Neues ausprobiert....

Gebet, Gottesdienstgestaltung, Liturgie
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

Re: KLAR UND WAHR...

#61 Beitrag von tosamasi » 05.07.2008, 14:21

Maximin hat geschrieben::) Liebe Tosamasi,
nach Matthäus 5, 37 wäre geistliches Leben so zu gestalten:„Eure Rede aber sei: Ja, ja; nein, nein. Was darüber ist, das ist vom Übel.“(Luther 1912).
Gruß vom Micha :wink:
Lieber Micha,
genau. Aber irgendwie werden Texte interpretiert, und das ist das Übel. Hier und sonstwo. :lol:
Deswegen gibt es Abschweifungen, Missverständnisse und Ärgernisse. Die Bibel spricht schon davon, und es hat sich nichts geändert, immer diese Menscheleien! :roll:
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

filippo

Re: NACHGEFRAGT...

#62 Beitrag von filippo » 05.07.2008, 15:07

erl..
Zuletzt geändert von filippo am 27.09.2009, 18:05, insgesamt 1-mal geändert.

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#63 Beitrag von Matula » 05.07.2008, 16:42

Zitat tosamasi:
Ach ja, Katze, dein Mann hat in einem anderen Forum geschrieben, dass er mich kennt.[/quote]

Hoffentlich aus einem christliches Forum ! :wink:

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

Re: NACHGEFRAGT...

#64 Beitrag von Matula » 05.07.2008, 16:47

Möglicherweise reicht manchmal auch die intellektuelle Kapazitzät zum Verstehen nicht aus.
Möglicherweise gibt es auch Fälle, wo Leute partout nicht verstehen wollen und sich dann alles so zurechtdrehen, wie es Ihnen ganz inintellektuel grade passt.
Bei solchen Wagenburgmentatlitäten ist dann möglicherweise eh Hopfen und Malz verloren.
Mal ganz allgemein und nur so möglicherweise in den Raum gesprochen.[/quote]


Ich dachte, Du wärst heute und morgen den ganzen Tag in Köln !
:oops:

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#65 Beitrag von tosamasi » 05.07.2008, 17:03

Matula hat geschrieben:Zitat tosamasi:
Ach ja, Katze, dein Mann hat in einem anderen Forum geschrieben, dass er mich kennt.
Hoffentlich aus einem christliches Forum ! :wink:[/quote]

Aber natürlich, Matula, was denkst du denn. :lol:
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Katze

#66 Beitrag von Katze » 05.07.2008, 17:04

Matula hat geschrieben:Zitat tosamasi:
Ach ja, Katze, dein Mann hat in einem anderen Forum geschrieben, dass er mich kennt.
Hoffentlich aus einem christliches Forum ! :wink:[/quote]


Lieber Matula,

ich werde nachprüfen, wo der streunende Kater unterwegs war... vermutlich war es kein christliches Forum... wahrscheinlich war es sogar sehr unchristlich...:wink:

lg Katze
Zuletzt geändert von Katze am 06.07.2008, 13:32, insgesamt 1-mal geändert.

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#67 Beitrag von Matula » 06.07.2008, 06:49

Erst Brautkleid geplatzt, dann Ehe

Italienerin verklagt Modegeschäft
Erschienen am 05. Juli 2008

Eine junge Italienerin hat ein Modegeschäft in Rapallo verklagt, weil ihr Brautkleid genau im Augenblick des Treueschwurs geplatzt war und sie ihr Ja-Wort halbnackt geben musste.

Wie italienische Zeitungen am Samstag berichteten, beantragte die Unglückliche beim zuständigen Gericht in Genua 23.000 Euro Schadenersatz. Das Geschäft habe mit diesem Kleid "das zerstört, was der schönste Tag ihres Lebens hätte sein sollen". Wegen des Zwischenfalls wurde zwar die Trauung nicht aufgehalten, doch konnte diese aus verständlichen Gründen nicht für die Ewigkeit im Bild festgehalten werden. Den Berichten zufolge währte die Ehe ohnehin nur wenige Wochen.


