Stammapostel Leber besuchte Glaubensbruder Werner Kuhlen.

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
tvmovie

#31 Beitrag von tvmovie » 12.04.2008, 21:41

..und eins mit dem Kreuz... :shock:

Benutzeravatar
August Prolle
Beiträge: 427
Registriert: 24.11.2007, 23:18

#32 Beitrag von August Prolle » 13.04.2008, 01:09

otto hat geschrieben::lol: das kann allein HERRRRlichkeit sein, Herrlichkeit sein :oops:

ich glaub´s nicht mehr und ich sing´s nicht mehr :idea: :roll:

(G)ott sei dank :!: :!:
Hallo otto,

der Text geht auf Hedwig von Redern zurück. Die Originalversion lautet: "Wenn nach der Erde Leid, Arbeit und Pein". Vielleicht kannst Du Dich damit eher anfreunden?

Ich plädiere übrigens für interkonfessionelle Gesangstunden. Das o.a. Lied wäre für einen gemeinsamen Vortrag der Brüder Kuhlen und Leber gut geeignet. Es ist in den Gesangbüchern beider apostolischer Glaubensgemeinschaften enthalten. Anstatt eines Fotos hätte ich in der offiziellen Berichterstattung lieber eine Hördatei vorgefunden...

Welch ein Aberwitz liegt in der konfessionellen Spaltung der Christenheit im Allgemeinen und in den apostolischen Schismen im Besonderen! Nach meinem Eindruck sind es Christen aller Couleur gründlich leid, die Kakophonie der Kirchenfürsten weiterhin zu goutieren. Hedwig von Redern dichtete: "... wird doch nur Jesus und Jesus allein Grund meiner Freude und Anbetung sein".

"Selig, selig, wer dieses gelernt..."

Besten Gruß :wink:
August
.

Gesperrt

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“