NAK - Gottesdienste demnächst kostenpflichtig ?

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Brombär
Beiträge: 1217
Registriert: 28.11.2007, 00:15

NAK - Gottesdienste demnächst kostenpflichtig ?

#1 Beitrag von Brombär » 19.05.2008, 21:03

HP der NAK Köln-Weiden :


Jubiläumsgottesdienst mit Bezirksapostel Brinkmann
Sonntag, 7. Dezember 2008, 16:00 Uhr in der Kirche Köln-Weiden.

Gerne können alle ehemaligen Weidener für sich und ihre Familie kostenlose Eintrittskarten zu diesen Veranstaltungen anfordern bei . . .



Bb.

42

#2 Beitrag von 42 » 19.05.2008, 23:21

:lol:

Heutzutage sind die Gottesdienste doch frei zugaenglich - auf dass das Haus voll werde? Oder herrscht bei BezAp Brinkmann so ein Andrang, dass er ihn mit Eintrittskarten regulieren lassen muss?

tergram

#3 Beitrag von tergram » 20.05.2008, 07:12

*nicht ganz ernst gemeint* (Oder doch?)

Kostenpflichtige Gottesdienste? Ja, gern! :wink:

Wenn ich einen Preis für etwas bezahle, habe ich doch Anspruch auf eine bestimmte Ware oder Dienstleistung. Vielleicht ein Weg, die Qualität von Predigt/Liturgie zu heben?

Herr Brinkmann würde sich angesichts zahlenden Publikums vielleicht überlegen, ob er den Gläubigen einen 'NAK-Kampftruppen-Predigtbeitrag' zumuten kann - wie kürzlich in Berlin geschehen. Auch Leber'sche Abfall-Predigten wären dann erkennbar das, was sie sind: Nämlich keinen Heller wert.

Interessant in diesem Zusammenhang auch das Experiment mancher Restaurants "Sie zahlen, was es ihnen wert ist"...
Zuletzt geändert von tergram am 20.05.2008, 10:34, insgesamt 1-mal geändert.

Engelchen

#4 Beitrag von Engelchen » 20.05.2008, 08:28

leisekicher

Solch einen Beitrag von der Kampfhexe Tergram. :wink:

steppenwolf

#5 Beitrag von steppenwolf » 20.05.2008, 09:46


Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

Re: NAK - Gottesdienste demnächst kostenpflichtig ?

#6 Beitrag von tosamasi » 20.05.2008, 10:24

Brombär hat geschrieben:HP der NAK Köln-Weiden :


Jubiläumsgottesdienst mit Bezirksapostel Brinkmann
Sonntag, 7. Dezember 2008, 16:00 Uhr in der Kirche Köln-Weiden.

Gerne können alle ehemaligen Weidener für sich und ihre Familie kostenlose Eintrittskarten zu diesen Veranstaltungen anfordern bei . . .



Bb.
Bei der Gelegenheit fällt mir auf, dass mir noch nicht aufgefallen ist, dass Eintrittskarten zu neuapostolischen Großveranstaltungen nicht mehr en vogue sind.
Man kriegt gar nicht mit, was so alles unter den Tisch fällt, weil alles gleich unter den Teppich... :lol:
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

tergram

#7 Beitrag von tergram » 20.05.2008, 10:28

Damit eröffneten sich völlig neue Vermarktungsstrategien:
  • GD-Flatrate (nur einmal zahlen = alle Heim(be)suchungen umsonst)

    Bonuskarte (GD and more - ab 1000 GD gibt's tolle Prämien, z.B. Bonus-Downloads & Screensaver mit stylischen StApFotos oder dem neuesten BAV-Rap)

    PayBack-Aktion (10 Predigten klaglos ertragen = 1 x Seniorenstunde umsonst)

    Newsletter per @mail (mit Zugangscode für das angesagteste Lied aus dem NGB)
    ....
    ....
"Mach mich reicher..." *flöt*
Bild

steppenwolf

#8 Beitrag von steppenwolf » 20.05.2008, 10:32

Kann man sein Eintrittsgeld auch zurückfordern? :roll:

tergram

#9 Beitrag von tergram » 20.05.2008, 10:33

steppenwolf hat geschrieben:Kann man sein Eintrittsgeld auch zurückfordern? :roll:
Kommt drauf an: Haste Payback oder Flatrate, und welche Vertragslaufzeit? :mrgreen:

steppenwolf

#10 Beitrag von steppenwolf » 20.05.2008, 10:38

Alles so kompliziert - man verliert so schnel die Übersicht...
Am besten wird sein, ich kündige alles und besorg mir ´ne 10er- Karte. :wink:

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“