Heiligenverehrung

Neues aus dem katholischen Bereich
Nachricht
Autor
Hannes

#11 Beitrag von Hannes » 30.11.2007, 11:21

Matula hat geschrieben: Demzufolge kann ich auch durchaus einen Verstorbenen und das muss nicht ein Heiliger sein, bitten, dass er sich für mit an diesen Mittler fürbittend wendet.
Matula,

wie kommen Sie auf diese "Praktiken"? Woher haben Sie diese Idee? Haben Sie konkrete Erfahrungen damit?
Wer hat stellvertretend für Sie um etwas gebeten? Wurde den Bitten entsprochen?

Hannes

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#12 Beitrag von Matula » 30.11.2007, 11:42

Hannes hat geschrieben:
Matula hat geschrieben: Demzufolge kann ich auch durchaus einen Verstorbenen und das muss nicht ein Heiliger sein, bitten, dass er sich für mit an diesen Mittler fürbittend wendet.

Matula, Hannes,

wie kommen Sie auf diese "Praktiken"? Jesus selbst ist doch in den Ewigkeitsbereichen in die untersten Örter gegangen. Das heisst, dass die Seelen in der Ewigkeit ihm nicht einerlei waren und sind und er für sie auch ein Mittler ist. Weshalb sollte ich z.B. meinen verstorbenen Vater nicht bitten, in der ein und anderen Angelegenheit für mich sich fürbittend auch an ihn zu wenden !

Woher haben Sie diese Idee?

Haben Sie konkrete Erfahrungen damit?

Wer hat stellvertretend für Sie um etwas gebeten? Wurde den Bitten entsprochen?

Entschuldige, aber das sind mir zuviele persönliche Fragen, die ich daher nicht öffentlich beantworten möchte.

LG
Matula

Hannes

Hannes

#13 Beitrag von Hannes » 30.11.2007, 12:01

Matula hat geschrieben:Entschuldige, aber das sind mir zuviele persönliche Fragen, die ich daher nicht öffentlich beantworten möchte.
Das akzeptiere ich ohne Wenn und Aber!
Danke bis hierher! Und alles Gute Ihnen weiterhin! Machen Sie so weiter!

Hannes

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#14 Beitrag von tosamasi » 30.11.2007, 12:09

wie kommen Sie auf diese "Praktiken"? Woher haben Sie diese Idee? Haben Sie konkrete Erfahrungen damit?
Wer hat stellvertretend für Sie um etwas gebeten? Wurde den Bitten entsprochen?

Hannes
Augenzwinkernd provokant :lol:
(Das Komma fehlt absichtlich)
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Maximin

AUTOSUGGESTIVE WIRKUNGEN...?

#15 Beitrag von Maximin » 30.11.2007, 12:27

Die römisch-katholische Kirche kennt 2 abgestufte Möglichkeiten, die Lebens- und, wenn man denn so will, auch die Glaubensleistung einer verstorbenen Person zu würdigen: Die Seligsprechung und die Heiligsprechung. Dadurch bleiben die positiven Impulse dieser Personen über ihren Tod hinaus als nachahmenswertes Beispiel im Gedächtnis der Leute erhalten.

Wenn eine meiner katholischen Tanten etwas verlegt hatte, dann rief sie: „heiliger Antonius hilf“. Als kleiner Bub empfand ich diese Verhaltensweise seltsam und fragte sie: „Tante Toni, wer ist der Antonius und warum bittest Du nicht gleich den lieben Gott?“ Antwort: „Ich möchte den lieben Gott nicht mit solchem Kleinkram wie der Suche nach meiner verbuddelten Brille kommen. Außerdem ist der hl. Antonius mein Namenspatron“. http://www.heiligenlexikon.de/Biographi ... Padua.html

Später ging mir auf, dass Tante Tonis Heiligenanrufung durchaus auch autosuggestive Wirkungen haben könnte. Im Augenblick der Anrufung hörte bei ihr die unkonzentrierte und damit erfolglose Sucherei auf. Nicht der. hl. Antonius fand die verlegte Brille wieder, sondern meine entspanntere alte Tante Toni.

