BAV

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
agape
Beiträge: 1040
Registriert: 30.11.2007, 08:39
Wohnort: Bei Fischen mit Brot und Wein

Re: BAV

#161 Beitrag von agape » 29.03.2010, 11:55

In der Tat - eine prechtige Frage. :mrgreen:

unterdessen googeln sie sicher weiter "what is the church"
und siehe da: An achter Stelle stehen schon die Mormonen mit einer Antwort bereit. Ganz sicher verstehen sie sich nicht als Gemeinschaft aller Getauften. ;-)
Jesus war einer der glücklichsten Menschen, der je gelebt hat. Er gab seine Kraft weiter, verschenkte, was er hatte,
weil er in Übereinstimmung mit sich und seiner Botschaft lebte.
„Ich bin, was ich tue.“ Das bewirkt mystische Erfahrung.
Nach D.Sölle

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: BAV

#162 Beitrag von shalom » 29.03.2010, 22:30

[b][color=red][=>MYBAVI / MYBISCHOFF][/color][/b] hat geschrieben: Was ist Kirche? (25. März 2010)

Herne. Was ist Kirche? Diese Kernfrage, die über 11 Mio. Google-Einträge generiert (»What is the church« über 75 Mio., nur "church" 228 Mio.), hat die Frühjahrstagung der Internationalen Leitung der Neuapostolischen Kirche (NAKI) beschäftigt, die am 20. März 2010 in Herne, Nordrhein-Westfalen, mit einem Gottesdienst zu Ende gegangen ist.

Tipp
Das Magazin Stern hat die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Forsa-Instituts zum Thema Vertrauen in die Kirche online gestellt. Demnach vertrauen der katholischen Kirche derzeit nur noch 17 Prozent der Befragten.

…Waren es Ende Januar noch 44 Prozent der Bürger/-innen, sind es derzeit 42 Prozent, die Vertrauen zur evangelischen Kirche haben. Das Vertrauen der Kirchenmitglieder liegt hier bei 65 Prozent (Katholiken: 34 Prozent).

Werte DiskursteilnehmerInnen,

im Zusammenhang mit der UFONLINE-Meldung ist das vom neuapostolischen Wirtschaftsapostolarium in Dortmund am 28.10.2009 veröffentlichte Imageprofil der Kirchen der Bezirksapostel sicherlich nicht uninteressant. „Die Neuapostolische Kirche [NRW] wird von den Befragten etwas stärker als Sekte (33 Prozent) denn als Kirche (26 Prozent) wahrgenommen(Umfrage zu Bekanntheitsgrad und Image).

BaVi googelt derweil nach dem eigenen Selbstbild und darf sich nach dem vollsinnigen Stress anschließend bei einem feierlichen BaVi-Freizeitprogramm erholen.

Für echte „Nakademiker“ („das überlassen wir der Wissenschaft“) gibt es dann konkubinaktiv noch einen konsubstantiativen „Googlehupf“ als Abendmahl (noch mehr neuapostolischer Schein und Heiligkeit), damit sich alle Anvertrauten heftig wohlfühlen können. Doch die Mitgliederzahlen, die Amtsträgerzahlen, die Gemeindezahlen zeigen - wie auch der neuapostolische Alters- und Altarskoeffizient sowie die Aktivitätskennzahlen -, dass selbst auch das Vertrauen in die Botschaften der neuapostolischen Bezirksapostel im Sturzflug begriffen ist. Die unlängst vom Stammapostel für sein Selbstbild von „Kirche im Vollsinn“ eingeforderten „Vertrauensvorschüsse“ dürften jedoch weitestgehend aufgezehrt sein.

Wie mit so einer wagenburgischen BaVi-Politik eine Basis für Vertrauen auf Augenhöhe zu erreichen ist, bleibt mir ein Rätsel. Die BaVi-Apostel wollen mit ihrer Masche wohl weiterhin eher als Sekte, als überhaupt nicht mehr wahrgenommen werden :wink: . Glaubenskommerziell sicher mit Abstand die beste unternehmerische Lösung.

shalom

_
Beiträge: 604
Registriert: 03.12.2007, 22:04

Re: BAV

#163 Beitrag von _ » 30.03.2010, 08:52

auf die frage "was ist die neuapostolische kirche?" liefert google übrigens folgerichtig nur etwa 70.300 suchergebnisse.

