Sehnsucht nach Entschleunigung

Was sonst nirgends reinpassen würde
Antworten
Nachricht
Autor
Steppenwolf

Sehnsucht nach Entschleunigung

#1 Beitrag von Steppenwolf » 26.07.2008, 13:53

Bild
Zuletzt geändert von Steppenwolf am 21.04.2009, 07:34, insgesamt 1-mal geändert.

42

#2 Beitrag von 42 » 26.07.2008, 14:05

Immer angebunden an Blackberry, Mobiltelefon und Laptop. Vierundzwanzig Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche erreichbar, am Arbeitsplatz, unterwegs am Flughafen, im Hotel auf einem anderen Kontinent, womoeglich im Urlaub. Jeden Morgen warten hundert E-mails darauf, bearbeitet zu werden. Manager legen sich auf "die Couch" und suchen Hilfe. Folge: Die Produktivitaet der "Wissensarbeiter" sinkt statt zuzunehmen.

Gegenmittel:
Dem Nachrichten-Bombardement bewusst ausweichen, beispielsweise: Manager legen E-mail-freie Vormittage ein und enden ihre E-mails mit dem Nachsatz: "Ich lese meine E-mails nicht regelmaessig. Wenn Sie ein wichtiges Anliegen haben, wenden Sie sich direkt an meine Sekretaerin." Firmen probieren den E-mail-freien Wochentag, an dem der Vorgesetzte selbst zu seinen Mitarbeitern kommt.

tergram

#3 Beitrag von tergram » 26.07.2008, 16:15

Gelegentlich helfen auch eine gesunde Portion Selbstbewusstsein und ein ebenso gesunder Egoismus. Merke: Wer immer und überall erreichbar sein muss, gehört zweifellos zum Personal. :shock: Wer wirklich wichtig ist, darf auch mal unerreichbar sein... :wink:

Antworten

Zurück zu „Smalltalk“