Charity / "Kids2kids"

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#61 Beitrag von shalom » 24.04.2009, 16:32

[->Kids2Kids-Onlinebestellungen]
CD’s bestellen

CD - Deutschland Tour 2008!

Eine CD kostet Euro 19,- (SFr 26,-) zuzüglich Versandpauschale Euro 3,- (SFr 5,-)

Das Kombiangebot "CD Tour 2006" und "CD Tour 2008" gibt es zum Aktionspreis von Euro 29,- (SFr 47,-) zuzüglich 3,- Euro Versandpauschale.

Der Erlös kommt den Unterstützungsprojekten für hilfsbedürftige Kinder zu gute.

Die Aktion kids2kids bedankt sich für Ihre Unterstützung dieser wichtigen Benefizaktion!

Werte DiskursteilnehmerInnen,

gemäß diesem CD-Bestellformular von Kids2Kids kostet eine CD bei diesem neuapostolischen Verein incl. Versandpauschale 22,00 € !

Wenn 5.000 CD's über Kids2Kids verkauft worden sind (s. o.), hätte der Verein also allein schon 110.000 € Einnahmen in seiner Zwischenbilanz auszuweisen gehabt :wink: .

shalom

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#62 Beitrag von shalom » 24.04.2009, 16:50

[->VFB2VFB-Onlinebestellungen]
kids2kids“-Tournee 2008 (vorläufiger Titel), Doppel-DVD

Herausgeber: Bischoff Verlag
Inhalt: Doppel-DVD
Interpret: Capetown Children Choir
Erscheinungsdatum: voraussichtlich ab Dezember 2009
Bewertung: * * * * *
Best.-Nr.: 158110
Preis: EUR 25.50

Aufgrund der hohen Nachfrage können Sie bereits heute die DVD zur im Dezember 2008 durchgeführten Tournee des Kinderchores aus Südafrika („CapetownChildrenChoir“) mit Benefizkonzerten in sechs deutschen Städten bestellen. Geplant ist wieder eine Doppel-DVD: Dokumentation der Tournee und Benefizkonzert.

Lassen Sie sich verzaubern von der Freude der Kinder und den tollen Stimmen und sichern Sie sich schon jetzt Ihre DVD!

Werte DiskursteilnehmerInnen,

…lassen sie sich verzaubern. Der VFB entpuppt sich im Kielwasser des neuapostolischen Vereins „Kids2Kids“ als wahrer [->“Freudenbringer“] und das nicht nur an Ostern sondern auch zur na-amtlichen Adventszeit.

Der VFB fungiert also als Herausgeber der Tonträgerware für das glaubenskommerzielle Weihnachtsgeschäft der Apostel. Die Doppel-DVD ist beim Verlag schon für 25,50 € zu haben.

Aufgrund der hohen Nachfrage – sie erinnern sich, erst 5.000 Stück sind lt. Zwischenbilanz verkauft worden -, empfiehlt ihnen das Gotteshauskrabbeltischfachgeschäft der Apostel, sich schon jetzt den Tonträger von dem einmaligen Event per Bestellung zu sichern. Sicher ist sicher.

Inwieweit jedoch der VFB seine Einnahmen aus diesem Geschäft karitativ spendet und seine Mitarbeiter für diesen ganz speziellen Geschäftszweig (incl. Spendensiegel??) ehrenamtlich arbeiten und entlohnen lässt, entzieht sich meiner Kenntnis. Evtl. reicht es auch nur für eine karikative Zwischenbilanz auf Gebietskirchenbilanzniveau – und die Apostel sind zufrieden… :wink: .

shalom

scholli

#63 Beitrag von scholli » 25.04.2009, 10:16

Mir machen die Teelichter etwas Sorgen.

Wenn man von einem Einzelpreis von knapp 3 Cent ausgeht muss irgend jemand ca. 200.000 St. Teelichter entzündet haben.

Da ist nichts mehr mit Daumen hoch , im wahrsten Sinn des Wortes. :lol:

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#64 Beitrag von shalom » 26.04.2009, 07:58

…Es ist immer wieder schön, wenn man Apostel auf dem Weg von der Endzeit zur Teatime begleiten darf… .

Chor bitte: „Eure Lichter lasset brennen…“. Die Apostel haben ihre Lichter selbstbildgerecht schon lange nicht mehr unter den Scheffel gestellt…und so wird auch in der größten neuapostolischen Wirtschaftsnaktion gescheffelt…und sei es mit Einladungskärtchen und Teelichtern (quid bonum).

Leber Lichter Freudenbringer

Und so wird es denn auch in vielen neuapostolischen Gemeinden immer lichter…und wenn genug gescheffelt und zusammengelegt ist, macht der Letzte das Licht aus :wink: .

