Kurioses...

Was sonst nirgends reinpassen würde
Nachricht
Autor
Tatyana

Kurioses...

#1 Beitrag von Tatyana » 01.09.2008, 07:33


Hannes

#2 Beitrag von Hannes » 15.10.2008, 17:13

Tatyana, das ist auch gut:

http://www.br-thomas-apostolat.de/Forum ... 1152885210

Menschen gibt's ... :wink:

abendstern_
Beiträge: 673
Registriert: 25.11.2007, 13:44

#3 Beitrag von abendstern_ » 15.10.2008, 17:21

Hannes (reloaded) hat geschrieben:Tatyana, das ist auch gut:

http://www.br-thomas-apostolat.de/Forum ... 1152885210

Menschen gibt's ... :wink:
Hannes, die waren sogar schon mal hier im Forum.

Deren Forum heißt "Glaubensforum.de" (also ohne die 24) und scheinbar gabs Verwechslungen bei der google-suche.

Ich finde es auch etwas .... hardcore, aber wer das braucht...
Vielleicht kann filippo etwas dazu sagen?

Hannes

#4 Beitrag von Hannes » 15.10.2008, 17:27

abendstern_ hat geschrieben: Vielleicht kann filippo etwas dazu sagen?
Wenn einem dazu noch was einfällt ... :wink:

Ich werde beim Lesen der Beiträge dieser Christenbrüderforumsmenschen in jenem Forum unmittelbar an den Film "Da-Vinci-Code" erinnert, wo sich der Typ, der die Menschen im Namen Gottes killt, immer ganz verzückt selbst peitscht ... ich habe nur noch nicht die entsprechende Bibelstelle für solch ein Verhalten gefunden. Was aber an mir und an meiner (geistig-geistlichen) Kurzsichtigkeit einschliesslich (spiritueller) Hornhautkrümmung liegen kann ...

Ich brüll mich wech ...

Leute Leute :P


ps. Hier ein kleiner Auszug: "Maria ist nach Papst Johannes Paul die erste reine Braut und die "Stellvertreterin der ganzen Menschheit" (mulieris dignitatem). Wer Maria ausschließt, der müsste auch die Eva also die erste Frau und reine Braut vor der Erbsünde ausschließen und dann wären nur noch Männer da." :mrgreen: (Quelle: http://www.br-thomas-apostolat.de/Forum ... 1152885210)

Heisst doch (und berichtigt mich bitte, wenn ich das falsch interpretiere!): der Papst ist die erste Braut, dann die Mary und dann aber nur noch die Männer ... :mrgreen:

Da fällt mir als Steigerung nur noch dasein ...
Quelle: http://de.youtube.com/watch?v=gK-p_OZd24k

Tatyana

#5 Beitrag von Tatyana » 15.10.2008, 19:46

Hannes, sei bitte ernst! Wir haben diabolische Teufelssmilies, damit ist nicht zu scherzen!!!

*schmeißmichweg*

Hannes

#6 Beitrag von Hannes » 16.10.2008, 06:47

Tatyana hat geschrieben:Hannes, sei bitte ernst! Wir haben diabolische Teufelssmilies, damit ist nicht zu scherzen!!!

*schmeißmichweg*
Guten Morgen Tatyana,

ich kenne (besser: kannte) solche Menschen aus diversen persönlichen Unterhaltungen und Auseinandersetzungen. Ich habe, wenn das Gespräch, wie wir es auch aus unserer Kirche kennen, zu sehr in eine Richtung ("nur mein Weg kann der rechte sein" und solch ein Quatsch) abdriftete, immer versucht, mindestens 3 Menschen aus 3 verschiedenen Kirchen zusammenzubringen ... dann war es viel lustiger (eigentlich trauriger) und ich konnte schneller heim gehen.

Ja, das ist echt zum weglachen ... wenn es nicht auch solch eine menschliche Tragik hätte! Weil da Menschen vera....t werden, die sonst keinen Halt im Leben finden (können) und keine Verantwortung für sich und ihren Weg übernehmen können oder wollen und irgendwelchen "Seelen-Klemptner" in die offenen Hände laufen, die "den rechten Weg kennen" und die eigentlich noch viel mehr am Ende sind! Und das macht mich richtig traurig.

