BAV

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Cerebron

#61 Beitrag von Cerebron » 20.05.2009, 08:19

Liebe Kaffeefee,

ehrlich gesagt sehe ich auf dem inkriminierten Bild niemanden, der Kaffee tränke oder dergleichen. Wo liegt das Problem? Die Veranstalter werden sich wohl gedacht haben, dass der Umbau der Halle (Tischerücken etc.) mehr Zeit und Kräfte benötigt, als zur Verfügung stehen. Insbesondere, wenn der Umbau unter den wachsamen Augen der Senioren ("Früher war mehr Lametta") stattfinden müsste.

Wenn mir also bitte jemand etwas Augensalbe reichen könnte, damit ich sehend werde...

Gruß,
C.E.

tergram

#62 Beitrag von tergram » 20.05.2009, 09:32

Ihr Ungläubigen! :wink:

Die Szene zeigt doch nur vorweggenommen und quasi als Trockenübung, wie sich Lieschen Müller - alias Normalo Geschwist - die Feierlichkeiten im Hochzeitssaal vorstellt. Notfalls auch mit Lametta.

Zur Erinnerung: "Hochzeitssaal" ist das Event, bei dem 'die Anderen' (in Süddeutschland auch gern Mit- und Nebenmenschen genannt) mit ihren leeren Öllämpchen 'draussen vor der Tür' bleiben müssen. Gell?


Chor bitte: Seht, zu Tische sitzt der Meister mit den Seinen - welch ein Bild..."

Hier ein Muster für die Hochzeitssaal-Deko von der Schwesternriege des Seniorenclubs NAK-Posemuckel-Nord eingedeckt:

Bild

Benutzeravatar
evah pirazzi
Beiträge: 1076
Registriert: 25.11.2007, 01:01
Wohnort: Niedersachsen

#63 Beitrag von evah pirazzi » 20.05.2009, 13:39

Cerebron hat geschrieben:...ehrlich gesagt sehe ich auf dem inkriminierten Bild niemanden, der Kaffee tränke oder dergleichen. Wo liegt das Problem?
Wenn mir also bitte jemand etwas Augensalbe reichen könnte, damit ich sehend werde...
Na gut, Herr Cerebron-Sermon,

der Kaffee war noch nicht durchgelaufen, nehme ich an, aber "dergleichen" (z.B. Wasserflaschen) sind doch zu sehen - auch ohne Augensalbe - und die Tischdecken liegen auch schon als Klecker- und Krümelschutz fein gedeckt auf den Tischen (sie sind aber wohl nicht "das Problem", nach dem Sie suchen, das liegt ursächlich-generell-meistens hier, oder auch dort... ) :wink:

Vondahergesehen...

Bild
[i][size=75]"... Ich bin einerseits sehr froh, dass ich diesen Gedanken aussprechen kann, auf der anderen Seite fällt es mir auch nicht schwer..."
(Bap Klingler - Neujahrsgd 2009)[/size][/i]

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#64 Beitrag von shalom » 20.05.2009, 15:21

Cerebron hat geschrieben:ehrlich gesagt sehe ich auf dem inkriminierten Bild niemanden, der Kaffee tränke oder dergleichen. Wo liegt das Problem? Wenn mir also bitte jemand etwas Augensalbe reichen könnte, damit ich sehend werde...
Werter Cerebron,

unter [-> preiswerte NaKaffeefahrt mit Abendmahl] sind die ätyptischen Fleischtöpfe der neuapostolischen Küchenbrigade noch im Bildhintergrund gut zu erkennen ("Anessprobe" mit EJT-Smutje Koberstein oder einem anderen Küchenbullen?). Der Service scheint zudem von oben runter sehr [->gewissenhaft] geregelt zu sein, seitdem augengesalbte Apostel aufopfernd kräftig in Service-Aktiengesellschaften investieren. Von denen hat doch keiner was an der Patene.

Na-Also.

shalom

Maximin

WAS IST HEILIG...?

