BAV

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#81 Beitrag von shalom » 29.12.2009, 06:21

[=>“Apostelversammlung 1908“] hat geschrieben:
Das neuapostolische Gesangbuch 1908
In einer Apostelversammlung im Juli 1908 wurde die Herausgabe eines neuen Gemeindegesangbuches beschlossen.
[=>“Apostelversammlungen 1950 / 1954 zur Entschlafenengottesdienstordnung“] hat geschrieben:
…Auf Beschluss der Apostelversammlung der Neuapostolischen Kirche fand ab 1950 der Gottesdienst für Entschlafene weltweit einheitlich am ersten Sonntag im November eines jeden Jahres statt. Bis dahin hatte jeder Apostelbezirk der Landessitte entsprechend eigene Tage für diese besonderen Gottesdienste angesetzt. In Deutschland war dies seit etwa 1935 der kirchliche Totensonntag… .

Stammapostel Johann Gottfried Bischoff verfügte in Übereinstimmung mit der Apostelversammlung im Juni 1954,

[=>“Pfingsten – seine Bedeutung für uns (198x???“] hat geschrieben:
…In den letzten Jahren ist die Bedeutung von Pfingsten in unserer Kirche besonders betont worden: Seit 1981 richtet der Stammapostel jeweils ein Grußwort an die Glaubensgeschwister; seit 1990 werden im Abstand von je drei Jahren internationale Apostelversammlungen durchgeführt, zu denen alle aktiven Apostel eingeladen sind.
[=>Apostelversammlung 1990 zu Wien (Gebietskirche Schweiz / Sektion Österreich)] hat geschrieben:
…Fünf Tage lang war die österreichische Hauptstadt der Nabel der neuapostolischen Welt…fand eine internationale Apostelversammlung statt.
[=>Apostelversammlung [b]1993[/b] zu Höchst (Gebietskirche HRS / Deutschland)] hat geschrieben:
… Die Berliner Bezirksevangelisten Hans-Jürgen Berndt und Wolfgang Nadolny wurden zum Schluss des Gottesdienstes in das Apostelamt ordiniert. Eine internationale Apostelversammlung am Samstag erinnerte an den 100. Jahrestag der Neuapostolischen Kirche, die 1863 aus der Katholisch-apostolischen Gemeinde hervorging.
[=>Apostelversammlung 1996 zu Nairobi (Gebietskirche USA oder Kanada???)] hat geschrieben:
…Der Stammapostel sprach von einer Demonstration der Einheit und Harmonie. Die Satellitenübertragung wurde nach Europa, Nord- und Mittelamerika und nach Süd- und Zentralafrika geschaltet.
[=>Apostelversammlung 1999 zu Toronto (Gebietskirche Kanada)] hat geschrieben:
… dennoch waren 268 Apostel anwesend.
[=>Apostelversammlung 2002 zu Johannesburg (Gebietskirche Südafrika)] hat geschrieben:
…Wieder stand eine internationale Apostelversammlung auf dem Programm – bis auf drei konnten alle Apostel teilnehmen… .
[=>Apostelversammlung 2005 zu Fellbach (Gebietskirche Süddeutschland)] hat geschrieben:
… Das Pfingstfest 2005 wird als ein herausragendes Ereignis in die Geschichte der Neuapostolischen Kirche eingehen… .
…wo und wann hatte danach die erste „Internationale Apostelversammlung“ des neuen Stammapostels (vorläufig noch mit altem neuapostolischen Glauben ausgestattet) im na-amtlichen Dreijahresrhythmus stattgefunden?

shalom

simpel

#82 Beitrag von simpel » 29.12.2009, 07:34

NAKI hat geschrieben:Da im kommenden Jahr zu Pfingsten 2010 eine internationale Apostelversammlung stattfinden wird, sollen die leitenden Kirchenämter zuerst über wesentliche Eckpunkte des Katechismus informiert werden.
Quelle