Trotzdem sonnige Grüsse ...
Hannes

Tatyana

#7 Beitrag von Tatyana » 16.10.2008, 08:37

Hannes, Bigotterie gibt es überall, nicht nur in Glaubensdingen. In gewisser Weise versucht doch jeder, das, was er tut oder denkt, vor sich selbst und anderen zu verteidigen. Und wie schnell driftet das ab, wird als alleinseligmachend angesehen und alle anderen Lebens- und Denkweisen verdammt. Besuch nur mal ein größeres Familientreffen, einen Elternabend in Kindergarten oder Schule, eine Versammlung der Nachbarschaft, etc., dann weißt du, was ich meine...

Genußmenschen contra Fitneßfanatiker, Reich gegen Arm, kinderlose Karrierefrau gegen Hausfrau mit Kindern, links gegen rechts,...die Liste ließe sich beliebig fortsetzen.

Hannes

#8 Beitrag von Hannes » 16.10.2008, 17:45

das kenne ich gut, tatyana, und das ist ja auch irgendwie spannend und zumindest für mich sehr lustig. weil diese menschen, die sich so gerne vergleichen respektive ihren weg oder ihre haltung gerne über alles stellen, nicht bei sich sind. und das ist nichts anderes als angst und festhalten an äusserlichkeiten, weil eventuell das innen nicht trägt! versteh ich ja auch!

bei den christenheinis ist das etwas ganz anderes! weil es da ins unterbewusste und nicht greifbare geht. gott hab ich noch nicht gesehen und gehört und weiss daher nicht, wie ein richtiger weg aussehen soll. er könnte mit das ja sagen!

aber: alle anderen wissen das, jeder irgendwie anders. und keiner kann mir sagen, warum und woher ... sie erzählen mit irgendein bibelgulasch, sie zitieren christus und meinen aber paulus oder den ratzinger oder ?, sie berufen sich auf interpretationen, die wieder auf interpretationen fussen. und so fort.

und: sie geben dir immer einen mit. denn sie drohen dir mit verdammnis und den ganzen widerlichen mist! und berufen sich aber auf christus.

das ist krank - aber wird aber tagtäglich in den kirchen (in fast allen) genauso praktiziert und verteidigt. natürlich viel subtiler und mit grosser nonchalanche ... es bleibt aber trotzdem mist!

und das nervt tierisch! und ich nähere mich immer mehr der these: religion (nicht spiritualität!) ist opium fürs volk. ich geh jetzt kochen ...

hg - hannes

Tatyana

#9 Beitrag von Tatyana » 16.10.2008, 18:19

"Christenheinis" ist trotzdem kein netter Ausdruck. Diskriminierend gradezu. Sollte ich jetzt eine PN schreiben, um das anzumahnen(so ganz leise und sanft)? Ich denke nicht.
Was ich hier sagen will, ist eigentlich auch nur Folgendes: so im Zuge des "diese menschen, die sich so gerne vergleichen respektive ihren weg oder ihre haltung gerne über alles stellen" fällt mir nur ein: auch jemand, der gerne Atheist wäre und gerne nicht glauben möchte, zumindest nicht an Kirchen und das, was sie verkünden(oder der einfach nur tief enttäuscht davon ist, dort auch keine Antworten bekommen zu haben), sollte doch nicht diese seine Ansicht, so unbenommen(und verständlich) sie ihm sein mag, nun wiederum zum Dogma erheben...

Vielleicht muß man das Goulasch nur richtig würzen, damit es mundet?

Hannes

#10 Beitrag von Hannes » 16.10.2008, 19:48

Tschuldigung für die Christenheinis ... ich komme aus einer Gegend, in der man so etwas sagen darf *grins* Und ich würde das auch sagen, wenn ich HH oder H oder HB oder nur B käme, weil es einfach nur passt! Und ich finde ja, dass das noch gerade zu nett klingt, wenn man sich die Dinge besieht, die in diesem Umfeld passier(t)en. Da fielen mir andere Worte ein, die ich aber hier niemals ...

Wie auch immer: nein, die Würze machts auch nicht aus! Rattenfleisch wird ja auch nicht deswegen zur Delikatesse, wenn man sie in Portwein einlegt - obwohl in China ...

Und: ja, Dogma ist immer blöde ... wobei Dogmen erst durch die Abnicker und Hinterherläufer entstehen. :wink:

Schlaf gut und lass Dich nicht diskrimieren! 8)
Hannes

Antworten

Zurück zu „Smalltalk“