Heisser Süden

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Tatyana

#61 Beitrag von Tatyana » 18.08.2008, 08:07

Matula, Tom,
die "liebe Tatyana" sieht es durchaus nicht als Mobbing an, einzufordern, daß Beiträge, besonders solche, die einen Thread starten, mit einem Mindestmaß an präziser Aussage aufwarten. Dazu gehört u.a., daß klare Formulierungen vorhanden sind, klare Aussagen darüber, was denn bitteschön eigentlich gewollt ist, was die Fragestellung ist. Ist das nicht gegeben, erwarte ich, daß auf Anfragen zumindest dieses nachgeholt wird. Die beleidigte Leberwurst zu makieren, weil nicht alle Gedanken lesen können und vielleicht sogar, bewahre, gleicher Meinung sind über das Thema als solches und dessen Wichtigkeit, ist arm. Ganz zu schweigen von schlechtem Stil.
Und ständiges Gefasel über die Einschaltung eines Anwalts...Tom, was willst du mir jetzt damit sagen? Daß du gegen mich einen solchen einzuschalten gedenkst? Soll das eine mehr oder weniger versteckte Drohung sein? Auf so etwas reagiere ich gar nicht gut...
Ehrlich, meist verstehe ich deine Formulierungen nicht. Etwas weniger vage Andeutungen und etwas mehr konkrete Aussagen wären gut. Gegen Nachfragen bist du ja offensichtlich auch resistent. Aggression ist ja viel schöner, nicht wahr? (und wenn ich irgendwo aktiv gegen dich vorgehen würde, sähe das garantiert anders aus. So viel Zeit und Energie bist du mir gar nicht wert. Man kann eine einzelne ironische Bemerkung auch wahrlich überinterpretieren :roll: )

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#62 Beitrag von Matula » 18.08.2008, 08:46

@ Tatyana.

Wer hier die beleidigte Leberwurst abgibt, ist nach dem vorstehenden Eintrag sicherlich klar.

Wie jemand formuliert und worauf jemand antwortet, sollte schon gefälligst jedem selber überlassen sein.

Ich denke, bei Dir kann man so wie so formulieren wie man will, Du hast bei bestimmten Forenschreibern immer etwas auszusetzen und rumzunörgeln.

Deine bisherigen Antworten auf den Thread waren nicht darauf abgezielt, dass Tom aus Franken unverständlich formuliert hat, sondern Du hast ihm klar und deutlich nahegelegt, sich hier zu diesem Thema nicht mehr zu äussern, sondern er solle sich diesbezüglich direkt an den zuständigen BAP wenden.

Und ich finde es schlichtweg unverschämt, jetzt noch die Tatsachen zu verdrehen und das Unschuldslamm zu miemen.

Vielleicht habe ich mich jetzt auch nicht präzise genug ausgedrückt, aber damit kann ich leben.
Zuletzt geändert von Matula am 18.08.2008, 09:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#63 Beitrag von tosamasi » 18.08.2008, 09:11

3. Genau das, was Herr Prolle geschrieben hat war der Impuls zu meinem Beitrag. Aber die liebe Tatyana teilt ja nur Hiebe aus und geht mit Tosamasi auch im Nebenforum aktiv gegen mich vor. Schade, denn es scheint sich noch nicht herumgesprochen haben, dass einige Fories gegen andere Fories den Staatsanwalt einschalten mussten, um ihre Privatsphäre zu schützen. Das das soweit kommen musste ist einfach nur schade.
Tom, wo bist du denn persönlich und nicht in der Sache angegriffen worden? Hier ist ein Diskussionsforum, und Beitragsschreiber müssen mit Widerspruch umgehen können.
Denn, wie Matula so schön schrieb:
Wie jemand formuliert und worauf jemand antwortet, sollte schon gefälligst jedem selber überlassen sein.
Allerdings:

Tatyana schrieb:
Dazu gehört u.a., daß klare Formulierungen vorhanden sind, klare Aussagen darüber, was denn bitteschön eigentlich gewollt ist, was die Fragestellung ist. Ist das nicht gegeben, erwarte ich, daß auf Anfragen zumindest dieses nachgeholt wird. Die beleidigte Leberwurst zu makieren, weil nicht alle Gedanken lesen können und vielleicht sogar, bewahre, gleicher Meinung sind über das Thema als solches und dessen Wichtigkeit, ist arm. Ganz zu schweigen von schlechtem Stil.
Dem und nicht nur dem, schließe ich mich voll an. Und irgendwie, irgendwo kommt mir das alles bekannt vor. Vielleicht ist es epidemisch. :lol:
Zuletzt geändert von tosamasi am 18.08.2008, 09:28, insgesamt 2-mal geändert.
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#64 Beitrag von Matula » 18.08.2008, 09:13

tosamasi hat geschrieben:
3. Genau das, was Herr Prolle geschrieben hat war der Impuls zu meinem Beitrag. Aber die liebe Tatyana teilt ja nur Hiebe aus und geht mit Tosamasi auch im Nebenforum aktiv gegen mich vor. Schade, denn es scheint sich noch nicht herumgesprochen haben, dass einige Fories gegen andere Fories den Staatsanwalt einschalten mussten, um ihre Privatsphäre zu schützen. Das das soweit kommen musste ist einfach nur schade.
Tom, wo bist du denn persönlich und nicht in der Sache angegriffen worden? Hier ist ein Diskussionsforum, und Beitragsschreiber müssen mit Widerspruch umgehen können.
Denn, wie Matula so schön schrieb:
Wie jemand formuliert und worauf jemand antwortet, sollte schon gefälligst jedem selber überlassen sein.

