Neuapostolische "Jugendtage"

Nachricht
Autor
shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Neuapostolische "Jugendtage"

#1 Beitrag von shalom » 04.09.2008, 16:27

[->NRW-Jugendtage in Portugal, Albanien, Litauen]
Am Sonntag, den 3. August 2008, waren die Jugendlichen aus den albanischen Gemeinden gemeinsam mit ihren Seelsorgern zum Jugendtag eingeladen… . Aus Deutschland war im Auftrag des Bezirksapostels Bischof Karl-Erich Makulla (Bereich NRW-Ost) angereist… .

Am Freitag und Samstag, 15. und 16. August 2008, kamen 120 Teilnehmer mit Apostel Franz-Wilhelm Otten (Bereich NRW-Süd) zum Jugendtag in Litauen zusammen… .

Hier eröffnete Apostel Otten ein neues Jugendzentrum. Es soll die Gemeinschaft der Jugendlichen der Region stärken. Zur Verfügung stehen Küche, Billardtisch, Computer, Fernseher und Musikanlage.
Es ist neben der Einrichtung in Panevezys bereits das zweite Jugendzentrum der Neuapostolischen Kirche in Litauen. Möglich wurde die Einrichtung Dank der Unterstützung durch den Förderverein NAK Karitativ.

Wir sehen uns in Düsseldorf
Werte DiskursteilnehmerInnen,

Die NaK-Karikativ fördert nicht nur humanitäre Aktionen, sondern zeigt auch soziales Engagement.

Dank der Spenden konnte das zweite NRW-Jugendzentrum in Litauen also mit "Billardtisch, Computer, Fernseher und Musikanlage" gesponsort werden :mrgreen: .

Brüder hört die Signale... :wink: .

shalom

Dieter

#2 Beitrag von Dieter » 04.09.2008, 16:36

Aber, aber! Vor Jahren hätte man noch gesagt, man holt sich doch nicht die Welt ins Haus. Und nun kehrt sie gar in der Kirche ein ...
Manches Mal frage ich mich wirklich, wie besch.... ich gewesen sein mußte, daß ich das damals noch geglaubt habe.
Aber ich freue mich für die heutige Jugend, daß sie solche Gebötlein nun nicht mehr zu beachten braucht. Ehrlich!

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#3 Beitrag von tosamasi » 04.09.2008, 16:36

Na, sowas hätte ich mir früher gewünscht. Da wäre alles klar gewesen, mit dem Schulfasching. Immer mutig fortschrittlich fortschreiten.
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Dieter

#4 Beitrag von Dieter » 04.09.2008, 16:41

Ja, so bin ich mutig fortgeschritten. Und fühle mich auf meinem Weg sehr wohl :lol:

42

#5 Beitrag von 42 » 04.09.2008, 17:03

Nicht ereifern, die Eroeffnung wird erst naechstes Jahr stattfinden:
Eröffnung eines Jugendzentrums

Am darauffolgenden Montag, 18 August 2009, versammelten sich 30 Jugendliche aus Klaipeda, Kretinga, Palanga und Silute in Klaipeda. ...
Klick!

Dieter

#6 Beitrag von Dieter » 04.09.2008, 17:09

Hier haben wir den eindeutigen Beweis: DIE ZEIT IST VERKÜRZT WORDEN!!!
Schließlich liegt für den Schreiber der 18.8.09 schon in der Vergangenheit. Da heißt es sich aber wieder mal sputen, um nichts zu versäumen :mrgreen:

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#7 Beitrag von shalom » 04.09.2008, 18:26

Dieter hat geschrieben:Hier haben wir den eindeutigen Beweis: DIE ZEIT IST VERKÜRZT WORDEN!!!
Schließlich liegt für den Schreiber der 18.8.09 schon in der Vergangenheit… .
“Wir sahen uns in Düsseldorf“ :wink: . Derart „orientiert“ erschließt sich der Standpunkt unserer Segensträger im seligen Zurückschauen immer besser. Vom Ende her betrachtet (Perspektive und Wegweisung der Apostel) sind Dinge wie der Schulfasching sicher nur „Peanuts“.

In Deutschland investieren die NaK-NRW-Apostel in Seniorenzentren und in Litauen investieren die gleichen Apostel halt in Jugendzentren mit Vollausstattung ("Billardtisch, Computer, Fernseher und Musikanlage"). Faszinierende na-amtliche Schwerpunkte in der Nachspielzeit der Endzeit.

shalom

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#8 Beitrag von shalom » 06.09.2008, 07:37

[-> berichtet aus dem NRW-Unterbezirk Portugal]
Aus dem Bezirk Portugal / Jugendtag in Portugal 2008

…Bezirksapostel Armin Brinkmann und Apostel Manuel Luiz hatten zum diesjährigen Jugendtag 2008 auf ein Freizeitgelände der hiesigen baptistischen Gemeinde eingeladen… .

…Frage nicht, so der Ratschlag des Bezirksapostels: Ist Gott auf meiner Seite? Frage besser: Bin ich auf Gottes Seite? Frage nicht: Segnet Gott meine Taten? Frage lieber: Kann Gott mein Handeln segnen? Ist sein Ziel auch mein Ziel?...

…Um diesem zweiten Tod keine Macht zu geben, rät der Bezirksapostel den Jugendlichen: “Haltet die Gebote!”