Es wird alles schon wieder gut bleiben...

shalom

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#65 Beitrag von shalom » 27.04.2009, 17:44

[-> Kids2Kids Schulspende]
Übergabe des Spendenschecks an das Ferienhaus Liese Prokop (Freitag, 30. Jänner 2009)

Die Schülerinnen und Schüler der 4M organisierten vor Weihnachten im Rahmen des Religionsunterrichts an der HLA Baden eine Spendenaktion.

Am 30. Jänner 2009 übergab die 4M … vor Ort in Liebnitz bei Raabs/Thaya den Spendenscheck [1.170 €] an Frau Gabi Fuchs von der Organisation kids2kids und den Ortsvorstand der Gemeinde Liebnitz, Herrn Johann Reitprecht.

Übergabe des Spendenschecks als gelungener Projektabschluss… .

Werte DiskursteilnehmerInnen,

gestatten sie mir, diesen Aspekt noch einmal zu würdigen: [->gf24 / shalom].

Die Spendenaktion des Stammapostels, Wirtschaftsapostel Brinkmanns und des hessischen Bezirksapostels zusammen mit vielen Gemeinden und Kids2Kids machten gemäß „Zwischenbilanz“ gewaltig Miese!

Diese Umkehr der na-amtlichen Segensströme von zig Gemeinden, dieses anonyme Versickern in neuapostolischen Finanzlöchern (bad colleting boxes) muss man sich mal vorstellen…und dann das Schweigen der Lämmer und das belämmerte Schweigen…auch von Segensträgern… .

Eine einzige Schulklasse konnte in der Adventszeit im Rahmen ihrer Spendenaktion hingegen 1.170 € sammeln und das + ! Was für ein Segen!

shalom

Dieter

#66 Beitrag von Dieter » 27.04.2009, 21:39

Ich habe heute an den Verein Kids2Kids folgenden Brief geschrieben und bin auf die Antwort gespannt:
Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der auf Ihrer Seite veröffentlichten Abrechnung stellen sich mir folgende Fragen:

- Man fliegt einen Kinderchor aus Südafrika nach Deutschland mit dem Ziel, daß diese Kinder durch ihr Musizieren Spenden für europäische Kinder in Not "ersingen". Schon dieser Ansatz ist für mich ziemlich daneben. Aber sei es drum. Jeder hilft eben so, wie er es für richtig hält.

- Der Stammapostel spendet 10.000 Euro. In der Abrechnung sind aber lediglich ca. 8549 Euro Spendeneinnahmen aufgelistet. Da auch in den Konzerten für den Zweck (Kinderhilfe) geworben wurde, erscheint mir eine solche "Gesamteinnahme" nicht nur unter dem Aspekt eines 10.000-Euro-Schecks mehr als fraglich. Sie ist schlichtweg falsch.

- Für Teelichter werden 5.885,87 Euro ausgegeben? Für welchen Zweck wurden somit mindestens 120.000 Teelichter benötigt?

- Eine der Aktion "Ein Herz für Kinder" - Spende des Vereins in Höhe von 100.000 Euro, die publikumswirksam übergeben wurde, taucht in den Ausgaben nicht auf. Dafür aber exakt 160.000 Euro für "Organisation".

- Wenn man dann liest, daß 27.000 Euro Verlust erwirtschaftet worden sein soll, so fragt man sich, für welchen Zweck denn nun die Kinder gesungen haben sollen? Für notleidende europäische Kinder bleibt da nichts mehr übrig.

Es würde mich freuen, wenn Sie mir auf diese Fragen eine Antwort zukommen lassen würden.

Freundliche Grüße

scholli

#67 Beitrag von scholli » 28.04.2009, 14:41

Ursprünglich hielt ich diese Aktion für eine gute Sache aber langsam kommen mir auch etwas Zweifel.

Im Vorfeld wurde zudem mit einem Reinerlös von 250.000 € kalkuliert und nun dieser nebulöse Verlust von 27.000 €.
War also eine Luftnummer......aber scheeee war´s :wink:


Und hier wurde auch nur ein Spendenbetrag von 9000 € angegeben.

http://www.spenden.at/suchergebnis.php? ... ion=&twse=


Aber sie titulieren sich ja als eine Nonprofit Organisation :mrgreen:

tergram

#68 Beitrag von tergram » 28.04.2009, 16:09

scholli hat geschrieben:Aber sie titulieren sich ja als eine Nonprofit Organisation
..was bei mancher NPO schon dazu geführt hat, dass gewinnängstliche Vorstände den ungewollten Überschuss erschreckt noch schnell vor der Bilanzerstellung - schwupps - in die eigene Tasche...

