Apostel Paul Hepp -diesen Ehrenmann (!) durfte ich noch kennenlernen

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 744
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 115 m ü. NHN

Apostel Paul Hepp -diesen Ehrenmann (!) durfte ich noch kennenlernen

#1 Beitrag von Heinrich » 26.06.2018, 19:06

Hallo Fories.

Apostel Paul Hepp (Stuttgart/München) war gerade heraus und hat mich in manchen gemeinsamen Gesprächen manchmal an den Rand der Verzweiflung getrieben mit seinen Fragen. Im Nachhinein gesehen waren seine Fragen durchaus berechtigt und seine Ratschläge aus heutiger Sicht total richtig.

Er war kein stromlinienförmiger Amtsträger, teilweise schien es mir, es war ihm egal, was der damalige Bezirksapostel so sagte. Ihm waren die Menschen in den Gemeinden so wichtig, vor allem die, die auch zu ihm kamen. So wie ich. Und so denke ich sehr gern an diesen Menschen zurück :) .

Meine Frage nun in die Runde:

Im Stammaposteldienst letzten Sonntag in Passau: Der zur Mitpredigt aufgerufene Bischof gleichen Namens - ist das ein Sohn von ihm (Segenslinie fortgesetzt :mrgreen: ?) oder nur eine zufällige Namensgleichheit?

Fragende Grüße,
Heinrich
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.

(Erasmus von Rotterdam)

Benutzeravatar
Bezirks-Elster
Beiträge: 254
Registriert: 24.03.2017, 17:13

Re: Apostel Paul Hepp -diesen Ehrenmann (!) durfte ich noch kennenlernen

#2 Beitrag von Bezirks-Elster » 27.06.2018, 08:26

Moin Heinrich,
da es für mich nicht so richtig herauskommt: Wer hat die Fragen gestellt und wer hat geantwortet (Ratschläge erteilt)? Es liest sich so, dass Apostel Hepp beides getan hätte ...?!
(Ich hatte auch "Vorangänger", die ohne Pause ihre Fragen mit Ratschlägen beantwortet haben, waren aber nicht unbedingt Ehrenmänner für mich)

Ansonsten sind ja Fragen immer berechtigt. Üblicherweise sind es die Antworten, die Probleme bringen, weil a) bewusst gelogen wird, b) von einer politischen Linie nicht abgewichen wird, c) nicht geschaut wird, ob der andere überhaupt eine Antwort haben will, d) keine Empathie vorhanden ist, e) die subjektive Wahrheit des Antwortenden als Welt-Wahrheit und Allheilmittel per Brechstange eingebläut wird usw....
"Liebe Geschwister, `im Natürlichen` gibt es den Bewehrungsstahl ....."
Co-Predigt zum Thema "Bewährung" in einer deutschen Landeshauptstadt im Jahr 2015

Jinn

Re: Apostel Paul Hepp -diesen Ehrenmann (!) durfte ich noch kennenlernen

#3 Beitrag von Jinn » 29.06.2018, 07:35

Werter Heinrich,

zu Ihrer Anfrage habe ich lange recherchiert, weil es auch ich mich interessiert. Ich kannte Ap Paul Hepp auch noch!

Erstaunlicherweise (oder doch nicht?) ist über den familiären background von Bischof Paul Hepp nur sehr wenig herauszufinden.
Allerdings meine ich inzwischen, dass die Namensgleichheit eher ein sehr großer Zufall ist, als aus eine Vater/Sohn Beziehung zu dem Ap hervorgehend.
Beide sind zwar anscheinend auch in Stuttgart aufgewachsen/geboren, aber weitere Gemeinsamkeiten konnte ich Netz nicht finden.

Vielleicht weiß doch noch jemand mehr darüber?

