Leber, Studer und die Botschaft

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#21 Beitrag von shalom » 10.12.2008, 15:07

[->Neuapostolische „Quertreiber, Nein-Sager und Glaubensverfechter“]

Wahrscheinlichkeitssager, horrende Demoskope, Glaubenswegeleger (lagerer) – die Branche boomt. Kristallnes Meer und Kaffeefahrten gehören zu den Arbeitsmitteln der Propheten im neuapostolischen Testament. In der Wortkirche ("Arbeitstitel") erhalten sie ihre leitgedanklichen Botschaften über den Amtsweg direkt von Gott und sind nur ihm Rechenschaft schuldig.

- Pater Johanning verblüffte nach dem Amtsrücknahmeverfahren mit seiner Botschaft, dass Ap. Sepers zu früh gegangen wäre, da er in einigen Jahren seinen Willen doch bekommen hätte und wünscht 2008 theatralisch die F&A (da sind auch die Gebote und das aktuelle Glaubensbekenntnis für aktive Gotteskinder drin) schon mal auf den Scheiterhaufen.

- Warum schicken die Apostel („Wir wissen’ s nicht“) des neuapostolischen Testamentes in der NaK-NRW nach Wahrscheinlichkeitssagern (Demoskopen) anstatt aufzustehen und den Trend des lieben Gottes zu predigen?

- Warum befragt der VFB / spirit einen in Ruhestand gestellten Apostel, der na-amtlich nur sagen darf: „Wir wissen’ s nicht“ mit Fragen über Fragen über Weissagungen?

- Würde Bischoff im Kreise der heute regierenden Apostel überhaupt Beachtung finden? Auch das wissen wir nicht.

- Stimmt die besserwisserische Magdeburger Weissagung des Stammapostelamtes, dass die anderen zum Scheitern verurteilt sind oder ist sie eher nur rein unwissentlich am Altar geäußert worden (temporär anderes Feuer) ?

- Apostel Kreuzberger (nicht Kreuzworträtsel) meint bzgl. der „Botschaft“ der Botschafter an Christi statt, dass auch Vorhersagen biblischer Propheten nicht immer eingetroffen sind. Wie wahr! Auch die Geschichte von [->Jeremia / Hanania] berichtet z. B. von so einer Episode. Schlechte Zeiten für Apostel in bischöfflicher Tradition oder bleibt gerade allein deshalb alles wieder besonders gut (die Rente ist sicher) ?

Spirit lässt Stp. Leber leider nur - aus gebotener Distanz des unsicheren Nichtwissens - „über“ Prophetie zu Wort kommen und Apostel Katens meldet sich auch nur „zum Thema“ Prophetie. Wow! Ich finde es innernaklich immer toll, wenn nicht von etwas (z. B. vom Glauben) , sondern über etwas (ein Thema) geredet wird :wink: .

„Wahrsager, Horoskope, Kartenleger – die Branche boomt. Kristallkugeln und Kaffeesatz gehörten nicht zu den Arbeitsmitteln der Propheten im Alten Testament“.

Gut das neuapostolische Apostel endlich auch einmal darüber Klartext geredet haben - shalom

Maximin

HOBBYPROPHETEN...?

#22 Beitrag von Maximin » 10.12.2008, 19:27

:) Vorsicht, K. Katens ist gelernter Kriminalpolitsist. 8)

uhu-uli

kluge Wünschelrute

#23 Beitrag von uhu-uli » 10.12.2008, 19:48

8)
Zuletzt geändert von uhu-uli am 12.10.2009, 20:40, insgesamt 2-mal geändert.

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#24 Beitrag von shalom » 11.12.2008, 08:29

...apropos Geist 8) ...

* * *
Der Sauberlehrling
(am Infoabend saßen Apostel zu Kehricht)

Hat der alte Textemeister
Sich doch einmal wegbegeben!
Und nun sollen seine Geister
Nach neuem Willen leben.
Seine Wort und Werke
Merkt sich und den Brauch,
Und mit Geistesstärke
Tun Apostel Wunder auch.

Walle! Walle
Manche Strecke,
Dass, zum Zwecke,
Opfer fließe
Und mit reichem, vollem Schwalle
Zu dem Bade sich ergieße.

Und nun komm, du alter Besen!
Schlüpf in schwarze Ämterhüllen;
Bist schon lange Heilger Geist gewesen:
Nun erfülle Stammapostels Willen!...
Kehre, kehre bis zum Wiederkehren
Halt des hohen Amtes Teppich sauber
Mit reinen Bischoff- und Apostellehren
eitlem wortgeklaubtem Zauber

Walle! Walle
Manche Strecke,
Dass, zum Zwecke,
Opfer fließe
Und mit reichem, vollem Schwalle
Zu dem Bade sich ergieße.