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#83 Beitrag von shalom » 29.12.2009, 08:18

simpel hat geschrieben:
NAKI hat geschrieben:Da im kommenden Jahr zu Pfingsten 2010 eine internationale Apostelversammlung stattfinden wird, sollen die leitenden Kirchenämter zuerst über wesentliche Eckpunkte des Katechismus informiert werden.
Quelle
Werter simpel,

vielen Dank! Die von ihnen erwähnte [=>Quelle], die durch das Apostelamt heut fließt sagt kristallmeerklar: „Zweimal im Jahr findet eine Bezirksapostelversammlung der Neuapostolischen Kirche statt, zumeist am Hauptsitz der Kirche in Zürich. Teilnehmer sind der Stammapostel sowie alle Bezirksapostel und Bezirksapostelhelfer. Alle drei Jahre findet eine Vollversammlung der Apostel statt. Die nächste reguläre Versammlung wird für das kommende Jahr zum Pfingstfest in Kapstadt (Südafrika) vorbereitet “.

Demnach hätte also ANNO 2007/2008 das erste internationale Apostelkonzil unter Stp. Dr. Leber stattgefunden, drei Jahre nach 2005 ??? :wink: .

shalom

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#84 Beitrag von shalom » 29.12.2009, 09:17

  • - 2006 hatte Stp. Dr. Leber Pfingsten persönlich in Kapstadt (Gebietskirche Südafrika) gefeiert, jedoch ohne eine int. Apostelversammlung.

    - 2007 hatte Stp. Dr. Leber Pfingsten in Hamburg (Gebietskirche Hamburg+Schleswig-Holstein) verbracht. Erstmals waren die Gehülfinnen der eingeladenen Stamm-, Bezirks-, Bezirksapostelhilfs-, und Normalapostel zur aktiven Teilnahme an der regionalen Apostelkonferenz zugelassen worden. Ein Bericht von einer int. Apostelversammlung ist mir nicht bekannt.

    - 2008 war Stp. Dr. Leber von Nadolny zum Pfingstfest nach Berlin (Gebietskirche BBB) eingeladen worden. Auch Nadolny hatte unter Leber nur eine kleine regionale „Apostel+Gehülfinnenkonferenz“ abzuhalten gehabt.

    - 2009 war der Pfingstgastgeber des Stammapostels im Rosemont Theatre in Chicago Illusions der neue Dap. Kolb (Gebietskirche NaC-USA). Im neuapostolischen Pfingstrahmenprogramm soll es angeblich wieder zu diversen regionalen Apostelteilversammlungen gekommen sein, wo sich diverse Elemente heiligen Geistes hätten einigen sollen… .

    …und 2010 soll Kapstadt (Gebietskirche Südafrika) schon wieder Gastgeberland spielen. Diesmal jedoch nicht allein nur für die berüchtigte neuapostolische Pfingstkulisse, sondern auch für eine die „internationale Apostel+Gehülfinnenkonferenz“.
Früher scheinen Apostelversammlungen effizienter gewesen zu sein. Im Schatten heutiger Bezirksapostel (und deren Konfernzen) scheinen diese ihren Aposteln (im effektiven Rang von Kirchenstaatssekretären?) nur noch die Rolle einer selbtbildgerechten Erscheinung vor urapostolischer Kulisse eingeräumt zu haben.

Die neue Image-DVD wird's schon richten... :wink: .

shalom

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#85 Beitrag von shalom » 29.12.2009, 10:00

Werte in Bochumer Hoffnungbefindliche,

2010 verspricht geradezu ein richtiges stammapostolisches Kultjahr zu werden (neuapostolischer Versammlungsmarathon zur Glaubensweltmeisterschaft des internationalen Bezirksapostelverbandes BaVi-Zürich).

Bereits am 21.März 2010 ist Stp. Dr. Leber mitsamt all seinen Bezirksaposteln und deren Helferlein und Gehülfinnen (Gehülfinnen sind seit 2007 konzilstauglich zugelassen) von Wirtschaftsapostel Brinkmann nach [=>Herne-Wanne-Eickel] (Gebietskirche NRW) eingeladen worden. Vermutlich geht es dem Wirtschaftsapostel Brinkmann um die überfällige Finalisierung des neuen neuapostolischen Glaubens und der erneut korrigierten Image-DVD, mit der ja in Kapstadt brilliert werden soll. Da müssen endlich kirchenfinanzstrategisch hieb und stichfeste BaVi-Beschlüsse her (BaVi = das na-amtliche Entscheidungsgremium, das Gott und den einfachen Aposteln die Entscheidungen gerne abnimmt).

