauchen wir gar keine Währung mehr
...weil wir ja auch keine Taschen mehr hätten, um sie darin aufzubewahren... und nix, was man dafür kaufen könnte... nicht mal ein paar Paar Schuhe... *soifz* und wer will schon Tauschgeschäfte, wie: "Biete Freudenwein, suche Manna, ggfs. im Tausch gegen gut erhaltene Harfe"? :wink:

Wir wissen es nicht. Und das ist auch gut so. 8)
...andere wissen es - dank "schlüssiger Un(theo)logik" - aber besser! In der neuapostolischen Kirche lässt Gott durch seinen edlen Amtskörper ausrichten: "Gib mir zuerst" und eindringlich vor glaubenslebenlang aufgehäuften "Opferschulden" im Jenseits warnen, für die keine neuapostolische Sterbekasse mit ihrem Zaster einspringt. Nach na-amtlicher Stellungnahme kann sogar im Jenseits munter weiter gesündigt werden... . Der Gott der neuapostolischen Kirche hat ein ewiges Laster - den temorären Zaster. Kaum geopfert - schon ist er weg.

Allzeits ein opfer- und dann auch na-segensreiches 2009. Die Zastermänner lassen grüßen. Garantiert!

shalom

tergram

#14 Beitrag von tergram » 03.01.2009, 12:04

shalom, shalom, ich bin in tiefer Sorge um dein Seelenheil. Daher hier eine Kurzfassung der schönen Hinweise:

1.) Gesündigt wird auf Erden. Im Himmel ist Schluss mit lustig. (nach der Walter-Schmidt-Parole: Lerne hier zu unterlassen, was du im Jenseits nicht fortsetzen kannst!)
2.) Geopfert wird auf Erden. Gern bar oder per Überweisung; Scheck nur bei Bonität.

Klarer, jetzt? :mrgreen:

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#15 Beitrag von tosamasi » 03.01.2009, 12:18

tergram hat geschrieben: 2.) Geopfert wird auf Erden. Gern bar oder per Überweisung; Scheck nur bei Bonität.

Klarer, jetzt? :mrgreen:
Was, lt. früherer These, Zinsen im Himmel bringt.
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Maximin

DER BITTERE KELCH...

#16 Beitrag von Maximin » 03.01.2009, 13:10

:) Meine liebe Gaby,
Du hast den :arrow: Shekel schlecht gedeutet,
den Kelch darauf, nicht angeseh´n.
Den Kelch, den ER für uns getrunken,
damit wir einst bei Gott besteht. (Lukas 18, 27)

Lieben Gruß vom Micha :wink:

Gaby

#17 Beitrag von Gaby » 03.01.2009, 13:37

Der einzige Schlüssel, der zu den Türen des Paradieses paßt, ist die Liebe.
(Phil Bosmans katholischer Ordenspriester)

Lieber Micha,
sicherlich habe ich den Kelch gesehen und konnte mir denken was Du damit sagen wolltest - aber ich denke, dass es trotz des Kelches auf dem Shekel später einmal keinen Shekel als Währung braucht. Wobei dieser ja erst neu aufgelegt werden müßte, denn in der Form gibt es ihn ja heute nicht mehr. Vielleicht sollte man die Israelis einmal fragen "Warum gibt es den Shekel in dieser Form nicht mehr?" Gibt es ihn so nicht mehr, weil ihnen bewußt wurde, dass dieser Kelch im Grunde ein christliches Symbol ist?
Nun der Christ wird sich vielleicht auf diesen Kelch bzw. Jesus berufen, aber wie Du weißt, glaube ich nicht, dass Nicht-Christen vom Himmel ausgeschlossen werden, deshalb obiges Zitat.

Liebe Grüße Gaby

Gaby

#18 Beitrag von Gaby » 03.01.2009, 13:50

Ich schweife mal ab vom Thema ... ich hoffe, das ist nicht schlimm ;-)

Lieber August,

danke für den Schierker ... allerdings pur mag ich ihn nicht so ...

Aber für den Sommer mal als Tipp ...

Schierker Lemon als Longdrink

Chrash Eis
2 cl Schierker
2 cl Limettensirup
nach Geschmack ca. 2 cl Rohrzuckersirup
mit Mineralwasser auffüllen

Ein Glas mit Zuckerrand, Strohhalm und 1 Scheibe Zitrone
Voilà fertig ist der Sommertrunk für die Terrasse

(Hartgesottene können natürlich auch 4 cl Schierker nehmen ;-) )

Dafür steht bei uns immer eine Flasche Schierker in der Bar ;-)

Liebe Grüße

Gaby

Gaby

#19 Beitrag von Gaby » 03.01.2009, 13:55

Übrigens NUR 6000 Himmelspunkte???

Vielleicht solltest Du auch eine Kirche gründen? So mancher würde vielleicht konvertieren ;-)

http://www.himmelschluessel.de/Die_Bibe ... immel.html

Zitat:

3. Und wie kommt man in den Himmel?

Mit 40 000 Punkten oder einem Gutschein, wie wir im Sketch hörten.
Christen sammeln manchmal fromme Punkte:
Täglich Stille Zeit – 5 Punkte
Zeugnis ablegen – 10 Punkte
Den Zehnten geben – 10 Punkte
ERF hören – 20 Punkte


Liebe Grüße

Gaby

Maximin

DA STEHT SIND WIR...

#20 Beitrag von Maximin » 03.01.2009, 14:12

:) Liebe Gaby,
das heutige Israel ist mir Wurscht. Seine frühere und heutige
Währung sowieso. Meine Bibel ist mir nicht Wurscht.
Weder das alte noch das neue Testament. Kann man
den Sohn ohne eine Mutter denken,
eine Tochter ohne ihren Vater? Der wahrscheinlich
schlichte Weinbecher, den Jesus leerte und seinen
Leuten weiterreichte, ist ohne Bedeutung. Das was danach
geschah nicht.

Im Alten Testament findet sich dieses Vorhersage. Eine die
eintraf, mir weiterhalf und mich meinen Glaubensmittelpunkt
finden half. Diese hier:

„1 Aber wer glaubt dem, was uns verkündet wurde,
und wem ist der Arm des HERRN offenbart? 2 Er schoss auf vor ihm
wie ein Reis und wie eine Wurzel aus dürrem Erdreich. Er hatte
keine Gestalt und Hoheit. Wir sahen ihn, aber da war keine Gestalt,
die uns gefallen hätte. 3 Er war der Allerverachtetste und
Unwerteste, voller Schmerzen und Krankheit. Er war so
verachtet, dass man das Angesicht vor ihm verbarg;
darum haben wir ihn für nichts geachtet.

4 Fürwahr, er trug unsre Krankheit und lud auf sich unsre
Schmerzen. Wir aber hielten ihn für den, der geplagt und
von Gott geschlagen und gemartert wäre. 5 Aber er ist
um unsrer Missetat willen verwundet und um unsrer
Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm,
auf dass wir Frieden hätten, und durch seine Wunden
sind wir geheilt. 6 Wir gingen alle in die Irre wie
Schafe, ein jeder sah auf
seinen Weg. Aber der HERR warf unser aller Sünde
auf ihn. (Jesaja 53, 1-6)“


Berlin ist übrigens tief verschneit. Schneedecke z. Z. ca.
3 Millimeter in den Nebenstraßen. Unglaublich das.
Noch 2 Millimeter und das Chaos wird ausbrechen...
Herzlichst Micha :wink:

Zurück zu „Wünsche und Gratulationen“