Fürbitten...

Für besondere Anliegen
Nachricht
Autor
filippo

#31 Beitrag von filippo » 20.01.2008, 20:32

Zum Herrn, aus dessen Herzen Ströme des Erbarmens fließen, wollen wir rufen:

Immer wieder auf´s neue rufst Du uns zu Dir. Doch nicht immer hören wir Dich, vor allem wenn es laut um uns und in uns ist. Gib, dass wir Dich immer hören, auch dann, wenn es laut um uns und in uns ist.

Herr, unser Gott, wir bitten Dich, erhöre uns.

Wenn wir zu Dir kommen, steigen wir Stufen empor, und schreiten durch Kirchenmauern. Viele Menschen leben hinter Mauern. In Krankenhäusern, in Alters- und Pflegeheimen, in Gefängnissen und Anstalten. Lass auch sie deine helfende Liebe erfahren.

Herr, unser Gott, wir bitten Dich, erhöre uns.

Wenn wir zu Dir kommen, ist Deine Tür immer für uns offen. Lass auch uns immer eine offene Tür für die Menschen haben, die unsere Hilfe benötigen. Lass uns immer wieder neue Türen zu neuem öffnen.

Herr, unser Gott, wir bitten Dich, erhöre uns.

Wir bitten Dich für alle die, die Niemanden haben, der sie zur rettenden Quelle führt. Zeige jedem Menschen den Weg zum rechten Leben, und gib uns die Kraft, andere zu Dir zu führen.

Herr, unser Gott, wir bitten Dich, erhöre uns.

Für die Menschen, die ohne Liebe leben müssen, die alleine sind, ausgestoßen, ohne Freunde, die ohne Ziel durchs Leben gehen. Gib ihnen gute Menschen an die Seite, und lass sie den Sinn des Lebens erkennen.

Herr, unser Gott, wir bitten Dich, erhöre uns.

Für alle die, in denen es laut und unruhig ist. Die keine Ruhe, keine Besinnung und keine Stille mehr finden. Lass auch sie ruhig werden, und fülle Sie an mit Deiner Stille.

Herr, unser Gott, wir bitten Dich, erhöre uns.

Gott unser Vater, schaffe in uns Schweigen. Oftmals fällt es uns schwer, zu schweigen. Schaffe in uns Schweigen, damit wir dann Dein Wort hören können.

Darum bitten wir, durch Christus, unseren Bruder und Herrn.
Amen.

uhu-uli

#32 Beitrag von uhu-uli » 21.01.2008, 19:36

:roll:
Zuletzt geändert von uhu-uli am 12.10.2009, 15:03, insgesamt 2-mal geändert.

Obelix

#33 Beitrag von Obelix » 21.01.2008, 23:28

Bezaubernd!

Vielen Dank, liebe Uli, auch für Deine PN!

uhu-uli

Kerze anzünden ...

#34 Beitrag von uhu-uli » 23.01.2008, 22:18

8)
Zuletzt geändert von uhu-uli am 12.10.2009, 15:04, insgesamt 2-mal geändert.

uhu-uli

#35 Beitrag von uhu-uli » 07.04.2008, 22:24

Genau diese Kerze wollte ich gerade wieder einstellen ...

für alle die ihren Weg suchen, die loslassen müssen, die sich verlassen fühlen ...

Alles Liebe
Eure Uli
Zuletzt geändert von uhu-uli am 12.09.2009, 09:02, insgesamt 1-mal geändert.

Katze

#36 Beitrag von Katze » 02.05.2008, 21:12

Meine Fürbitte gilt ganz besonders dieser armen, gequälten Frau und ihren Kindern aus dem Inzestfall in Österreich.

http://www.vannelly.de/Teelichter500.jpg

Viele kleine Lichter geben zusammen viel Wärme...

lg Katze

Brombär
Beiträge: 1217
Registriert: 28.11.2007, 00:15

#37 Beitrag von Brombär » 02.05.2008, 21:22

Katze schrieb :


Meine Fürbitte gilt ganz besonders dieser armen, gequälten Frau und ihren Kindern aus dem Inzestfall in Österreich.



Danke Katze, dass du daran erinnerst. Da brauchts schon viele mächtigen Seufzer : Herr, der du alle Gebrechen heilen kannst, hilf !



Bb.

tvmovie

#38 Beitrag von tvmovie » 03.05.2008, 21:38

Katze hat geschrieben:Meine Fürbitte gilt ganz besonders dieser armen, gequälten Frau und ihren Kindern aus dem Inzestfall in Österreich.

http://www.vannelly.de/Teelichter500.jpg

Viele kleine Lichter geben zusammen viel Wärme...

lg Katze
Eigentlich...
Aber dies ist einen Ausnahme...

Diese Geschichte muss für jeden Christen ein Ansporn sein, dafür zu gedenken.
Leider...

....wo sind die Fürbitten der Forumsmitglieder...
ich lese sie nicht, hoffentlich sind sie- im Herzen und werden intern durchgeführt... :!:

tvmovie

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#39 Beitrag von Matula » 04.05.2008, 07:14

Dieser Fall in Österreich ist derart tragisch und ungeheuerlich, dass man dazu zunächst nur schweigen kann und man das Leid und Märtyrium der Frau und Mutter und der Kinder sich in keinster Weise vorstellen, ja noch nicht einmal annähernd erahnen kann.

Ich habe mir schon einigemale die Frage gestellt, weshalb lässt Gott solches Leid(en) und solches Unrecht zu und ein solcher bestialischer Täter hat sein Leben ganz offensichtlich in vollen Zügen genossen !?

abendstern_
Beiträge: 673
Registriert: 25.11.2007, 13:44

#40 Beitrag von abendstern_ » 04.05.2008, 07:44

Ja wieso lässt Gott so etwas zu ?

Da ist sie wieder die altbekannte Frage, wenn wir entsetzt sind und unsere heile Glaubenswelt Risse bekommt.

Mir hat man damals erklärt, dass Gott die kleinen Sünden sofort bestraft, als ich als Kind mit meiner neuen weißen Strumpfhose in den Dreck fiel und vorher nicht artig gewesen war. Warum bestraft Gott kleine Kinder und lässt einen Menschen der dermaßen abartige Dinge tut, gewähren?

Vielleicht weil er gar nicht so eingreift in das Leben der Menschen, wie wir es immer meinen und interpretieren? Weil wir viel viel mehr Verantwortung haben, als es uns recht sein kann. Weil er uns "from an distance" beobachtet?

Ich habe bis heute keine andere Antwort gefunden.

http://www.youtube.com/watch?v=aDSh5wUtXt4

Antworten

Zurück zu „Fürbitten“