#65 Beitrag von Maximin » 22.05.2009, 10:33

Mein lieber Bonsai,
du hast an dieser Stelle am 15.05.09 den 2. Petrusbrief zitiert und dazu folgendes geschrieben: „Vielleicht sollte man mit dem Heiligen achtsamer umgehen. Sicher ist sicher….“ Frage: Was ist heilig und was ist Dir heilig? Ich weiß nur von einem den ich wahrhaft als heilig erkannt habe.

Sicher ist, dass es sich bei diesem Forum, so gut es gedacht ist und dezent geführt wird, um keine heilige Veranstaltung handelt. Hier wird recht und schlecht versucht, trotz gewisser Verschiedenheiten, doch versöhnt zusammenzuleben oder sich wenigstens in diesem Sinne möglichst aufrichtig und insbesondere rücksichtsvoll auszutauschen.

Ich gestehe, dass mir hier eine nicht zu übersehende nak-lastigkeit zuweilen auch auf die Nerven fällt. Na und! Ich muss mich daran ja nicht beteiligen, besser ist doch, die Stärke meines Nervenkostüms immer wieder neu zu erproben.

Akzeptanz und Versöhnung mit Verschiedenheiten setzt m. E. zunächst die Akzeptanz meiner selbst und die Versöhnung auch mit meiner NAK-Vergangenheit voraus. Nach meinem Eindruck ist das im ehemaligen GK-Forum nicht mehr möglich und wohl auch gar nicht gewollt. Und gerade diese trüben Umstände führten ja u. a. zur Gründung dieses Forums.

Wenn es denn aber einer Mehrheit der Mitglieder dieses Forums gefällt, die früheren Zustände in der NAK angemessen zu reflektieren und die jeweils aktuellen Zustände dieser Sonderkirche, so oder so, zu kommentieren, sei´s drum. Das kann man auf verschiedene Weisen belächeln, ertragen oder auch missbilligen. Heilig ist weder das eine noch das andere.

Micha grüßt + + +

bonsai

#66 Beitrag von bonsai » 22.05.2009, 13:04

Mein lieber Maximin,

wer oder was heilig ist, dürfte für Gottgläubige klar sein:

„Heilig, heilig, heilig, heilig ist der Herr.
Heilig, heilig, heilig, heilig ist nur Er.
Er, der nie begonnen, Er der immer war,
Ewig ist und waltet, sein wird immer dar.“

vertonte Schubert in der Deutschen Messe in wunderbarer Weise – da sind wir sicher einer Meinung.
Ihre Frage, was mir heilig sei, werde ich Ihnen aber nicht beantworten. Das ist zu persönlich. Nur soviel: Es zählt unter anderem alles dazu, was in den Augen eines Gläubigen einen tiefen Wert und Sinn hat. Ist das so schwer zu verstehen?

Ich wünsche Ihnen und mir weiterhin viel konfessionsübergreifenden Sportsgeist.

Bonsai grüßt ***

Maximin

#67 Beitrag von Maximin » 22.05.2009, 16:08

Pardon Monsieur, bevorzugen Sie Florett, Schwert, Nagelbrettaushalten oder Bibelverseschmeißen? 8)

bonsai

#68 Beitrag von bonsai » 22.05.2009, 17:42

Ihre Angebote ehren mich, Verehrtester. Ich widerstehe aber dem Jucken der Hände, nehme meinen goldenen Wanderstab in selbige und pilgere weiter auf dem Weg zur herrlichen Heimat.
Halten Sie mich also bitte nicht mit solcherlei Nettigkeiten auf – ich muss mich beeilen; möchte nicht des Nachts noch unter die Räuber fallen.

Herztropfen muss ich auch noch einholen.

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#69 Beitrag von tosamasi » 22.05.2009, 18:17

Empfehlenswert wäre auch ein Vorrat von Öl, sowie Augensalbe. :lol:
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

filippo

#70 Beitrag von filippo » 22.05.2009, 22:04

erl..
Zuletzt geändert von filippo am 27.09.2009, 23:31, insgesamt 1-mal geändert.

Gesperrt

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“