So kann es gehen, wenn man das Kirchenrecht nicht ernst genug nimmt und dem Pfarrer vor der Hochzeit wissentlich einiges verschweigt und den Fragebogen nicht wahrheitsgemäss ausfüllt. :wink:

Katze

#68 Beitrag von Katze » 06.09.2008, 20:56

Hallo liebe Foris,

ich habe wieder mal was neues ausprobiert... :wink:

Diesmal war es Freikirchen. Es war dort auch sehr schön, sehr schöne und auch ansprechende Pedigt(insgesamt war ich 3 mal dort). Die Musik war sehr modern mit Band, inklusive Schlagzeug. Jesus stand ganz klar im Mittelpunkt... es war total zum wohlfühlen.

Hinterher hatte ich noch mit zwei Frauen aus dieser Gemeinschaft ein Gespräch...
Und mit diesem Gespräch fing mein Problem an...

Diese beiden Frauen wirkten total abgedreht... wie berauscht. Sie sprachen von Jesu als wäre er ein Star... total hingerissen von ihm, die totalen Fans... total fanatisch...
Vielleicht liegt es auch an mir, aber Fanatismus hat mich schon immer abgestossen. Außerdem war auch eine gewisse Intoleranz zu spüren... katholich... ne das wäre nichts.

Noch etwas hat mich irritiert, es waren gewisse Äußerungen dieser Beiden zur Homöopathie... diese Art der Behandlung wäre vom Teufel gesegnet. Schmuck mit Steinen besetzt wäre nicht gut, denn das Tragen dieser Steine, könnte von Jesu wegführen. Einen Mondkalender sollte man sich nicht zulegen, denn auch dies wäre teuflsich. Und last but not least... bitte kein Buch über Sternzeichen in seinem Bücherregal haben... weil dies auch Teufelszeug wäre... :shock:

Ich gieße seit vielen Jahren meine Blumen nach dem Mondkalender und habe damit nur gute Erfahrungen gemacht, z.B. keine Blattläuse an den Pflanzen. Und ich will dies auch wegen der gemachten, positiven Erfahrung nicht unterlassen.
Außerdem erinnert mich dies stark an die Neuapostolische Kirche vor zirka 20 Jahren und davor... nur anders, aber irgendwie ähnlich... :wink:

Mich würde interessieren, wie ihr darüber denkt.... denn ich weiß wirklich nicht, ob ich hier falsch denke, oder die Beiden... ? Vielleicht habt ihr Freikirchen auch schon besucht... mich würde es sehr interessieren.

lg Katze

cobra

#69 Beitrag von cobra » 06.09.2008, 22:12

Hallo Katze,

es gibt viele andere schöne und tiefgründige und noch mehr oberflächliche Freikirchen - wobei es nicht auf deren Organisation ankommt, ob es innerhalb der Gemeinden solche Fans oder Regeln hat ... Suchen lohnt also ....

Die Einzelgemeinden der Freikirchen sind in der Regel autonom - ich gehe z.B. in eine sehr offene EFG - auch in deren Bund (BEFG) gibt es Gemeinden, in denen es mehr auf das Äußere oder die Ausstattung der Bücherregale ankommt.

Suche in Ruhe nach einer Gemeinde, wo Dein Herz so richtig wach wird. Und dort bleibe eine Weile - vergleiche später mit weiteren Gemeinden ...

Es wird keine perfekte Gemeinde zu finden sein (ich hätte eine solche nie verdient, da ich selber nicht perfekt bin) - also achte darauf, ob Du nur mit ein paar abgedrehten Spinnern diskutierst (die sind leider verbreitet), oder ob gewisse Dinge auf "Gemeindelinie" liegen.

Mich hat anfangs arg die stereotype Standardfrage in den Freikirchen interessiert .... ob jemand Christ sei ...... ich habe damit heute noch Schwierigkeiten - aber das ist ein anderes Thema ...

Also, egal ob Pfingstler, Baptisten, FeG-ler oder wie sie alle heissen mögen - das Herz merkt sehr schnell, wo es von IHM angesprochen wird.

Lass Dir Zeit - es lohnt ...

LG Cobra

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#70 Beitrag von tosamasi » 06.09.2008, 23:44

Katze schrieb:
katholich... ne das wäre nichts.
Ich wusste -ehrlich gesagt- gar nicht, dass es katholische Freikirchen gibt. :o
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Zurück zu „Geistliches Leben“