Seht, wie der Teppich holpert,
Wahrlich! Dreck hat keine Chance,
Glaube drüber stolpert
Nicht jeder ist in Trance.
Und zum Abendmahle!
Wie der Teppich plötzlich schwillt!
Über Berg und Tale
Apostel sind im Bild

Stehe! stehe!
Denn wir haben
Apostel Gaben
Voll gemessen! –
Ach, merkt es! Wehe! wehe!
Haben sie das Wort vergessen!

Ach, das Wort, worauf am Ende
er das wird, was er gewesen.
Ach, er läuft und bringt behende!
Wärst du doch der alte Besen!
Immer neue Geistergüsse
Schiebt er schnell noch unter,
Ach! und hundert Überflüsse
Treibens unterm Teppich immer bunter.

Nein, nicht länger
Könn ’n wir ’s lassen;
Woll ’n ihn fassen.
Das ist Tücke!
Ach! nun wird uns immer bänger!
Welche Mine! welche Blicke!

O du Ausgeburt des Himmels!
Soll der Teppich in die Vertikale?
Seh ich als Folge dieses Fimmels
Probleme selbst für Klerikale.
Drunter geht nicht - nur noch drüber,
Neue Besen kehren gut und führen
Apostel brachten ’s sauber rüber
Probleme halt vor anderer Kirche Türen

Wollt am Ende
Gar nicht lassen?
Nicht zu fassen,
Nichts zu halten
Und die Kirche behände
Mit geschärfter Zunge wieder spalten?

Seht der Retro-Kult kommt scheppernd wieder!
Wiederaufgerichtet und ganz galant.
Gläubge, da haut ’s euch ganz schön nieder;
Edelteppiche, oben aus purem schwarzem Amt,
Der Besen fegt
Es weht ein neuer Geist
Der an der Lehre sägt
Und Apostel heißt

Wehe! wehe!
Botschaftsteile
Auferstehn in Eile
Als Geisteskinder Knechte
Artig in die Höhe!
Helft uns, ach! ihr hohen Mächte!

Und sie glauben! Kess und kesser
Wird ’s im Saal und auf des Altars Stufen.
Welch entsetzliches Geplätscher!
Herr und Meister! hör uns rufen! –
Ach, da kommt der Meister!
Herr, die Not ist groß!
Die Johann rief, die Geister
Wird die Kirche nicht mehr los.

"In die Ecke,
Besen, Besen!
Seid ’s gewesen.
Denn als Geister
Ruft euch nur zu diesem Zwecke,
Erst hervor der alte Meister."
* * *
(Frei nach JWvG)

gefunden auf [->CID].

Guten Morgen und shalom

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#25 Beitrag von shalom » 11.12.2008, 14:21

Maximin hat geschrieben::) Vorsicht, K. Katens ist gelernter Kriminalpolitsist. 8)
…und geschulter Neoapostolizist und „Kripo-stel“.

Bonsoir Herr Kommissar - wissen sie schon wer es war?
Mit Verlaub - der Fall ist überhaupt nicht klar
Selbst der Stammapostel noch im Trüben fischt
Und spricht: „Wir wissen’ s nicht“

Daher hat die Züricher Gottestaatsanwaltschaft für glaubensdienliche Hinweise die zur Ergreifung der Botschaftstäter (Falschannahme im Amt) führen, eine hohe Belohnung ausgesetzt. Nachdem das königlich-neuapostolische Amtsgericht der Anklage am Altar gefolgt ist, sind in Magdeburg alle anderen zum Scheitern verurteilt worden (stehgreiflich und standrechtlich). Dabei haben die „Versuche durchaus ernsthafter Natur dem lieben Gott zu dienen“ in der na-amtlichen Urteilsfindung schon strafmildernde Berücksichtigung gefunden (unverjährliche Strafuntergrenze). Sogar im Jenseits kann noch munter weiter gesündigt werden (konversionsresistent). Im Gegensatz zu den auserwählt braven Neoapostolizisten mit ihrer typisch neoapostolischen Jurisprudenz und ihren besten Verbindungen zum jüngsten Gericht, können „zum Scheitern Verurteilte“ glaubenslebenslänglich leider nur noch auf Gnade vor Recht hoffen (Amnestie).

„Wahrsager, Horoskope, Kartenleger – die Branche boomt. Kristallkugeln und Kaffeesatz gehörten nicht zu den Arbeitsmitteln der Propheten im Alten Testament“.

Und ob heute ein „Kripo-stel“ noch Zeitzeugen und Spuren finden kann oder eher „spuren“ muss, da das eigentlich Böse das Aufsehenerregende ist, bleibt unklar. Es gibt noch mehr unerledigte Fälle. Nun gut, ein einfacher untheologischer „Kripo-stel“ ist leider halt auch kein „Pater Brown“ :wink: .

shalom

Gesperrt

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“