Zahlen & Daten & Fakten

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: Zahlen & Daten & Fakten

#171 Beitrag von shalom » 10.04.2012, 17:19

[urlex=http://www.nak-nrw.de/aktuelles/kurznotiert/120410_statistische-daten-fuer-2011/][ = > Wirtschaftsapostolarium Brinkman ][/urlex] hat geschrieben:
Statistische Daten für 2011 (10. April 2012, 14.12 Uhr)

Korrektur der Mitgliederstatistik Indien um rund 11.000 Mitglieder

Werte Statistiker, liebe Statisten und all ihr Stationen 8),

von Neuapostolisch-Nordrhein-Westfalen aus werden auf dem indischen Subkontinent die weit auseinander liegenden Provinzen Assam, Meghalaya, Rajasthan und Tripura brinkmännisch administriert und seelsorgerisch versorgt (Brinkmann Provinzen) . Dafür sind extra 3 Apostel aktiv: Apostel Dewan Golam Chowdhury (i.R.), Apostel Vinod Masih und Apostel Desmond Heppolitte (Jahrgang 1947).

Bei seinem Festgottesdienst in Hamm am 26.02.2012 wurde Apostel Dewan Golam Chowdhury in den Ruhestand verabschiedet, nachdem Gerüchte über Unregelmäßigkeiten nicht enden wollten (Stammapostel: Mit Glaubensmut neu bauen) . Diese übermütige Überschrift von unseren amtskörperlichen Überfliegern passt gut zur Strategie der BaVi vom 14.03.2012: „ Grundstücke in einigen der vielen Boomtowns in Indien zu kaufen, was seinem Bericht zufolge nicht so einfach ist. Die Grundstückspreise sind sehr hoch, passende Grundstücke Mangelware… (wir berichteten) .
[urlex=http://www.nak-nrw.de/aktuelles/kurznotiert/111028_jahresbericht-2010-veroeffentlicht/][ = > Wirtschaftsapostolat NaK-NRW ][/urlex] hat geschrieben:
Jahresbericht 2010 veröffentlicht (28. Oktober 2011)

Betreute Gebiete im Ausland
…Angola…………: 218.385 Mitglieder | 316.668 € Opfereinnahmen | 50% Eigenfinanzierungsgrad 2010 operativ
…Indien Nord…: .50.877 Mitglieder | ...10.818 € Opfereinnahmen | ..2% Eigenfinanzierungsgrad 2010 operativ

( - SEITE 21 - )

Wenn Brinkmann nun schon wieder eine: Korrektur der Mitgliederstatistik NaK-NRW-Indien um rund 11.000 Mitglieder eingestehen muss – 2010 waren die Daten schon einmal korrigiert worden -, dann fragt man sich schon, wie es als Inländer mit unzähligen Auslandsreisen um seinen Überblick in seinem globalen NaK-NRW-Laden generell bestellt ist. Bei nur 40.000 Seelen sich um 11.000 zu verrechnen ist schon ganz schön heftig. Nun ja, bei den Geldanlagen waren die 10 Millionen ja auch auf Sand gebaut und dann in den Sand gesetzt. Hoffentlich haben die neuapostolischen Grundstückskäufer in den indischen Boomtowns mehr Glück.

In direkter Relation zu Brinkmanns NaK-NRW-Stammland von 2010 noch folgende Überlegung:
…Angola….……: 218.385 Mitglieder | .…316.668 € Opfereinnahmen | 50% Eigenfinanzierungsgrad 2010 operativ
…NaK-NRW….…: 85.711 Mitglieder | 18.688.997 € Opfereinnahmen | Eigenfinanzierungsgrad ? :mrgreen: .

Dazu auch noch folgende Beobachtung: Die 3 Apostels (Apostel Dewan Golam Chowdhury (i.R.), Apostel Vinod Masih und Apostel Desmond Heppolitte) mit ihren beiden Bischöfen (Lazrus Patel und Peter Walker) verdienen unter ihrem Bezirksapostel offensichtlich so schlecht (oder sind als selbständige Unternehmer mit 50%-Stelle evtl. gar Pleite), dass die gesamte NaK-NRW-Nordindien in 2010 buchaltärlich nur 10.818 € Opfereinnahmen verzeichnen kann (bei nunmehr auf herunter korrigierten 40.000 Seelen incl. drei treuen Aposteln und 2 treuen Bischöfen, dem wilhelminischen Opferkult treu ergeben). Das ist schon mehr als dürftig und erinnert an Fehrs Schelte gegen "Opferknauserei" im Ämterdienst zu Berlin (wo Ämter mit "verkniffenen Gesichtern" an den Opferkästen vorbeigingen) :mrgreen: .