Heinrich

Re: BAV

#164 Beitrag von Heinrich » 30.03.2010, 13:44

Mal ebbes anderes: So wie ich es verstanden habe, fand die Frühjahrstagung der internationalen Kirchenleitung der Neuapostolischen Kirche vom 17. bis 21. März 2010 in Dortmund statt.

Nun liest man auf NAK.ORG, dass rund 350 Apostel aus vielen Ländern dieser Welt an Pfingsten zur internationalen Apostelversammlung im Cape Town Convention Centre, Cape Town, erwartet werden.

Kann mir bitte mal jemand den Unterschied dieser zwei Treffen aufzeigen ?

Fragende Grüße,
Heinrich

Dieter

Re: BAV

#165 Beitrag von Dieter » 30.03.2010, 13:48

Heinrich, kurz und bündig: BAV und AV
Alles klaro?

Heinrich

Re: BAV

#166 Beitrag von Heinrich » 30.03.2010, 13:58

kurz und bündig: BAV und AV. Alles klaro?
Nun ja, Dieter.

Erst treffen sich Herr Dr. Leber und die Gebietskirchenpräsidenten und enden in zahlreichen Beschlüssen. Und dann werden diese mühevoll erarbeiteten Beschlüsse in einem weiteren Meeting an die Mitarbeiter der Gebietskirchenpräsidenten weitergereicht – meinten Sie das ?

Gruss aus dem Süden,
Heinrich

Dieter

Re: BAV

#167 Beitrag von Dieter » 30.03.2010, 14:59

genauso, lieber Heinrich :D
Aber von welchen zahlreichen Beschlüssen reden Sie? Mir sind keine zu Ohren gekommen. Ach so, ich vergaß. Ich komme ja gar nicht mehr unter diese Worte. :mrgreen:

Heinrich

Re: BAV

#168 Beitrag von Heinrich » 30.03.2010, 15:12

Ich komme ja gar nicht mehr unter diese Worte.
Tja, Dieter, da sind wir ja immerhin schon zwei.......... :D

Gruss, Heinrich

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: BAV

#169 Beitrag von shalom » 03.04.2010, 07:45

[color=red][ =>Jugi Basel ][/color] hat geschrieben: Brennpunkt April 2010

Wer?

…Zum Jahresbeginn 2010 hat uns der Stammapostel aufgefordert:

Rede über deinen Glauben und das Glaubensziel!
…Die Aufforderung erging nicht an Jeder, nicht an Jemand, nicht an Einer und nicht an Niemand. Sie ging an Dich – wie so vieles, was Du im Gottesdienst hörst.

Werte DiskursteilnehmerInnen,

Wie viel ist aus dieser Aufforderung im ersten Vierteljahr geworden? Wie ist der Stand der Umsetzung?

Eine detaillierte Berichterstattung zu diesen Themen ist derzeit nicht möglich, denn noch sind nicht alle Arbeiten rund um den Katechismus abgeschlossen. Die Kirchenleiter ließen sich deshalb die verschiedenen Einführungsstrategien vortragen. Schon in Kürze soll eine geplante Artikelserie über den neuen Katechismus in der Kirchenzeitschrift „Unsere Familie“ starten. Parallel dazu wird es Schulungsangebote für Amts- und Funktionsträger der Kirche geben. Am Ende der Beratungen betonte deshalb Stammapostel Wilhelm Leber, wie enorm wichtig es sei, die Inhalte des Katechismus sorgfältig in die Gemeinden zu tragen, auch wenn dies unter zeitlichen Gesichtspunkten einen längeren Prozess darstelle (Jemand berichtete)

Brennpunkt Scheiterhaufen mit Osterfeuer.

Würg Eier

shalom

verbindlich

Re: BAV

#170 Beitrag von verbindlich » 03.04.2010, 19:26

@shalom,
wenn Ostern nur aus Würgen besteht, dann empfehle ich maloxan, es kommt dann unten raus...
oder so...
dicke Eier...

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“