Abendgruß

Persönliche Wünsche an andere Fories
Nachricht
Autor
tergram

Re: Wenn ich wüsste...

#151 Beitrag von tergram » 19.03.2009, 09:57

uhu-uli hat geschrieben:Noch vor Monaten besucht mich eine Freundin im KH .. wir meinten uns beide mitten im Leben, jetzt wartet sie auf einem Platz im Hospiz ... Manchmal braucht es Mut, dem Nächsten zu sagen, was wir für ihn fühlen ... Wie dankbar wir für seine Nähe sind ...
Wenn ich wüsste ...

Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist,
dass ich Dich einschlafen sehe, würde ich Dich besser zudecken.
Und zu Gott beten, er möge Deine Seele schützen.

Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist,
dass ich Dich zur Türe rausgehen sehe,
würde ich Dich umarmen und küssen.
Und Dich für einen weiteren Kuss zurückrufen.

Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist,
dass ich Deine Stimme höre ich würde jede Geste und jedes Wort
auf Video aufzeichnen.
Damit ich sie Tag für Tag wiedersehen könnte.

Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist,
dass ich einen Moment innehalten kann,
um zu sagen "Ich liebe Dich" anstatt davon auszugehen, dass Du weißt,
dass ich Dich liebe.

Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist,
dass ich da sein kann, um den Tag mit Dir zu teilen,
weil ich sicher bin, dass es noch manchen Tag geben wird.
So dass ich diesen einen verstreichen lassen kann.

Es gibt sicherlich immer ein "morgen"
Und wir erhalten immer eine 2. Chance
um einfach alles in Ordnung zu bringen.
Es wird immer einen anderen Tag geben,
um zu sagen "ich liebe Dich".
Und es gibt sicher eine weitere Chance.
Um zu sagen: "Kann ich etwas für Dich tun?"

Aber nur für den Fall, dass ich falsch liegen sollte
und es bleibt nur der heutige Tag,
möchte ich Dir sagen, wie sehr ich Dich liebe.
Und ich hoffe, dass wir nie vergessen:
Das "Morgen" ist niemandem versprochen
weder jung noch alt
und heute könnte die letzte Chance sein
die Du hast, um Deine Lieben fest zu halten.

Also, wenn Du auf Morgen wartest
Wieso tust Du's nicht heute?
falls das "Morgen" niemals kommt
wirst Du bestimmt bereuen,

Dass Du Dir keine Zeit genommen hast,
für ein Lächeln, eine Umarmung oder einen Kuss
und Du zu beschäftigt warst, um jemanden etwas zuzugestehen,
was sich im Nachhinein als sein letzter Wunsch herausstellt.

Halte Deine Lieben heute ganz fest
und flüstere ihnen ins Ohr,
sag' ihnen, wie sehr Du sie liebst.

Und dass Du Sie immer lieben wirst.

Nimm Dir die Zeit zu sagen "Es tut mir leid",
"Bitte verzeih' mir", "Danke", oder "Ist in Ordnung".
Und wenn es kein "Morgen" gibt.
musst Du den heutigen Tag nicht bereuen.



Liebe uhu-uli,
wir denken an deine Freundin.
Fühl dich mal umarmt!

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#152 Beitrag von tosamasi » 19.03.2009, 12:38

manchmal ist das Leben viel schneller als wir denken ...

Noch vor Monaten besucht mich eine Freundin im KH .. wir meinten uns beide mitten im Leben, jetzt wartet sie auf einem Platz im Hospiz ...

Manchmal braucht es Mut, dem Nächsten zu sagen, was wir für ihn fühlen ... Wie dankbar wir für seine Nähe sind ...

Lieber heute wagen über den Schatten zu springen und aussprechen, was man nicht wagt ... Als wenn es ewig ungesagt im Raum stehen bleibt ...
Liebe Uli,
ich stecke im Moment in einer sehr ähnlichen Situation und bin sehr traurig.
Man hatte miteinander noch einiges vor. Nun bleibt im Moment nur Hoffnung, und die Frage, ist es Abend und wie weit vor der Nacht?
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Lobo

#153 Beitrag von Lobo » 19.03.2009, 17:23

Man war einmal ein Kind - ist das auch wahr? -
und sagte mühelos: „Mein Herz ist rein.“
Das würde heute nicht mehr möglich sein.
Es geht auch so, auf eigene Gefahr...
Man zählt bis dreiundsiebzig... und schläft ein.