shalom

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: Zahlen & Daten & Fakten

#172 Beitrag von shalom » 11.04.2012, 05:23

[urlex=http://www.nak-nrw.de/aktuelles/kurznotiert/111028_jahresbericht-2010-veroeffentlicht/][ = > Wirtschaftsapostolat NaK-NRW ][/urlex] hat geschrieben:
Jahresbericht 2010 veröffentlicht (28. Oktober 2011)

Aufteilung Subvention betreute Gebiete

Angola* 580.751
Indien * 769.253

* Dazu kommen die Reisekosten der Apostel in die ausländischen Gebiete

- SEITE 16 -

Werte Bezirksapostelreichs-, Gemeinde- und Stationsvorsteher, liebe Nachsteher und all ihr Nachsitzer 8),

wie man am o. a. zitierten Selbstbild sieht, geht es unter Brinkman klar um Subventionen. Bei den NaK-NRW-Subventionen scheinen die nordrhein-indischen Provinzen die Spitzenreiter zu sein. Durch fehlerhafte Seelenzählungen war die Mitgliederzahl dort allerdings signifikant zu hoch angesetzt. Nun sind es per na-amtlichen Stichtag über Nacht 11.000 weniger, was einem Fünftel der dortigen Gotteskinder entspricht. Man muss allerdings nicht gleich Subventionsbetrug unterstellen, wenn z. B. Amtskörper in den neuapostolischen Boomtowns der Welt auch von selbstbildgerechter (Dyskalkulie) heimbesucht sein können… .

shalom

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: Zahlen & Daten & Fakten

#173 Beitrag von shalom » 11.04.2012, 12:13

Werte Statistiker, liebe Statisten und all ihr neuapostolischen Buchhalter und Stationsvorsteher Gottes 8),

nunmehr liegen die „Zahlen, Daten Fakten“ für das Glaubenswirtschaftsjahr 2011 komplett vor:


      • Zahlen, Daten, Fakten: Welt nach Kontinenten (Stand 01.01.2012)

        Afrika..…….. : 7.933.342 Mitglieder | 205.820 Amtskörper | 50.403 Filialen
        Amerika.…… : . .363.533 Mitglieder | ….9.649 Amtskörper | .1.724 Filialen
        Asien…….…. : 1.159.657 Mitglieder | ….9.709 Amtskörper | .5.339 Filialen
        Europa..…….: …463.452 Mitglieder | ..23.586 Amtskörper | .3.053 Filialen
        Austr. Ozea.: ….113.785 Mitglieder | ….5.076 Amtskörper | ..724 Filialen

        Welt….……..: 10.033.769 Mitglieder| .253.840 Amtskörper | 61.243 Filialen

        (Datenblatt nak.org) “]
Weltweit verlieren die Gebietskirchenpräsidenten 1.206.166 Seelen, was einem Verlust von 10,7% entspricht, haben 5.675 Amtskörper weniger und nennen 5.145 weniger Gemeinden ihr Eigentum.

Beim absoluten Mitgliederverlust ist Afrika Spitze. Die in Afrika herrschenden inner- und außerafrikanischen Bezirksapostel verloren allein in Afrika 825.088 Mitglieder (-9,4%).

Doch abgesehen von den absoluten Zahlen, scheint es in Amerika einen relativ noch viel drastischeren Ruck gegeben zu haben. Der amerikanische Kontinent verlor 97.700 Mitglieder (-21,2%), was allein für sich zweimal der NaC-USA-Population entspräche. Und überhaupt scheint bei NaKi in der Pflege der Homepage ihrer südamerikanischen Seite der Wurm drin zu sein. Seit Tagen – der Stammapostel war unlängst zur Stipvisite in Südamerika – scheint nur noch blanke Error auf Lebers Linkseite (inasud.org) zu herrschen. Z. T. verstecken sich Bezirksapostel mittlerweile sogar hinter einer weiblichen e-mail-Adresse (elisabet.kocher@inasud.org) .

Asien kommt unter Hebeisen – einem Teilzeitbezirksapostel und Unternehmer aus der Logistikbranche - mit einem Mitgliederminus von 276.533 Seelen (-19,3%) dem relativen Minusrekordinhaber Amerika gefährlich nahe und hinterlässt mit 15,9% weniger Amtskörpern und 1.698 dicht gemachten Gemeinden (-24,1%) einen stark gerupften Eindruck für 2010.

