Die tägliche Portion Wort Gottes: Losung und Lehrtext für Donnerstag, den 9. Mai 2019

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Nikolaus Ludwig von Zinzendorf hat die Losungen bei den Herrenhutern 1728 eingeführt. Inzwischen sind die Tageslosungen gedruckt, per E-Mail und als App verfügbar.
Die Losung für den Tag besteht aus einem Vers aus dem Ersten Testament und einem passend gewählten Lehrtext aus dem Zweiten Testament.
In der gedruckten Version wird als dritter Text noch eine Lied-Strophe oder ein Gebet als Anregung für den Tag mit angeboten. Weitere Informationen findet ihr unter: Losungen.de und bei Wikipedia. Tageslosungen, die hier im Forum auf Resonanz stoßen, bleiben erhalten. Die ohne Rückmeldung werden am Folgetag gelöscht.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2023
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Die tägliche Portion Wort Gottes: Losung und Lehrtext für Donnerstag, den 9. Mai 2019

#1 Beitrag von Andreas Ponto » 09.05.2019, 06:31

Ich habe mir vorgenommen: Ich will mich hüten,
dass ich nicht sündige mit meiner Zunge; ...

Psalm 39,2

... Ein jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn.
Jakobus 1,19


Hinweis:
Oft sind Tageslosung und Lehrtext verkürzt dargestellt.
Es lohnt sich daher den eingestellten Links zu folgen und direkt zu lesen.

Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2023
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#2 Beitrag von Andreas Ponto » 09.05.2019, 07:06

Lieblingsmensch hat geschrieben:
08.05.2019, 06:47
... ich bin enttäuscht darüber das anderen "hier" weh getan wird.
... Christliches Miteinander sollte aber meiner Meinung nach ein anderes Gepräge haben, unabhängig von irgendwelchen Konfessionen.
... es besteht aber doch deswegen kein Grund die einseitig persönlich anzugreifen. Meine Wortwahl mag aus der Emotion heraus auch nicht ganz richtig gewesen sein, da bitte ich wenn es so war um Entschuldigung.
Guten Morgen Lieblingsmensch,

vielen Dank für die Rückmeldung.

Ich bin voll bei dir, sehe aber auch, was mit NAK-Mitgliedern angestellt wurde und wird; kann die Verletzungen und Enttäuschungen verstehen.
Und ich weiß von innen, wie das NAK-System funktioniert: Du funktionierst oder du gehst. Du hast exakt solange Wert, solange du dem System bedingungslos und widerspruchslos dienst.

Funktionsträger, die dem System dienen, im Rampenlicht stehen, müssen da schon ein wenig Gegenwind vertragen können.
Das Schlimme für diese ist freilich, dass sie das auch nur ehrenamtlich und nach Feierabend tun.

Hier beißt sich der schmerzhafte Ablöseprozess von Kritiker, Noch-Mitglieder und Aussteiger aus einem missbräuchlichen System tatsächlich mit dem Anspruch an ein christliches Miteinander.
Blackcat z.B. hat mir aber dieser Tage mit seinen Beiträgen wieder bestätigt, dass es gut ist, diesen Menschen hier eine Plattform zu geben und sich mit ihren Gefühlen, Verletzungen und ihrer Kritik auseinanderzusetzen. Das NAK-System bietet dafür keinerlei Raum. Weder für persönliche Auseinandersetzung mit Zweifel, noch mit Ängsten, noch mit Glauben, noch mit Verletzungen, noch mit ...
Das muss alles persönlich mit dir selbst ausgemacht werden. Eine oder einen zuverlässigen, seelsorgerlichen Vertrauten in der NAK zu finden oder zu haben für Zweifel, Kritik, Auseinandersetzung, Reflexion, Ansprache, Ermutigung, etc. pp. ist ein höchst zweifelhafter Zufall, da wenn überhaupt, dann i.d.R wenig bis überhaupt nicht professionell, oft sogar schädlich. Kurz: Du bist allein.

Und wie Blackcat so schön geschrieben hat: Deine Sozialisation, deine Familie hängt daran...

Mir war in meiner Widerrede wichtig zwischen Intention und Motiven des Forums, dem Betreiber, den Aussteigern und den NAK-Mitgliedern zu differenzieren.
Man beachte, dass vorwiegend NAK-Mitglieder am Scheideweg extrem viel durchmachen und daher auch mal etwas stärker austeilen.

Das NAK-System und damit auch die, die dieses System offiziell und in "Amt und Würde" vertreten, haben aus meiner Sicht keine Milde verdient.
Der Umgang, die Wortwahl gegenüber Personen sollte gleichwohl immer und ohne Ausnahme dem eigenen und dem christlichen Anspruch entsprechen!

Wir beide wissen, dass das in Eifer, Rage und Schmerz leider nicht immer gelingt.

Also kurz: Deine Entschuldigung ist gut und gerne angekommen.
Mahnende Worte zum ordentlichen Umgang miteinander hier im Forum und mit den Kritisierten außerhalb sind ebenfalls und regelmäßig angebracht:

"Ihr sollt wissen: Ein jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn." Jakobus 1,19

LG und allen einen guten Tag

Andreas

Antworten

Zurück zu „Tageslosungen“