NAK: Pößneck - Junge Christen bekommen mitgeteilt...

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Tom aus Franken

#41 Beitrag von Tom aus Franken » 13.04.2008, 12:16

Kannst du mir mal erklären, warum du mit solcher Vehemenz darauf dringst, den/die Verantwortlichen für dieses unselige Spektakel zu benennen? Willst du ein Kesseltreiben initiieren? Meinst du, dies wäre christlich?
Es muss reichen, dass es Kirchenmitglieder gibt, die nicht damit klar kommen, dass die in Verruf gebrachten Geschwister ökumenische Aktivitäten entwickelten und dafür arbeiteten, dass sich die NAK öffnet - raus aus der Sektenecke. Sie sahen sich in ihrer Exklusivität bedroht; sie hatten Angst, dass ihr lebenslanger Glaube verwässert wird.
Das will ich gerne tun. Warum will ich wissen, wer dieses "verzapft" hat. Weil es einfach kein christliches Tun ist, andere "schlechtzureden" Besonders dann, wenn man es vielleicht nicht besser machen kann. Braucht man da jemanden, der dem sogenannten "Tun" ein Ende setzt?

Fragt sich ganz ehrlich Tom aus Franken

tvmovie

#42 Beitrag von tvmovie » 13.04.2008, 16:47

Tom aus Franken hat geschrieben:
Kannst du mir mal erklären, warum du mit solcher Vehemenz darauf dringst, den/die Verantwortlichen für dieses unselige Spektakel zu benennen? Willst du ein Kesseltreiben initiieren? Meinst du, dies wäre christlich?
Es muss reichen, dass es Kirchenmitglieder gibt, die nicht damit klar kommen, dass die in Verruf gebrachten Geschwister ökumenische Aktivitäten entwickelten und dafür arbeiteten, dass sich die NAK öffnet - raus aus der Sektenecke. Sie sahen sich in ihrer Exklusivität bedroht; sie hatten Angst, dass ihr lebenslanger Glaube verwässert wird.
Das will ich gerne tun. Warum will ich wissen, wer dieses "verzapft" hat. Weil es einfach kein christliches Tun ist, andere "schlechtzureden" Besonders dann, wenn man es vielleicht nicht besser machen kann. Braucht man da jemanden, der dem sogenannten "Tun" ein Ende setzt?

Fragt sich ganz ehrlich Tom aus Franken
Lieber Tom.
Zuerst:
Braucht man nicht da jemanden, der dem sogenannten "Tun" ein Ende setzt?

Ja, dass würde durch einen Vertrauenspriester, der niemanden was schenkt, diesem Tun endlich ein Ende setzen, denn:
Es kann nicht sein, dass Geschwister eine Unwahrheit in die Welt setzen, um dann solch ein Theater zu inszenieren.
Ich kenne einen Diakonen, der aus dem nachfolgenden Grund nunmehr die Gemeinde gewechselt hat, weil man hinter der Hand behauptete, dass er eine neue Gemeinde gründen will, nur weil er nicht alles, was die KL will, akzeptieren kann.
tvmovie

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#43 Beitrag von tosamasi » 13.04.2008, 19:46

Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

uhu-uli

#44 Beitrag von uhu-uli » 13.04.2008, 20:07

Liegt die Wurzel nicht irgendwo an zu wenig Gespräch, zu wenig ehrlichen Worten, zu wenig mit dem Herzen sehen?

... und läge nicht hier auch ein Schlüssel?!

Wie viele Kinder mögen noch im Brunnen liegen, weil keiner Zivilcourage entwickelte und es ansprach, dem Rad in die Speichen fiel oder es wie in diesem Fall ins WWW setzte?

Anderseits ich finde es ganz schwierig, wenn man nach EINEM ruft, der einen Konflikt klären soll, den er nicht miterlebt hat.

Er ist angewiesen auf einseitige Schilderungen verschiedener betroffener oder sich einmischender Personen. Was ist da Wahrheit ??

... und was ist eine gute Lösung für alle Betroffenen?

Was oft in Familie nicht gelingt, woher sollte es in Kirche besser laufen? Es sind doch nur Menschen, wie du und ich ...

nachdenklich
Uli

tvmovie

#45 Beitrag von tvmovie » 13.04.2008, 21:28

uhu-uli hat geschrieben:Liegt die Wurzel nicht irgendwo an zu wenig Gespräch, zu wenig ehrlichen Worten, zu wenig mit dem Herzen sehen?

... und läge nicht hier auch ein Schlüssel?!

Wie viele Kinder mögen noch im Brunnen liegen, weil keiner Zivilcourage entwickelte und es ansprach, dem Rad in die Speichen fiel oder es wie in diesem Fall ins WWW setzte?

Anderseits ich finde es ganz schwierig, wenn man nach EINEM ruft, der einen Konflikt klären soll, den er nicht miterlebt hat.

Er ist angewiesen auf einseitige Schilderungen verschiedener betroffener oder sich einmischender Personen. Was ist da Wahrheit ??

... und was ist eine gute Lösung für alle Betroffenen?

Was oft in Familie nicht gelingt, woher sollte es in Kirche besser laufen? Es sind doch nur Menschen, wie du und ich ...

nachdenklich
Uli
Liebe Uhu Uli.

das mußt du, liebe Uli nicht mir sagen, dass mußte du der älteren Generation sagen, die haben heute noch die Angst, wenn Sie einen GD versäumen, nicht am Tag des Herrn dabei zu sein...
angefangen bei t....