Dem gegenüber sieht Europa – allerdings auf bescheidener Basis – mit seinen Minuswachstumsraten gar nicht schlecht aus, was hauptsächlich Deutschland als felsenamtsfesten Fels in der Brandung der Menschenfischer zu verdanken ist. Das Resteuropa ohne Deutschland sieht hingegen übel aus (Mitglieder -11,1%, Amtskörper -31,9% und Standorte -25,1%). Für eine genauere Betrachtung sehen sie bitte unter (ZDF Deutschland) .

Allein Australien mit District Apostle Andersen kann auf eine erfolgreiche Bilanz verweisen: Mitgliederzuwachs +9,9%, Amtskörpernachwuchs +23,2% und ein mehr an Standorten von +1,5%.

Nachdem bereits im Wirtschaftszeitraum 2009 – 2010 die Zahlenbasis der bezirksapostelamtlichen Bilanzen von Phantomzahlen auf mathematisch solide Füße gestellt worden war (wir berichteten) , verwundert ein Jahr später dieser massive Einbruch auf breiter neuapostolischer Glaubensfront schon besonders heftig.

Und die Demografie (etwa a la den Törner-Sondermannmodellen und deren diversen „Statistik-Tools“ zur Wahrsagerei) - als Aus- oder Einrede für die Minusrekorde speziell für Afrika und Asien - zu strapazieren, dürfte bei den globalen Ausmaßen und der Sonderrolle DaP Andersens in Australien auch nicht so recht greifen.

Und überhaupt verbreiten die zuständigen Bezirksapostel wie auch deren BaVi- / NaKi-Dachverband mit ihrer Ignoranz ihrer eigenen Zahlen ein derart zur Schau gestelltes Desinteresse an der Serie von Halbtoten, an das noch nicht einmal das Gleichnis von Priester und Levit heranreicht.

Zur Erläuterung: Da gehen binnen Jahresfrist auf der Welt 10,7% aller neuapostolischen Seelen über die Wupper – und keinen Seelsorgepriester, keinen Bezirkslevit scheint das zu kümmern. Neuapostolisch-Afrika verliert 825.088 Seelen, gefolgt von Neuapostolisch-Asien (-276.533). Na-Amerika (der komplette Kontinent) schrumpft sogar um 97.700 auf nur noch 363.533 Seelen. Na-Amerika hat nur noch in etwa das Format von Deutschland!

Da braucht Kolb wirklich keine Einlasskarten mehr für den Festgottesdienst mit dem Stammapostel am 20. Mai 2012 im „Pennsylvania Convention Center“ ausgeben :wink: . Neuapostolisch-Europa verliert – dank Deutschland – nur 17.063 Seelen und einzig und allein die NaC-Australien trotzt dem europäisch-neuapostolischen Demografiejammerchor und legt um 10.218 Seelen zu (was den neuapostolischenBock aber auch nicht wesentlich fetter macht).

Ob’s am „Bilby“ anstatt der traditionellen neuapostolischen Osterhasen liegt (wir berichteten) ?

shalom

Cemper

Re: Zahlen & Daten & Fakten

#174 Beitrag von Cemper » 25.04.2012, 12:15

@ slalom-shalom

HIER - über diese Firma können Sie was schreiben. KLICK.

C.

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: Zahlen & Daten & Fakten

#175 Beitrag von shalom » 15.05.2012, 11:54

Werte DiskursteilnehmerInnen, liebe Gefirmte und all ihr am wilhelminischen Firmament 8),

während die deutschen Gaue zwischen 2010 und 2011 lediglich 3.402 Mitglieder verlieren (-1%), 361 Amtskörper abbauen (-1,9%) und 98 Filialen schließen (-4,4%) – das sind jede Woche fast 2 Stück -, hat es das neuapostolische Resteuropa sehr viel härter getroffen.

Das Resteuropa ohne Deutschland wurde von ihren wenigen Bezirksaposteln gewaltig zur Ader gelassen. Resteuropa hat nur noch 109.887 Mitglieder (-11,1%). Der Amtskörper wurde auf 4.503 Ämter (-31,9%) abgebaut und die Bezirksapostel von Resteuropa machen innerhalb nur eines einzigen Jahres sage und schreibe 313 ihrer Glaubensfilialen (Gemeinden) dicht (-25,1%). Welche lichtkegelnden Restbezirksapostel haben das auf dem neuapostolischen Kerbholz?