(Erich Kästner)

Adler

#154 Beitrag von Adler » 19.03.2009, 17:40

1.Warum sind der Thränen
Unterm Mond so viel,
Und so manches sehnen,
Das nicht laut sein will?
Nicht doch, liebe Brüder!
Ist das unser Muth?
Schlagt den Kummer nieder,
Es wird alles gut !

2.Aufgeschaut mit Freuden,
Himmelauf zum Herrn !
Seiner Kinder Leiden
Mildert er so gern.
Er will uns erfreuen,
Und erfreut so sehr;
Seine Hände streuen,
Segen allumher.

3.Sind wir nicht vom Schlummer
Immer noch erwacht?
Leben und sein Kummer
Währt nur eine Nacht;
Diese Nacht entfliehet,
Und der Tag bricht an,
Eh' man sich's versiehet
Dann ist's wohlgetan !


Christian Adolf Overbeck,

autor

#155 Beitrag von autor » 19.03.2009, 20:41

  • Abendwolken

    Wolken seh ich abendwärts
    Ganz in reinste Glut getaucht,
    Wolken ganz in Licht zerhaucht,
    Die so schwül gedunkelt hatten.
    Ja! mir sagt mein ahnend Herz:
    Einst noch werden, ob auch spät,
    Wann die Sonne niedergeht,
    Mir verklärt der Seele Schatten.

    Ludwig Uhland
Trotzdem schön, auch wenns so fatalistisch, altklug und "lebensweise" klingt. Vielleicht auch deshalb.

admini

#156 Beitrag von admini » 19.03.2009, 20:53

Ich grüsse euch alle, ihr noch in eurer
Winterdepression Verharrenden.

Hoch im dänischen Norden (nein, nicht Grönland)
im Urlaub befindlich, kamen wir mit der schönen
Erwartung eine Woche voll Regen und Sturm, kurzum
Schmuddelwetter, zu erleben. Dann lässt sich so ein
Poolhaus mit Kamin viel besser geniessen...

Und, was ist ? Typisch wie immer im Norden, macht uns das Wetter
einen Strich durch die Rechnung.

Und nun wünsche ich euch allen eine gute Nacht mit
dem ersten Sonnenbrand des Jahres 2009 auf dem Pelz.
Das hab ich Mitte März in unseren Breiten noch nie geschafft.

so long
admini ;-)

Anne

#157 Beitrag von Anne » 24.03.2009, 18:19

Einen Abendgruß

Bild

in die Sturmzeiten dieser Tage.

Maximin

ÃœBER FREUNDE...

#158 Beitrag von Maximin » 24.03.2009, 18:42

:) Lieben Freunde,
heute, gegen Mittag, war ich im Brandenburgischen unterwegs. Und dann zog plötzlich vom Westen her ein Unwetter herauf. Schneegestöber vom Feinsten. Kaum noch Sicht, schneeglatte Allee. In meinem kleinen Toyota fühlte ich mich aber sicher und kam heile daheim an.

Na gut, ist ja nur eine knallrote Blechkiste. Und doch erinnerte ich mich an 2 Bibelstellen. Diese hier:

Es gibt Allernächste, die bringen ins Verderben, und es gibt Freunde, die hangen fester an als ein Bruder. (Sprüche 18, 24)

15 Ich sage hinfort nicht, dass ihr Knechte seid; denn ein Knecht weiß nicht, was sein Herr tut. Euch aber habe ich gesagt, dass ihr Freunde seid; denn alles, was ich von meinem Vater gehört habe, habe ich euch kundgetan. 16 Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt und bestimmt, dass ihr hingeht und Frucht bringt und eure Frucht bleibt, damit, wenn ihr den Vater bittet in meinem Namen, er's euch gebe. 17 Das gebiete ich euch, dass ihr euch untereinander liebt. (Johannes 15, 15-17)


Gutenachtgrüße vom Micha :wink:

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#159 Beitrag von tosamasi » 24.03.2009, 19:07

  • So legt die Nacht mit Muttergüte
    sich um die Seele schmerzensvoll
    es läutert still sich im Gemüte
    zur Wehmut jeder bittre Groll

    Gottfried Keller
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Maximin

GEFÃœHLT UND VERSTANDEN...

#160 Beitrag von Maximin » 24.03.2009, 19:13

... :wink:

Antworten

Zurück zu „Wünsche und Gratulationen“