ÄRGERLICHE VERSCHIEDENHEIT...?

Für Zweifler und andere gute Christen
Nachricht
Autor
Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#21 Beitrag von Matula » 26.08.2008, 09:58

http://www.koeln-altstadt.de/koelsch/ko ... index.html


Empfehlenswert - Kölsche Schimpfwörter und Kölsche Sprichwörter.

Viel Spass beim Lesen.


Übrigens, Kölsch ist die einzigste Sprache, die man auch trinken kann ! :wink:
Zuletzt geändert von Matula am 26.08.2008, 11:34, insgesamt 1-mal geändert.

GG001

#22 Beitrag von GG001 » 26.08.2008, 11:14

Tatyana, die Definition ist wirklich merkenswert.

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#23 Beitrag von tosamasi » 26.08.2008, 11:34

Engelchen hat geschrieben::lol:
Also ich habe Dieters Beitrag gut verstanden.
Die bizzarste Situation ist mir einmal mit einer Arbeitskollegin passiert.
Sie sprach mit ihrer Familie und benützte dabei hessischen Dialekt.
Ich habe kein Wort verstanden. :shock:
Dabei habe ich mir bis dahin eingebildet perfektes Hessisch zu können.
Engelchen, hessisch ist nicht gleich hessisch. Da macht es einen Unterschied, ob du in Südhessen oder Oberhessen bist. Genauso wie in Schwaben. Die Heilbronner gehen ja noch, aber die Ober...sind wirklich unter...sprachlich, meine ich. Da steht die Sprache manchmal jedem Verständnis im Weg. :wink:
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Engelchen

#24 Beitrag von Engelchen » 26.08.2008, 13:11

tosamasi hat geschrieben:
Engelchen hat geschrieben::lol:
Also ich habe Dieters Beitrag gut verstanden.
Die bizzarste Situation ist mir einmal mit einer Arbeitskollegin passiert.
Sie sprach mit ihrer Familie und benützte dabei hessischen Dialekt.
Ich habe kein Wort verstanden. :shock:
Dabei habe ich mir bis dahin eingebildet perfektes Hessisch zu können.
Engelchen, hessisch ist nicht gleich hessisch. Da macht es einen Unterschied, ob du in Südhessen oder Oberhessen bist. Genauso wie in Schwaben. Die Heilbronner gehen ja noch, aber die Ober...sind wirklich unter...sprachlich, meine ich. Da steht die Sprache manchmal jedem Verständnis im Weg. :wink:

Das ist mir heute 25 Jahre später auch klar. Damals habe ich meine Kollegin
gefragt aus welchem Land sie stammt. :oops:
Mit keinem Dialekt der Deutschen habe ich solche Schwierigkeiten wie mit diesem.
Mal eine kleine Kostprobe gefällig?

http://www.mundartlexikon.de.vu/

Jetzt müssen wir aber wirklich aufhören, sonst bekommen wir Ärger mit Dieter. :oops:

Maximin

OBERSCHWABEN...

#25 Beitrag von Maximin » 26.08.2008, 15:21

:) Enkelchen,
keine Sorge, Dieter ist Oberschwabe. Die ärgern sich nie und schon gar nicht über Weibsmenschen. :wink: Sie erwecken manchmal einen gewissen Herreneindruck, erliegen jedoch letztlich, wie Adam, dem Apfel. Man muss Gott danken. Auch für die Schwaben und die Franken. :mrgreen:
Micha - schon fast ein wenig katholisch..?

Dieter

Re: OBERSCHWABEN...

#26 Beitrag von Dieter » 26.08.2008, 15:34

Maximin hat geschrieben::) Enkelchen,
keine Sorge, Dieter ist Oberschwabe. Die ärgern sich nie und schon gar nicht über Weibsmenschen. :wink: Sie erwecken manchmal einen gewissen Herreneindruck, erliegen jedoch letztlich, wie Adam, dem Apfel. Man muss Gott danken. Auch für die Schwaben und die Franken. :mrgreen:
Micha - schon fast ein wenig katholisch..?
Micha, Oberschwaben ist zwar nicht weit, aber da muß ich doch darauf bestehen, daß ich waschechter Schwabe bin. Ond zwar oiner vo d'r Alb. Oberschwaben beginnt erst hinter der schwäbischen Alb in Richtung Bodensee. Aber die Richtung stimmt einigermaßen. Nur daß hier die Mehrzahl evangelisch ist. In Oberschwaben allerdings dann wieder sehr katholisch.

Dieter - schon fast ganz evangelisch :lol:

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#27 Beitrag von tosamasi » 26.08.2008, 16:13

Engelchen, die Westerwälder sind sprachlich sehr speziell. Die sind ja auch nicht reinrassig. :lol:
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

alter Fritz

#28 Beitrag von alter Fritz » 26.08.2008, 18:56

:lol: wie sollte man ein Gespräch beginnen, wenn es nicht das
wetter oder die Landsman(n)schaften gäbe :?: :roll:

aber bitte zurück zum Thema :twisted:

Zurück zu „Glaubensfragen“