U. a. auch aus diesem Grund (Finalisierung) muss der Stammapostel von Wirtschaftsapostel Brinkmann bereits zu Himmelfahrt am 13. Mai 2010 schon wieder in die Gebietskirche NRW eingeladen werden (der Traum von München war geplatzt). Diesmal in die GlaubensKult-Urhauptstadt Essen zur Ruhesetzung von Ap. Zeidlewicz, einem der neuapostolischen Senior-Ghostwriter des neuen neuapostolischen Glaubens für altneuapostolischgläubige Gebietskirchenpräsidenten (nak-nrw berichtete).

Und an Pfingsten 2010 (23. Mai) folgen alle Apostel, Bezirksapostelhelfer, Bezirksapostel, Stammapostel (wir haben derzeit ja 2 mit der guten Aussicht auf bald 3 :wink:), Stammapostelsprecher und all deren Gehülfinnen der Einladung nach Kapstadt, zum großen Apostel+Gehülfinnenkonzil (nak-nrw berichtete), um sich dort in das Werk vorbildlich und mediengerecht einzubringen.

Auch das Pfingstfest 2010 wird sicher wieder einmal mehr, als ein herausragendes Ereignis in die, sich in konstanter Fortschreibung befindlichen „Apostelgeschichte“ eingehen. Für diesen Augenblickpunkt wird dann halt Kapstadt gerade mal die GlaubenskultUrhauptstadt des na-amtlichen Jetsets und seiner Satellitenkirchen darstellen.

Dabei sind „Göttliche Ratschläge die sichersten Wegweiser“ :wink:. Vielleicht stolpern unser Apostelamtskörper, unsere Bezirksapostelamtskörper, unsere Stammapostelamtskörper oder auch deren Gehülfinnenteilamtskörper bei einer ihrer Sight-Seeing-Touren sogar über das Original des Schaukastenplakates vom September 2008, wo [=>Schilder] Ziele in weiter Entfernung zeigten, von denen es na-amtlich hieß, dass sie nicht zu Fuß erreichbar wären :mrgreen:. Anstoß, göttliche Botschaften der Botschafter zum Ziel – auch im na-amtlichen Trubel- und Jubeljahr -, nicht gänzlich aus den Augen zu verlieren (überlieferte Jesulehre sagt nämlich: „Barmherzigkeit will ich, keine Opfer“).

Mit einem lieben Gruß aus der na-amtlichen Provinz - shalom

dietmar
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2008, 04:08

#86 Beitrag von dietmar » 31.12.2009, 17:32

nur ein veröffentlichtes Beispiel für die Allmacht der Nak-Apostel:


Heilige Versiegelung und Ruhesetzung
Dann erfolgte die heilige Versiegelung. Apostel Otten gab dem neuen Gemeindemitglied noch mit auf den Weg, dass sein Name ab diesem Moment im Himmel angeschlagen steht und nie wieder ausgelöscht werden kann.

Wer kann dies sonst noch :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?:
Vorher wollte Gott wohl nichts von diesem Menschenkind,dem namenlosen wissen :?: :?: :?: :?: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll:
Die neue "Denke" der alten NAK im Dezember 2009
und so predigten sie weiter und wenn sie nicht..........

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#87 Beitrag von shalom » 04.01.2010, 13:12

[=> Änderungen zu Himmelfahrt 2010]
nak-nrw.de hat geschrieben:Änderungen zu Himmelfahrt 2010 (01. Januar 2010, 20.19 Uhr)

Dortmund. Himmelfahrt 2010…Tätigkeit der Apostel konzentriert sich auf NRW
Die Entscheidung, dass kein neuer Apostel gesetzt werde, sei in Übereinstimmung mit dem Stammapostel und den Aposteln gefällt worden, schreibt Bezirksapostel Armin Brinkmann… .