Was wir hier natürlich nicht unterstellen wollen.

Obwohl der unangenehme Duft, Marke "da stimmt doch was nicht", sich inzwischen in einen kräftigen Gestank verwandelt hat.

Ganz blauäugige Grüße,
t.

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#69 Beitrag von shalom » 22.01.2010, 21:56

[=>NaK-ulti-Multi]
nak-nrw.de hat geschrieben:
…Unter dem Motto "Volle Töne statt leerer Worte" will die Neuapostolische Kirche im Jahr der Kulturhauptstadt die ambulante Kinderhospiz-Arbeit mit Benefizkonzerten unterstützen. Damit will sie denen Hilfe zuteil werden lassen, die nicht im Scheinwerferlicht und Mittelpunkt des öffentlichen Interesses und damit auch der Kulturhauptstadt stehen…

Werte VolltönerInnen, liebe WortkichlerInnen,

50 Jahre nach den leeren Worten der volltönenden Botschaft geht es nun wieder um diesen Gegensatz. Apropos „leere Worte“. Nachdem die letzte volltönende neuapostolische Benefizaktion mit Brinkmann, Leber, Schumacher… Miese gemacht hatte, dürfte die für 2010 angekündigte Rechenschaft nicht mehr lange auf sich warten lassen ([=>Kids2Kids].

Mit Benefizaktionen wollen mitunter auch Organisationen ihren Bekanntheitsgrad puschen, die nicht im Scheinwerferlicht und Mittelpunkt des öffentlichen Interesses stehen… .

Der Kanton Österreich der Gebietskirche Schweiz hatte mit „Humanitas“ sein eigenes Hilfswerk. Ab 2010 scheint die österreichische „Humanitas“ von der „Gemeinnützigen Stiftung der Neuapostolischen Kirche Schweiz“ geschluckt worden zu sein. Bei den Projekten dieser „Gemeinnützigen Schweizer Stiftung“ ist auch das Benefizevent von „Kids2Kids“ erwähnt. Unter dem Titel: CD Projekt Kinder helfen Kinder wird aufgeführt: „Der Erlös aus dem Verkauf mehrerer CD-Alben eines Kinderchores wurde zur Unterstützung von Kindern verwendet, welche an Krankheiten leiden , für die von der Pharmaindustrie auf Grund mangelnder Gewinnmargen keine Medikamente entwickelt werden“ ([=>NaK-Österreich / Humanitas]).

Auch das Unternehmen Verlag Friedrich Bischoff (gehört zum Kerngeschäft der Apostelämter) hat den Benefiz mit Kids2Kids im Sortiment. Als Herausgeber der Kids2Kids-Produkte ist der „BISCHOFF VERLAG“ angegeben. Das Unternehmen soll nach dem Geschäftsplan der eigentümer am Markt ja auch keine Verluste einfahren, um die Arbeitsplätze zu sichern. Das Produkt: „Capetown Children Choir – Tour 2008, Live-CD und Live-DVD im Set mit der Bewertung ***** ist für den Preis von EUR 32.90 glaubenskommerziell immer noch käuflich erwerbbar([=>MYBISCHOFF]).

Das Musikwesen der Apostel. Statt leere Worte volle Töne.

Da haste Töne :wink: .

shalöm

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#70 Beitrag von shalom » 29.01.2010, 22:02

[=>MYBISCHOFF]
bischoff-verlag.de hat geschrieben:NAC Capetown Kids on tour (26. Juni 2008)

* Die Ankündigung von »Kids2Kids«,
dass weitere Teile der Spenden einer
»Initiative gegen Gewalt an Kindern« zufließen sollten,
wurde hier entfernt.

Die Online-Redaktion, Frankfurt 12.12.2008


Werte DiskursteilnehmerInnen im proklamierten Jahr der Beharrlichkeit :wink:,

Dokumentiert wurde die Verbundenheit durch die Anwesenheit von führenden neuapostolischen Amtsträgern. Stammapostel Leber besuchte am 14. Dezember 2008 das Konzert in Oldenburg und überreichte einen Scheck über 10.000 Euro. Aus welchem Etat das Geld stammt, ist bislang unklar“ ([->Naktuell / kids2kids: NAC Capetown Children Choir on tour II (Zuletzt bearbeitet: 14.12.2009 09:51 von Redaktion)]).

Aus den so genannten „Bilanzen“ der Wirtschafts- Finanz-, Bilanz- und Stammapostels ist das immer noch nicht klar hervorgegangen.

…wir schweigen…wir wissen’s nicht…wir beharren…

shalom

Gesperrt

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“