Gute Nacht allerseits.

tvmovie

Hannes

#46 Beitrag von Hannes » 13.04.2008, 21:31

uhu-uli hat geschrieben:Liegt die Wurzel nicht irgendwo an zu wenig Gespräch, zu wenig ehrlichen Worten, zu wenig mit dem Herzen sehen?

... und läge nicht hier auch ein Schlüssel?!
Ja, liebe Uli, da liegst Du wohl richtig ... und unten drunter liegt wohl diese spezielle Angst der Männer. Die Angst vor
der Angst - die Angst, ihre Fassaden einzureissen - die Angst davor, ihre Schwäche zu zeigen - undsofort ...

Ich weiss, wovon ich spreche! Und dabei wäre es so einfach ...

Traurigen Gruss
Hannes

Hannes

#47 Beitrag von Hannes » 13.04.2008, 21:35

tvmovie hat geschrieben: das mußt du, liebe Uli nicht mir sagen, dass mußte du der älteren Generation sagen, die haben heute noch die Angst, wenn Sie einen GD versäumen, nicht am Tag des Herrn dabei zu sein...
angefangen bei t....
moviestar, Du warst nicht angesprochen - aber interessant, dass Du Dich angesprochen gefühlt hast ...
nicht wahr!

Erzähl doch einmal von Deiner Angst, denn t.... kennt man hier nicht!
Und wenn, dann lass uns über Menschen sprechen, die hier sind!
Welche Angst treibt Dich um?

Hannes

tvmovie

#48 Beitrag von tvmovie » 13.04.2008, 21:50

Hannes hat geschrieben:
tvmovie hat geschrieben: das mußt du, liebe Uli nicht mir sagen, dass mußte du der älteren Generation sagen, die haben heute noch die Angst, wenn Sie einen GD versäumen, nicht am Tag des Herrn dabei zu sein...
angefangen bei t....
moviestar, Du warst nicht angesprochen - aber interessant, dass Du Dich angesprochen gefühlt hast ...
nicht wahr!

Erzähl doch einmal von Deiner Angst, denn t.... kennt man hier nicht!
Und wenn, dann lass uns über Menschen sprechen, die hier sind!
Welche Angst treibt Dich um?

Hannes
Lieber hannes.
Nachdem ich heute morgen einen GD erlebt habe, welcher mich beflügelt hat, Johannes 3 fest in mein Herz zu schliessen, treibt mich keine Angst um.

Den Buchstaben t... kennt hier jeder...
...und deswegen habe ich auch nicht Angst, etwas zu verlieren, oder sonst irgendwie brüskiert zu werden, nein, ich weiß, was ich tue und ich kann zu dem stehen.
Ob du das kapierst, steht auf einem anderen Blatt.

Grüßle

tvmovie

Hannes

#49 Beitrag von Hannes » 13.04.2008, 22:00

tvmovie hat geschrieben:Den Buchstaben t... kennt hier jeder...und deswegen habe ich auch nicht Angst, etwas zu verlieren, oder sonst irgendwie brüskiert zu werden, nein, ich weiß, was ich tue und ich kann zu dem stehen.
Ich verstehe ... nichts! Wenn Du Deine Worte anders anordnest, dann wir eventuell ein Gedicht draus! Also Kunst! Hol Dir Anregungen bei Schwitters und Arp ...
tvmovie hat geschrieben: Ob du das kapierst, steht auf einem anderen Blatt.
Wenn Du mir einen (Menschen) nennst, der das kapiert, geb ich einen (Schnaps) aus ... veilleicht verstehe ich dann!

Und jetzt geh schlafen!
Hannes t....

uhu-uli

#50 Beitrag von uhu-uli » 13.04.2008, 22:15

tvmovie hat geschrieben:
das mußt du, liebe Uli nicht mir sagen, dass mußte du der älteren Generation sagen, die haben heute noch die Angst, wenn Sie einen GD versäumen, nicht am Tag des Herrn dabei zu sein...
Lieber Movie

ich habe da viel allgemeiner gedacht weniger an Dich oder tosamasi's Link ...

und es ging mir viel mehr um den Vorgang ...

einer schwärzt jemand anders an, in der tiefen Überzeugung die "Ordnung" wiederherzustellen oder vor falscher Lehre zu schützen.

Dann kommt der Vorangänger und sieht sich "berufen" etwas gerade zu rücken und Irritationen in der Gemeinde zu ordnen usw.

Ich dnek an die Opfer, die bei solch ordnenden Eingriffen an Wegesrand verletzt liegen bleiben. Wohl dem, wenn dann ein Samariter vorbeikommt...

Unsere Narben und Verletzungen haben wir doch alle irgendwo ... versteckt oder klagend in Worte gefasst.

Seien wir doch gnädig mit dem Nächsten statt Steine zu werfen und erkennen was den umtreibt, dessen Stil, Wesen und Worte uns befremden oder angreifen ... und fühlen hin nach seinem Schmerz...
tvmovie hat geschrieben: angefangen bei t....
Movie verzeih mir, aber es ist nicht nett, wenn du zurückpiekst ...
sowas gibt doch nur wieder eine Spirale der spitzen Worte ...

Alles Liebe
Deine Uli

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“