Heisser Süden

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
42

#41 Beitrag von 42 » 17.08.2008, 11:18

Ich habe grosses Vertrauen darin, dass Tom und Mitstreiter das Thema schon noch weiter "befoerdern" werden.

tergram

Re: Heißer Süden

#42 Beitrag von tergram » 17.08.2008, 11:25

Matula hat geschrieben:Tergram, wo warst Du denn nicht überall dabei und schreibst dennoch Deine Bemerkungen hier und anderswo!
Um das Thema - zumindest am Rande - zu befördern... :wink:

Matula, es macht einen Unterschied, ob die Exklusivitäts-Lehre der NAK und das Vorgehen der KL zu deren Durchsetzung - beispielsweise via Blankenese - zur Diskussion steht, oder ob in Bayern Jacketts an-/ausgezogen werden... Wobei man zugegenermaßen unter beidem leiden kann.

Ich dachte, das hätte sich ohne Erläuterung erschlossen.

Tatyana

#43 Beitrag von Tatyana » 17.08.2008, 12:14

Tom, worum geht es dir eigentlich?
Du warst nicht dabei, also mußtest du dich weder entscheiden noch schwitzen. Du gehst davon aus, daß der BezAp hier mitliest oder mitlesen läßt(wieso eigentlich? Hat der nichts besseres zu tun? Keine anderen Hobbies?). Willst du ihm also eine Botschaft übermitteln, deine Empörung mitteilen? Warum tust dus dann nicht direkt und persönlich, statt dich hinter dem Forum zu verstecken?
Und wiederum: wenn sich die nicht beschweren, die da waren, warum tust dus dann? Gibt es keine wichtigeren Probleme in der Welt und in der NAK als die, ob man mit oder ohne Jackett hinten oder vorne oder sonstwo sitzt???

Katze

#44 Beitrag von Katze » 17.08.2008, 12:48

Tom aus Franken hat geschrieben: es gibt eine Empfehlung des BAP. Die lautet, wenn die Temperatur über 28 Grad ist sollen die AT ihre Jacken im Amtszimmer lassen.

Kann mir jemand hier erklären was es zu bedeuten hat, wenn ein Bezirksapostel eine Empfehlung heraus gibt, wie Tom oben geschrieben hat.
Aber keiner hält sich daran... allen voran der Bezirksapostel selbst auch nicht. Er müsste doch dabei mit gutem Beispiel vorangehen und sein Jacket zuerst ablegen.

Die Empfehlung lautet laut Toms Aussage... "sollen" die AT ihren Jacken im Amtszimmer lassen. Nicht "dürfen" ihre Jacken im Amtszimmer lassen.

Ist das nicht irgendwie verrückt...? Bild

lg Katze

Tom aus Franken

#45 Beitrag von Tom aus Franken » 17.08.2008, 13:48

Warum habe ich dieses Thema eröffnet????

Ganz einfach, weil es so schön heißt: "Wehret den Anfängen"

Ich habe es eröffnet, obwohl ich nicht dabei war, das stimmt, warum wohl??

Ich kann die Reaktionen lesen, die sich daraus ergeben haben. Diese sind bei vielen nicht gerade "förderlich", einen gesunden Dialog zu führen.

Ich beende auch dieses Thema, ich ziehe daraus den Schluss, dass sich einige nur "profilieren" um ihres Profiles willen. Verstehen können sie die ganze Thematik nicht, weil sie eben nicht Betroffene sind.

Ich danke auch für die freundlichen Empfehlungen, den BAP selbst anzuschreiben. Ob ich das tue, ich gehe eher davon aus, dass das nicht notwendig ist, denn es hat sicherlich schon den einen oder anderen gegeben, der hier "moniert" hat und wenn nicht, dann sollte es so sein, die Anzugindustrie freut sich "riesig, denn das gibt wieder Arbeit.

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#46 Beitrag von tosamasi » 17.08.2008, 14:05

Tom schrieb:
Warum habe ich dieses Thema eröffnet????

Ganz einfach, weil es so schön heißt: "Wehret den Anfängen"

Ich habe es eröffnet, obwohl ich nicht dabei war, das stimmt, warum wohl??
Fragen über Fragen. Wehret den Anfängen. :wink:
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Tatyana

#47 Beitrag von Tatyana » 17.08.2008, 14:28

Tom will den Anfängen wehren. Sehr nobel, aber...welchen denn???

(PS: "nobel" kommt übrigens von Alfred Nobel, dem Stifter des Nobelpreises. Nur hat der sein Geld erst damit verdient, daß er Dynamit erfunden hat. Und das hat bekanntlich entscheidend zur massenhaften Zerstörung von Umwelt und Menschenleben beigetragen...)

42

#48 Beitrag von 42 » 17.08.2008, 14:47

Einwand: "Nobel" kommt von lat. nobilis.
Was das Thema angeht: es passiert sicher uns allen gelegentlich, dass wir ein Thema aus einer anderen Perspektive sehen als andere und deswegen meinen, es sei anderen genau so wichtig wie uns selbst. Das ist ganz normal.
Es ist schwieriger, das selbst zu bemerken, wenn einem das Thema wichtig ist.

Tatyana

#49 Beitrag von Tatyana » 17.08.2008, 14:53

(Schon, war aber in der Umgangssprache bis hin zu ebendiesem Mann nicht wirklich gebräuchlich, mehr in der gehobenen Schriftsprache... :wink: )

Perspektive ist eine Sache und gut und richtig...aber warum eigentlich erst ein Thema eröffnen, wenn man dann erwartet, daß sowieso alle die gleiche Ansicht haben? Wenn sowieso alle gleich denken, braucht man nicht drüber zu reden, oder?

42

#50 Beitrag von 42 » 17.08.2008, 15:03

Tatyana, natuerlich. Ich bin in keiner Weise einer Diskussion abgeneigt und erwarte nicht, dass wir hier gleiche Meinungen vertreten.

Was schlaegst Du nun aber vor, wenn andere aus ihrer Perspektive sogar die Wichtigkeit eines Themas verneinen? Auch das kommt vor. Es hilft, wenn Du als Autor das irgend wann einmal zur Kenntnis nimmst, wobei an "irgend wann" natuerlich gewisse Erwartungen geknuepft sind :wink:. Zugegeben, das zu verstehen, kann ihm/ihr schwerer fallen als den anderen Lesern. Ich ziehe es aber vor, einander nicht mangelndes Verstaendnis vorzuhalten, sondern von unterschiedlichem Verstaendnis zu sprechen und das zur Kenntnis zu nehmen.

OK, Tom wollte das Thema beenden, ich will es auch nicht weiter strapazieren.
Zuletzt geändert von 42 am 17.08.2008, 15:14, insgesamt 2-mal geändert.

Gesperrt

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“