…Heute können noch weitere Gebote hinzufügt werden. Eins hat der Bezirksapostel den Jugendlichen gegeben: Verlasst die Versammlung nicht…
Werte DiskursteilnehmerInnen,

Von einem Wirtschaftsapostel zu einem Jugendtag auf baptistischem Freizeitgelände eingeladen zu werden, ist eine tolle Offerte für einem NRW-Unterbezirk. Kinder verballhornten unlängst unsere Nationalhymne in: „Einigkeit und Recht und Freizeit“. Wie auch der EJT zeigt, wird im Freizeitbereich kräftig investiert.

Die na-amtlichen Gedanken für NRW-Unterbezirk Portugal kamen mir sehr bekannt vor. Es ist schon ökonomisch, wenn ein fertig ausgearbeitetes Konzept mehrfach unter verwendet werden kann. Und die NaK-NRW hat nicht nur Missionare für den einen Unterbezirk. Ob durch Gesetzestreue im Gebote halten dem „zweiten Tod“ im „Neoapostolical Life“ die Macht genommen ist, sei dahingestellt, zumal überlieferte Jesulehre sagt: „Barmherzigkeit will ich, keine Opfer“ und neuapostolischen Apostel laufend mit den Opfergeboten hausieren gehen.

Da kommt das neuapostolisch aufgewärmte „Gebotsschild“ „Verlasst die Versammlungen nicht“ zur Desorientierung gerade recht.

Die Freizeit nehm ich mir…

Sabbat shalom

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#9 Beitrag von shalom » 06.09.2008, 14:17

[->Betreute ausländische Gebiete (Unterbezirke)]
Die Gebietskirche Nordrhein-Westfalen … ist ebenso auch in folgenden Ländern tätig:

Albanien, Angola, Armenien, Aserbaidschan, Französisch Guayana, Georgien,
Guadeloupe, Guinea-Bissau, Indien, Kap Verde, Kosovo, Lettland, Litauen,
Martinique, Osttimor, Portugal und São Tomé e Príncipe.
Werte DiskursteilnehmerInnen,

angesichts der vielen NaK-NRW-Unterbezirke glaubensweltweit, sind sicher allein schon die Jugendtage nach na-amtlichen Muster eine echte Herausforderung an die, im Bereich dienstreisendem Freizeitmanagement zuständige verwaltende Koordination der NaK-NRW-Apostel und Bischöfe. Gut, das die Leitung dabei – dank der [->“zeitgemäßen na-amtlichen Wegweiser] – nicht total die Desorientierung verliert… .

In vielen Gebietskirchen in Deutschland finden in diesem Jahr nämlich [->keine Jugendtage] statt (aus Unkostengründen), da bereits schon im nächsten Jahr der Europajugendtag 2009 in Düsseldorf (empfohlene Um-Leitung) über das gesamte Himmelfahrtswochenende stattfindet… .

Die Versorgung der vielen NaK-NRW-Unterbezirke weltweit mit Billardtischen, Computern, Fernsehern und Musikanlagen für Jugendzentren und Seniorenwohnanlagen soll jedoch gesichert sein, da der NRW-Wirtschaftsapostel Gelder von NaK-NRW-Karikativ in seine unterversorgten Bezirke lenken (abzweigen / umleiten) kann. Das na-amtliche Theodorant hält und hält und hält.

Nun, dann wird alles ja wieder gut bleiben.

shalom

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#10 Beitrag von shalom » 07.09.2008, 07:47

[->Hamburger einmal anders]

Die Neuapostolischnorddeutsche Seite lässt sich leider nicht verlinken. Folgen sie daher bitte dem na-amtlichen Menu zum Menupunkt: =>
=> Hamburger Jugendtagsgottesdienst

Dieses Jahr ist alles anders!

Da im nächsten Jahr der Europajugendtag 2009 in Düsseldorf über das gesamte Himmelfahrtswochenende stattfindet, finden in vielen Gebietskirchen in Deutschland keine Jugendtage in diesem Jahr statt.

Bezirksapostel Schumacher hat sich in Absprache mit seinen Aposteln jedoch entschlossen, einen kleinen Jugendtag durchzuführen und nicht auf den traditionellen Hamburger Jugendtag zu verzichten.

Da die Gebietskirche Norddeutschland den AnsingChor für den Europajugendtag stellen soll, wurde das Probenwochenende mit dem Jugendtagsgottesdienst verbunden… .


Werte DiskursteilnehmerInnen,

soso, wegen des EJT2009 „finden in vielen Gebietskirchen in Deutschland keine Jugendtage in diesem Jahr statt“ :mrgreen:. Wer ’s glaubt wird selig. [->“Das Sehen auf den nahenden Tag“] Seht ihr das denn nicht? Die Wegweiser die die Apostel immer parat haben geben doch rundum Orientierung! Augen auf im glaubenskulturellen Verkehr! Von dem was sich Gap. Schumacher leistet, gehen zumindest einigen die Augen auf. Nur ein Überrumpelungsmanöver?

Das Probenwochenende für EJT2009 ist also der „Jugendtag 2008“. Eine reife Leistung! Kompliment für diese ausgeschilderte „Um-Leitung!“ der Gebietskirchenleitung.

Noch einen reich gesegneten Sonntag - shalom

Zurück zu „Jugendliche“