Unlängst musste ich in einen Computertomographen. Die letzte CT musste abgebrochen werden, weil ich meine Platzangst einfach nicht in den Griff bekommen hatte. Also aufs neue reingeschoben in die Röhre und los. Wieder beschlich mich dieses unsägliche Beklemmungsgefühl. Was tun? Geht nicht! Du kannst gar nichts tun. Du musste es über dich ergehen lassen. Und dann kam mir etwas seltsames in den Sinn:

Ich murmelte das Mariengebet vor mich hin. Erst stockendhektisch aber dann immer ruhiger werdend. Immer wieder und immer wieder sprach ich das Gebet und genoss zunehmend die eintretende Entspannung. Als sie mich aus der Röhre herauszogen wurde ich gefragt, was denn heute anders gewesen wäre als beim letzten Mal. Meine verschmitzte Antwort: „Ich habe mich sehr gut entspannen können“.

Und damit in der Eile keine Missverständnisse aufkommen: Ich bete den Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs, den Vater des Herrn Jesus an und niemanden sonst. Aber die Heiligenverehrung der römisch-katholischen Kirche zu verurteilen, Pardon, dass verbietet mir mein Christenstand.

Liebe Grüße von Eurem Micha :wink:

Maximin

MARIENGEBET...

#16 Beitrag von Maximin » 30.11.2007, 12:29

Gegrüßet seist du, Maria,
voll der Gnade,
der Herr ist mit dir,
du bist gebenedeit unter den Frauen,
und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes,
Jesus. -
Heilige Maria, Mutter Gottes,
bitte für uns Sünder
jetzt und in der Stunde unseres Todes.

Dieter

#17 Beitrag von Dieter » 30.11.2007, 16:04

Lieber Micha,

bitte entschuldige, falls meine Nachfragen sich für Dich wie eine Verurteilung der Heiligenverehrung angehört haben sollte. Das war in keiner Weise beabsichtigt. Ich fragte nach dem Ursprung und dem Sinn und habe gute Antworten bekommen. Auch über PN's. Dafür nochmals vielen Dank.

Ich glaube auch, dass dieser Weg für den Einen oder Anderen ein gangbarer Weg ist, auch wenn ich dies für mich selbst nicht nachvollziehen kann (zumindest im Moment). Dass ich mir an einem heiligenmässigen Leben ein Vorbild nehmen kann und auch soll ist sicherlich unbestritten.

Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
vom Dieter

Maximin

HEILIGENVEREHRUNG....

#18 Beitrag von Maximin » 01.12.2007, 08:43

:) Mein lieber Dieter,
nein, den Eindruck hatte ich nicht, sei unbesorgt. Es bezog sich viel mehr auf bestimmte evangelische Kreise, die kein gutes Haar an der römischen Kirche lassen, und das halte ich für unchristlich. Wie soll denn das gehen wenn gesagt wird: In versöhnter Verschiedenheit den christlichen Glauben leben. Die ganze Menschheit sehnt sich nach Frieden. Ich fange heute damit an selber Frieden zu haben und den mit meinen Nachbarn zu teilen. :wink:

Liebe Grüße vom Micha :)
Zuletzt geändert von Maximin am 02.12.2007, 14:26, insgesamt 1-mal geändert.

filippo

#19 Beitrag von filippo » 01.12.2007, 21:10

gel.
Zuletzt geändert von filippo am 27.09.2009, 17:25, insgesamt 1-mal geändert.

filippo

#20 Beitrag von filippo » 02.12.2007, 14:25

gel.
Zuletzt geändert von filippo am 27.09.2009, 17:26, insgesamt 2-mal geändert.

Zurück zu „Römisch-katholische Kirche“