Dann denk(t) bitte zukünftig auch daran, denn es handelt sich hier auch nicht um ein Forum von Akademikern, die sich vielleicht präzise ausdrücken können und man dann am Ende nicht versteht, was sie eigentlich sagen wollten bzw. meinen, sondern schlicht und ergreifend um - Das Forum für christlichen Dialog und Austausch -

dietmar

#65 Beitrag von dietmar » 18.08.2008, 09:24

es ist doch ganz einfach...
wie im normalen leben auch...
ist es sehr warm ziehe ich mich entsprechend an,oder?
ist es mir persönlich zu warm um ein jackett zu tragen,lasse ich es zu hause auf dem bügel...
dann trage ich es nicht in die kirche und warte ab,bis mir gesagt wird ob ich es anziehen oder ablegen soll.das kann ich als erwachsener mensch selbst entscheiden.brauche keine bevormundung.
die notwendige form kann ich als at selbst waren,mit und ohne jackett.
das war es ...so einfach ist es... ohne gejammere alle jahre wieder....
beispiel banken,etc...
aber wenn dies nicht eigenständig,mit etwas zivilcourage und selbstverantwortung funktioniert was soll denn in anderen ,entscheidenden bereichen gehen.. :roll: :roll:
an diesem punkt wird nur das prinzip befehlsgehorsam,befehlsempfänger deutlich...aber ob ich nur auf befehl und anordnung reagiere,entscheide ich....sonst niemand.
aber befehle werden widerspruchslos ausgeführt...und nicht hinterher darüber gejammert...

Dieter

#66 Beitrag von Dieter » 18.08.2008, 09:28

Hallo zusammen,

cool down. Ist es heute sooo heiß? Ich kann Tatyana und tosamasi verstehen, wenn sie nachfragen, weil ein Gedanke nicht klar formuliert worden ist. Das muß erlaubt sein.

Und ich kann Tom verstehen, der sich über die Kleiderordnung aufregt. Ich würde, falls es mich beträfe, auch nicht glücklich darüber sein.

Aber es ist auch verständlich, wenn bei unklaren Formulierungen (nicht jeder versteht jedes auf die gleiche Art und dem Einen ist es klar, dem Anderen nicht) nachgefragt wird. Das muß ein Threaderöffner aushalten.
Und persönlich ist Tom nicht angegriffen worden, höchstens in der Sache. Tom ich bitte Dich, Auseinandersetzungen aus anderen Foren bitte dort auszutragen. Danke.

Gruß Dieter

Tatyana

#67 Beitrag von Tatyana » 18.08.2008, 10:09

Matula hat geschrieben: Dann denk(t) bitte zukünftig auch daran, denn es handelt sich hier auch nicht um ein Forum von Akademikern, die sich vielleicht präzise ausdrücken können und man dann am Ende nicht versteht, was sie eigentlich sagen wollten bzw. meinen


Matula, was nun? Drücken sich Akademiker präzise aus oder nicht? Deine Formulierung ist widersprüchlich.
Und nirgendwo hätte ich (oder sonstwer) behauptet, daß sich nur Akademiker klar ausdrücken können oder sollen. Das erwarte ich von jedem, der ein Gespräch führen möchte. Und die meisten schaffen das auch problemlos. Wo es Mißverständnisse gibt, kann und soll man nachfragen. Das habe ich getan, nicht mehr und nicht weniger. Statt eine Antwort zu erhalten dann angegriffen zu werden, ist nicht schön. Schon gar nicht, wenn es mit Ausdrücken wie "Mobbing" geschieht. Oder mir unterstellt, ich würde bei manchen Forenschreibern(zählst du dich auch dazu? Warum sagst du es dann nicht?) nur auf der persönlichen Ebene argumentieren. DAS ist persönliches Angreifen. Schraubst du vielleicht deine Formulierungen auch mal wieder auf minimal sachlich runter, bitte?

@Dieter: also, zumindest im Norden ist es kalt und regnerisch :wink:

Katze

#68 Beitrag von Katze » 18.08.2008, 11:10

Hallo Tatyana,

ich bin zwar nicht Matula, aber ich kann mir denken, was er mit seiner Aussage gemeint haben könnte.

Ich kenne einen Mann, er ist hoch gebildet, fast eine Spur zu klug.
Dieser Mann kann eine Stunde lang in einer Konferenz etwas erzählen und alle Andern fragen sich hinterher, was er eigentlich damit zum Ausdruck bringen wollte... :lol:

lg Katze

Tatyana

#69 Beitrag von Tatyana » 18.08.2008, 11:40

Ich glaube aber, diesen Fehler hat hier im Forum keiner...von daher verstehe ich die Aussage dann wiederum nicht...

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#70 Beitrag von Matula » 18.08.2008, 11:46

Tatyana hat geschrieben:Ich glaube aber, diesen Fehler hat hier im Forum keiner...von daher verstehe ich die Aussage dann wiederum nicht...

Ich hab es doch gesagt, bei Dir kann man sich ausdrücken wie man will, ob präzise wie es Katze getan hat, Du verstehst es nichtm, weil Du es nicht verstehen willst und einfach nur auf Stunk aus bist.

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“