Ein Grund sei, dass sich die Tätigkeit der Apostel in den letzten Jahren mehr und mehr auf die Gebietskirche Nordrhein-Westfalen konzentriert und die seelsorgerische Betreuung der betreuten Gebiete im Ausland überwiegend durch lokale Amtsträger sichergestellt sei.
[=>NaK-NRW-Territorien International]
nak-nrw.de hat geschrieben:
Die Gebietskirche Nordrhein-Westfalen betreut Gemeinden und Mitglieder nicht nur im gleichnamigen Bundesland, sondern ist ebenso auch in folgenden Ländern tätig:

Albanien,
Angola,
Armenien,
Aserbaidschan,
Französisch Guayana,
Georgien,
Guadeloupe,
Guinea-Bissau,
Indien,
Kap Verde,
Kosovo,
Lettland,
Litauen,
Martinique,
Niedersachsen,
Osttimor,
Portugal
São Tomé e Príncipe

Werte Diskurs- und HimmelfahrtskommandoteilnehmerInnen,

Wirtschaftsapostel Brinkmann obliegt nicht nur in NRW die seelsorgerische und administrative Verantwortung für die Geschwister, sondern auch für all jene Mitglieder in den von Nordrhein-Westfalen aus betreuten Gebieten Albanien, Angola, Armenien, Aserbaidschan, Französisch Guayana, Georgien, Guadeloupe, Guinea-Bissau, Indien, Kap Verde, Kosovo, Lettland, Litauen, Martinique, Niedersachsen, Osttimor, Portugal und São Tomé e Príncipe ([=>Administrativer und seelsorgerischer Verantwortungsbereich Wap. Brinkmanns].

Wie Wap. Brinkmann die glaubenskommerziellen [=>NaK-NRW-Apostelarbeitsgebiete außerhalb von NRW] delegiert hat, macht die Apostelauflistung deutlich. Wie jeder Laie unschwer erkennen kann, ist Apostel Klaus Zeidlewicz bei der Zuteilung von Arbeitsgebieten außerhalb des NRW-Tellerrandes leer ausgegangen. Er hatte sich in letzter Gnadenzeit mit seiner Rolle als Leiter des Seniorenclubs, als namenloser Ghostwriter am neuen neuapostolischen Glauben (DNG) und als profunder Kenner von Glaubensfragen ohne Antworten („wir wissen’s nicht“), zu begnügen.

Wenn allerdings die seelsorgerische Betreuung in den NaK-NRW-Glaubenskolonien „überwiegend durch lokale Amtsträger sichergestellt“ ist, dann dürften die 22 NaK-NRW-Auslandslokalapostel ja bald in die Selbständigkeit entlassen werden können rsp. unter Mandat einer lokalen NaK-Gebietskirche vor Ort gestellt werden können (Angola bsp. unter südafrikanisches Mandat, ähnlich wie das United Kingdom 2009 unter Oberhoheit der neuapostolischen Hanse kam).

Wie die Aufteilung all der jenseitigen NaK-NRW-Glaubenskolonien aussehen wird, macht das Brinkmannschreiben nicht so recht deutlich. Anstatt das ganze Jahr Himmelfahrt zu feiern (Missionstouristik im internat. Jetset), dürften die Erfolge für die NaK-NRW-Apostel ab 2010 eher in der NaK-NRW-Wirtschaft zu finden sein. Auch Na-Haushaltsführerscheine und Na-Kaffeefahrten können glücklich machen (Veranstalter sowie auch Opfer) :wink: .

shalom

Adler

#88 Beitrag von Adler » 04.01.2010, 13:30

... und im Jahre 2011 wird sich Herr Brinkmann auch noch die NAK-Niederlande einverleiben, wenn BAP de Bruijn in Rente geht! Er lernt ja schon fleißig die Sprache!

LG Adler

Knodel

#89 Beitrag von Knodel » 04.01.2010, 13:39

Wo ist denn Afghanistan in der Aufzählung hingekommen?
Täusche ich mich da, oder war das nicht unter der Betreuung von BAP Brinkmann?

Ruhrgebiet

#90 Beitrag von Ruhrgebiet » 04.01.2010, 13:44

Adler hat geschrieben:Er lernt ja schon fleißig die Sprache!

LG Adler
Wirklich?

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“