Was ist nur passiert

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Maria Magdalena

#41 Beitrag von Maria Magdalena » 26.07.2008, 21:50

...
Zuletzt geändert von Maria Magdalena am 27.07.2008, 05:04, insgesamt 1-mal geändert.

filippo

#42 Beitrag von filippo » 26.07.2008, 21:55

Maria Magdalena hat geschrieben:
Joel hat geschrieben: Ich denke, ich habe in diesem Forum hier NICHTS verloren. Die Bibel sagt, dass ich mich fernhalten soll von Menschen die den Anschein von Frömmigkeit haben, aber die Kraft Gottes verleugnen:
1 Das aber sollst du wissen, dass in den letzten Tagen schlimme Zeiten eintreten werden. 2 Denn die Menschen werden sich selbst lieben, geldgierig sein, prahlerisch, überheblich, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, unheilig, 3 lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, unbeherrscht, gewalttätig, dem Guten feind, 4 Verräter, leichtsinnig, aufgeblasen; sie lieben das Vergnügen mehr als Gott; 5 dabei haben sie den äußeren Schein von Gottesfurcht, deren Kraft aber verleugnen sie. Von solchen wende dich ab!
Das will ich dann hiermit tun. Ich bin dann mal weg.

MFG
Joel
Geh mit Gott ... das was Du hier ablässt ist (und hier möchte ich Hannes zititeren *wink, Du Schuft*) "Bibelgulasch". Ausserdem selbstgerecht, übergeblich (ich wollte überheblich schreiben, aber das ist auch zutreffend), lieblos und warscheinlich ein Zitat von meinen Freund und Oberintellektuellen Paulus, oder? Hat aber mit dem Jesus aus Nazareth nichts zu tun? Er hat nicht in Zungen geredet und so ein Zeug. Er hat Klartext geredet und seine Sprache war LIEBE.

Da ich auch Christin bin und keine Paulanerin (oder so), interessieren mich religiöse Phantastereien und intellektuelle Interpretationen nicht die Bohne. Das sind Männer- und Machtphantasien à la Paulus - das braucht Frau von heute nicht! Weil die jahrtausendalte Erfahrung mit den Männerkirchen uns etwas anderes gelehrt hat.

Leb wohl und sag mir vorher noch, wie genau das war, als Du "Gott kennengelernt hast"? Was er so gesagt hat, in welcher Sprache er spricht, und so ... o.k.?

Danke und ... sinnliche Grüsse!

Maria.
Maria, gestatte mir bitte eine Frage ... es gibt auch Theologinnen und Christinnen, die die Schriften intellektuell interpretieren ....... sind das nun Männer- und Machtphantasien a la Paulus? - Und braucht Frau von heute diese nicht?

Engelchen

#43 Beitrag von Engelchen » 26.07.2008, 22:08

:shock:
Was ist denn das für ein Geschreibsel?
völligermattetobdieserErgüssedenThreadwiederzumach

Es gibt nur eine Erklärung. Es war heiß die letzten Tage....... :lol:

42

#44 Beitrag von 42 » 27.07.2008, 08:56

Ich denke, ich habe in diesem Forum hier NICHTS verloren. Die Bibel sagt, dass ich mich fernhalten soll von Menschen die den Anschein von Frömmigkeit haben, aber die Kraft Gottes verleugnen:

Das will ich dann hiermit tun. Ich bin dann mal weg.

MFG
Joel
Dafuer brauche ich jetzt einen sehr starken Glauben.

tergram

#45 Beitrag von tergram » 27.07.2008, 10:02

42 hat geschrieben:Dafuer brauche ich jetzt einen sehr starken Glauben.
42, sei unbesorgt: Wir werden deiner gedenken. Auf dass dein Glaube gestärkt werde. Bild

uhu-uli

#46 Beitrag von uhu-uli » 27.07.2008, 10:52

8)
Zuletzt geändert von uhu-uli am 12.10.2009, 22:16, insgesamt 1-mal geändert.

Tatyana

#47 Beitrag von Tatyana » 27.07.2008, 12:27

Uli, Mauern sind da angebracht, wo dieser User "Joel" sich gar verdächtig wie einer anhört, der hier schon mal war und gesperrt wurde, weil er allen anderen das Christ-Sein abgesprochen und die Hölle verheißen hat. Sowas ist ganz schön starker Tobak. Der nach Trollen riecht.
Mag ja sein, daß wir uns alle irren. Aber manche Mauern bestehen auch zu Recht...auch zum Selbstschutz.

Maximin

MAUERN TRENNEN - ABER SIE BEWAHREN AUCH...

#48 Beitrag von Maximin » 27.07.2008, 12:55

:) Viele Mauern wurden endlich eingerissen, aber bis heute keine einzige :arrow: weggeküsst...
Micha :wink:

Maria Magdalena

#49 Beitrag von Maria Magdalena » 27.07.2008, 12:57

Liebe Uli,

erstmal ehrt Dich Deine Haltung! Das ist sehr anerkennenswert. Aber lies doch mal ganz entspannt folgende geistig-geistlichen Ergüsse des "Herrn" Joel:
Joel hat geschrieben: Wer sich Christ nennt und aber sagt, dass das Wort Gottes, die Bibel, für ihn nicht gültig ist, der lebt in Rebellion gegen Gott und strickt sich ein eigenes menschgemachtes Christentum das gleichzusetzen ist mit Stroh und Holz, welches im Feuer Gottes verbrennt.

Das ist dann kein "Christentum" was Gott verherrlicht, sondern eine Religion, die Gott ins Gesicht spuckt.

Ich finde es sehr erschütternd, was ich hier von Menschen lesen muss, die sich "Christen" nennen. Mit dem Christentum der Bibel hat das rein garnichts zutun. Das erinnert mich eher an atheistische Foren, bzw. an mein altes vorchristliches Leben.
Ich habe hier nur ein paar der Kommentare zitiert, die ein wenig "einfältig" daherkommen. Die frechen und unverschämten kannst Du in seinem Beitrag vom 26.07.2008 selbst lesen.

Der junge Mann kann ja seine evangelikalen Anschauungen durch die Welt treiben. Aber eben nicht durch meine. Und da bin ich bei Tatyana, die das eben schon geschrieben hat.

Gerne aber kann mich Herr Joel persönlich kontaktieren - besonders auch in Situationen, in denen ihm die Glaubensfelle wegschwimmen - damit es dann einmal einen ganzheitlichen Blick auf die Glaubens- und Gottesbilder werfen lernt. Er wird es über kurz oder lang dringend benötigen. Bis dahin möge er demütig schweigen oder dem Gegenwind mutig und männlich entgegentreten.

Here I am, monsieur. :wink:

Maria.

Steppenwolf

#50 Beitrag von Steppenwolf » 27.07.2008, 13:38

Bild
Zuletzt geändert von Steppenwolf am 21.04.2009, 07:32, insgesamt 1-mal geändert.

Gesperrt

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“