Binnen Jahresfrist hätte die neuropäische Union (kirchentreu und rechtsleberal) demnach insgesamt ca. 17.000 Seelen verloren, 9,5% der Amtskörper eingebüßt und 411 Filialen endgültig dran glauben lassen. Das entspricht 11,9% des Bestandes (wir berichteten) .

Jeden Tag mindestens eine Gemeinde weniger. Und Nadl will pauschal „10…mehr!“. Realität trifft Plansinn. Und der hat Methode, um den apostolaren Supergau wenigstens medial noch etwas länger verschleiern zu können.

Wenn von offizieller Seite schon suggeriert wird, dass die Statistiken der außereuropäischen Bezirksapostel massiv geschönt waren, dann dürfte das innerhalb des überschaubaren Europas wohl nicht der Fall gewesen sein. Innerhalb eines Jahres gingen also in Europa (ohne Deutschland) fast 1/3 der Amtskörper flöten und ¼ der Gemeinden drauf!

Als na-amtliche Gegenmaßnahme wird allmählich eine galoppierende Eventplanerei der Profis (Bezirksapostel) erkennbar und auch die Zeugen Jehovas halten auf Messegeländen oder in Fußballstadions regelmäßig öffentlichkeitswirksame Kongresse (Kirchentage) ab, damit wenigstens glaubensintern Motivation (Hochzeitsmarkt für Bräute von heute) und unternehmerischer Kommerz nicht auch noch über Gebühr zu darben haben. Brinkman und Ehrichman lassen derweil Unternehmerforen und Singleevents blühen.

Und Stp. Dr. Leber schafft den Jetset nicht mehr alleine und bekommt bereits 2012 einen Adlatusapostel zur Verstärkung. Ist überhaupt schon der Nachfolger des designierten Adlatusapostels benannt worden?

Die neuroapostolischen Bezirksapostel verhalten sich in ihren Bereichen immer mehr wie Eventmanager ("Zeichen der Apostelendzeit"). So planen sie für 2013 Serien von Jubiläumsevents, die allesamt zig Jahre vordatiert sein dürften, denn das Stammapostolat wurde nicht vor 149 Jahren, sondern erst viel später erfunden. 2014 soll dann noch einer draufgesetzt werden und eine Apostelmesse (Kongress) als Pseudokirchentag der BaVE inszeniert werden, damit die Senioren endlich auch mal dürfen wollen müssen.

s.

_
Beiträge: 604
Registriert: 03.12.2007, 22:04

Re: Zahlen & Daten & Fakten

#176 Beitrag von _ » 21.05.2012, 08:45

auch dieses jahr wird nur knapp 15% der neuapostolen überhaupt die möglichkeit geboten, den stammapostelpfingstgottesdienst zu verfolgen. (klar ist, dass noch weniger von dieser möglichkeit gebrauch machen werden.)

immerhin dürfen aber immerhin die kölner ruhigen gewissens zu hause bleiben und müssen sich somit nicht halbleere hallen und servile wie senile schwarzröcke en masse antun.

chorus
Beiträge: 425
Registriert: 17.10.2011, 11:42

Re: Zahlen & Daten & Fakten

#177 Beitrag von chorus » 06.06.2012, 15:50

„Realität ist das, was nicht verschwindet wenn man aufhört daran zu glauben.“ Philip K. Dick

_
Beiträge: 604
Registriert: 03.12.2007, 22:04

Re: Zahlen & Daten & Fakten

#178 Beitrag von _ » 06.06.2012, 16:32

chorus hat geschrieben:Für shalom. Zum ausschlachten... :mrgreen:

http://nak-norddeutschland.de/index/akt ... 313f252624
aber dann bitte hier...

da kann klingone wüllfrüüd mal dran lernen, wie überlebensfähig kleine gemeinden sein können - selbst unter feindlichsten umweltbedingungen. der harz ist ponyhof dagegen!

_
Beiträge: 604
Registriert: 03.12.2007, 22:04

Re: Zahlen & Daten & Fakten

#179 Beitrag von _ » 08.06.2012, 08:06

nachdem er ja kürzlich in finanzmathematik promovierte (göttliche prüfung bestanden), veranstaltet armin "numbers" brinkmann jetzt also statistik-kolloquien. dabei hätte er das alles doch schon längst in diesem thread hier im forum erfahren können.

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“