Herzlichst
Jinn

Benutzeravatar
gläubiger
Beiträge: 237
Registriert: 06.12.2016, 09:53

Re: Apostel Paul Hepp -diesen Ehrenmann (!) durfte ich noch kennenlernen

#4 Beitrag von gläubiger » 03.07.2018, 12:16

Bi. Hepp ist der Sohn von AP Paul Hepp. Er war vor Beginn seiner Hauptberuflichen NAK-Tätigkeit bei der Kripo in München ein "hohes Tier". Er hat im übrigen maßgeblich am Sicherheitskonzept des IKT in München mitgewirkt.

Grüße vom informierten

Gläubiger
Fakten helfen Missverständnisse zu vermeiden und können als Grundlage einer sachlichen Lösungsfindung hilfreich sein!

Jinn

Re: Apostel Paul Hepp -diesen Ehrenmann (!) durfte ich noch kennenlernen

#5 Beitrag von Jinn » 03.07.2018, 14:38

gläubiger hat geschrieben:
03.07.2018, 12:16
… Er war vor Beginn seiner Hauptberuflichen NAK-Tätigkeit bei der Kripo in München ein "hohes Tier". Er hat im übrigen maßgeblich am Sicherheitskonzept des IKT in München mitgewirkt.

Grüße vom informierten

Gläubiger
Kein Wunder, dass man nichts über ihn findet. Der Mann kennt sich aus im Verschleiern und Verwischen von Spuren ... :wink:

Schnoogele
Beiträge: 37
Registriert: 07.04.2017, 16:58

Re: Apostel Paul Hepp -diesen Ehrenmann (!) durfte ich noch kennenlernen

#6 Beitrag von Schnoogele » 03.07.2018, 15:24

gläubiger hat geschrieben:
03.07.2018, 12:16
Er hat im übrigen maßgeblich am Sicherheitskonzept des IKT in München mitgewirkt.
Was!?! sowas braucht man heute? Gibts keinen Engelschutz mehr?

Jinn

Re: Apostel Paul Hepp -diesen Ehrenmann (!) durfte ich noch kennenlernen

#7 Beitrag von Jinn » 03.07.2018, 15:53

Was!?! sowas braucht man heute? Gibts keinen Engelschutz mehr?
Sie haben jetzt komplett auf Bodenpersonal umgestellt. Einschließlich der Einnahmen und Alterspfründe. Dann muss man das, was man anderen erzählt, selbst nicht mehr glauben (müssen). :mrgreen:

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 744
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 115 m ü. NHN

Re: Apostel Paul Hepp -diesen Ehrenmann (!) durfte ich noch kennenlernen

#8 Beitrag von Heinrich » 03.07.2018, 17:35

IKT in München war doch nur eine weitere Einnahmequelle für die NAK Süddeutschland.

Ich habe danach mal in Degerloch nachgefragt, wie hoch waren die tatsächlichen Kosten? Wie hoch war der tatsächliche Gewinn?

Antwort: Null.

So viel zu Herrn Ehrichs "angeblich offenen Finzanzgebaren".

Mich gruselt es langsam hier in Süddeutschland,
und wir überlegen, weit, weit fort zu ziehen,
Heinrich
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.

(Erasmus von Rotterdam)

Jinn

Re: Apostel Paul Hepp -diesen Ehrenmann (!) durfte ich noch kennenlernen

#9 Beitrag von Jinn » 03.07.2018, 17:43

Heinrich hat geschrieben:
03.07.2018, 17:35
Mich gruselt es langsam hier in Süddeutschland,
und wir überlegen, weit, weit fort zu ziehen,
Heinrich
Wegen der NAK??? :shock:

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 744
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 115 m ü. NHN

Re: Apostel Paul Hepp -diesen Ehrenmann (!) durfte ich noch kennenlernen

#10 Beitrag von Heinrich » 03.07.2018, 18:17

Ja, am besten irgendwohin, wo es keine NAK mehr gibt, aber vielleicht Pfarrerinnen und Pfarrer, denen man noch glauben und abnehmen kann, was so gepredigt wird. Denn das christliche Umfeld - was immer das heute noch ist - möchten wir noch nicht missen.
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.

(Erasmus von Rotterdam)

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“