Abgefallener Apostel kann bei Ebay ersteigert werden....

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor

tergram

#2 Beitrag von tergram » 18.04.2008, 21:31

Ein abgefallener Apostel?

Ja - war das Bild denn nicht ordentlich an der Sakristeiwand befestigt? Sachen gib's... :roll:

uhu-uli

#3 Beitrag von uhu-uli » 18.04.2008, 21:33

Das ist ja eine Überschrift wie in der Bildzeitung oder bei H.Böll: Die verlorene Ehre der Katharina Blum ...

Wäre ich ausgetreten, würde ich es mir verbieten als "abgefallen" bezeichnet zu werden.

Nichts für ungut
Uli

tergram

#4 Beitrag von tergram » 18.04.2008, 21:41

uhu-uli hat geschrieben:Wäre ich ausgetreten, würde ich es mir verbieten als "abgefallen" bezeichnet zu werden.
Oooch, das ist doch alltäglicher Sprachgebrauch in der NAK. Viel besser: Man ist "umsonstgeboren" und/oder "ewig verloren" - das ist allemal besser als nur "abgefallen". :roll:

abendstern_
Beiträge: 673
Registriert: 25.11.2007, 13:44

#5 Beitrag von abendstern_ » 18.04.2008, 21:43

uhu-uli, betrachte es einfach als ironische Bemerkung einer ebenfalls Abgefallenen, die es grotesk findet, dass man jetzt schon Sakristeibilder der abgehängten Apostel bei Ebay-versteigert... :)

tergram

#6 Beitrag von tergram » 18.04.2008, 21:48

Na ja, wenn der Zehnte aus dem Erlös in den NAK-Opferkasten wandert, ist das doch auch irgendwie ein Segen, oder? :wink:

uhu-uli

#7 Beitrag von uhu-uli » 18.04.2008, 22:12

Liebe Abendstern,

es war mir schon klar, das du es nicht mit der Spitze meist, die man hinein interpretieren könnte ... Leider lesen viele nur eine Headline und haben schon ihr Urteil gefällt.

Sepers war für mich ein Vorbild. Wie waren damals, bevor er sein Statement veröffentlichte, zu einem ähnlichen Fazit gekommen. Damals noch vor Uster ... als es eine echte Taufe nur in der NAK gab, nach ihrem damaligem Selbstverständnis.

Und auch heute sehe ich Apostel Sepers als jemand, der der Kirche eine wertvolle Außensicht oder anderen Sichtweise eröffnet.

Buona Notte
Deine Uli

abendstern_
Beiträge: 673
Registriert: 25.11.2007, 13:44

#8 Beitrag von abendstern_ » 19.04.2008, 07:13

Liebe Uhu-Uli,
Und auch heute sehe ich Apostel Sepers als jemand, der der Kirche eine wertvolle Außensicht oder anderen Sichtweise eröffnet.
Wenn die NAK auf diese wertvolle Außensicht oder andere Sichtweisen Wert legen würde, wäre Apostel Sepers noch "drin" - das ist meine bescheidene Meinung zu diesem Thema.

Im übrigen schätze ich Aposte Sepers auch sehr, sofern man das sagen darf, wenn man jemand nur durch Internetveröffentlichungen kennen gelernt hat.

Falls die Überschrift tatsächlich so sehr stört, darf sie vom Admin gerne geändert werden. Allerdings finde sie harmlos, wenn ich mir die Satire ansehe, die sonst so im NAK-Bereich veröffentlicht wird.

Übrigens, das Ebay-Schicksal ereilt nicht nur abgefallene sondern auch Ruheständler.

Wer noch kein Sakristeifoto von Stap. Fehr hat, kann bei Ebay ebenfalls ein Schnäppchen machen...

LG
abendstern_

Maximin

RECHT AM EIGENEN BILD...?

#9 Beitrag von Maximin » 19.04.2008, 08:40

:( Was mich interessiert ist eine Antwort auf diese Frage: Wer bitte schön ist der Anbieter? Einfach unterirdisch... :roll:

tergram

#10 Beitrag von tergram » 19.04.2008, 08:58

Der Anbieter kommt aus den Niederlanden, ist zwar als privater Verkäufer gelistet, verkauft jedoch ausschliesslich religiöse Literatur etc. - ich tippe daher auf eine gewerbliche Tätigkeit. Es scheint sich - anhand Bewertungsprofil - um einen seriösen Anbieter zu handeln, der international tätig ist. Unter dem Stichwort "neuapostolisch/neuapostolische/NAK/..." findet man seit langem ja eine Vielzahl von Artikeln bei ebay.

Und nu? 8) Was ist aus deiner Sicht daran "unterirdisch"?

Devotionalienhandel ist seit Jahrtausenden verbreitet und ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftszweig. Ob sich jemand einen Bild von einem NAK-Apostel an die Wand hängt oder einen Splitter vom Kreuz, ein Stück Schweisstuch oder ein paar Knochen aufhebt ... Der Unterschied scheint mir u.a. darin zu bestehen, dass in der NAK diese 'Devotionalien' nicht auch noch angebetet werden...

Was ist also "unterirdisch" - das Angebot oder die Nachfrage? :wink:

P.S.: Der gleiche Händler bietet neben einem Sepers auch noch einen Fehr an - für den gibt es immerhin schon ein Gebot. :lol:

Gesperrt

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“