neuapostolische Service-AG

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#11 Beitrag von shalom » 31.03.2008, 05:25

..."O, welch seliger Gewinn..." 8)

Wünsche ein reich gesegnetes Wochenende gehabt zu haben...

shalom

Katze

#12 Beitrag von Katze » 31.03.2008, 18:39

:wink:
Zuletzt geändert von Katze am 09.02.2009, 21:38, insgesamt 1-mal geändert.

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#13 Beitrag von Matula » 01.04.2008, 17:29

Eilmeldung:

Soeben teilt die Neuapostolische Service AG auf der Internetseite von NAK-NRW durch den Vorstand und den Aufsichtsratsvorsitzenden mit, dass die gesamten Kirchengebäude in Westdeutschland einschliesslich allen Anrainerstaaten mit Datum 01.05.2008 käuflich erworben werden und an die jeweiligen Gebietskirchen zum qm-Preis in Höhe von € 35,00,- Kaltmiete vermietet werden.

tvmovie

#14 Beitrag von tvmovie » 01.04.2008, 20:31

Matula hat geschrieben:Eilmeldung:

Soeben teilt die Neuapostolische Service AG auf der Internetseite von NAK-NRW durch den Vorstand und den Aufsichtsratsvorsitzenden mit, dass die gesamten Kirchengebäude in Westdeutschland einschliesslich allen Anrainerstaaten mit Datum 01.05.2008 käuflich erworben werden und an die jeweiligen Gebietskirchen zum qm-Preis in Höhe von € 35,00,- Kaltmiete vermietet werden.
Das heißt dann, was?

(ich opfere nix, ich lebe von der Barmherzigkeit :mrgreen: )

tvmovie

tergram

#15 Beitrag von tergram » 01.04.2008, 21:44

tvmovie hat geschrieben:Das heißt dann, was?
Die Monatsmiete wird auf die jeweiligen GD-Besucher umgelegt und mit dem gegebenen Opfer verrechnet. Wenn du nicht oder nicht genug opferst, musst du künftig eine Art Eintrittsgebühr bezahlen.
Der Betrag ist im voraus bar zu entrichten. Über Einzelheiten informiert der jeweilige VO.

Noch einen schönen 1.4. :wink:

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#16 Beitrag von Matula » 02.04.2008, 06:47

Es ist auch von der Neuapostolischen Service AG angedacht, ähnlich wie man das beim Fussball und anderen Veranstaltungen kennt, Dauerabo`s und VIP- Plätze anzubieten.

Unter anderem wird vor dem Gottesdienst ein kleiner Kräftigungscoktail gereicht, auf Wunsch nach dem Gottesdienst verschiedene Beruhigungstees.

Eine spezielle gehobene Bestuhlung für die VIP - Plätze versteht sich von selbst.

tvmovie

#17 Beitrag von tvmovie » 02.04.2008, 21:04

Matula hat geschrieben:Es ist auch von der Neuapostolischen Service AG angedacht, ähnlich wie man das beim Fussball und anderen Veranstaltungen kennt, Dauerabo`s und VIP- Plätze anzubieten.

Unter anderem wird vor dem Gottesdienst ein kleiner Kräftigungscoktail gereicht, auf Wunsch nach dem Gottesdienst verschiedene Beruhigungstees.

Eine spezielle gehobene Bestuhlung für die VIP - Plätze versteht sich von selbst.
VIP kann ich mir nur bedingt leisten :wink:

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#18 Beitrag von Matula » 03.04.2008, 07:05

tvmovie hat geschrieben:
Matula hat geschrieben:Es ist auch von der Neuapostolischen Service AG angedacht, ähnlich wie man das beim Fussball und anderen Veranstaltungen kennt, Dauerabo`s und VIP- Plätze anzubieten.

Unter anderem wird vor dem Gottesdienst ein kleiner Kräftigungscoktail gereicht, auf Wunsch nach dem Gottesdienst verschiedene Beruhigungstees.

Eine spezielle gehobene Bestuhlung für die VIP - Plätze versteht sich von selbst.
VIP kann ich mir nur bedingt leisten :wink:

Die Neuapostolische Service AG bietet selbstverständlich für diejenigen, die sich die VIP Plätze nur bedingt leisten können, auch spezielle Büßerbänkchen an.

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#19 Beitrag von shalom » 03.04.2008, 19:22

[->Farbenfroh und aktuell] hat geschrieben: Image-Broschüre stellt Gebietskirche vor
03. April 2008, 09.58 Uhr Dortmund.

…Farbenfroh und aktuell…

Eine runde Darstellung…


…Als Besonderheit der Gebietskirche Nordrhein-Westfalen kommen die Aktivitäten im sozialen Bereich hinzu… .


…Aktivitäten im sozialen Bereich sind für Kirchen eigentlich Tradition und auch von Jesus und seinen Uraposteln hatte ich bislang nicht den Eindruck, dass sie sich im sozialen Bereich inaktiv verhalten hätten.

Soziale Distanz und Kälte sind eher für die Lehre der neuapostolischen Apostel typisch, die sich mittlerweile hocheffizient durchsäkularisiert schon gerne die Rosinen der Bibel zu Füßen legen lassen (die na-amtliche Konsequenz aus der Perikope von Hananias und Saphira). Die darin überlieferte „Abwendung von Gott“ – meinen die NaKi-Apostel - „musste der Herr strafen und hat damit ein Beispiel gegeben, das hineinreicht bis in unsere Zeit“ (Stp. Dr. Leber in Wuppertal am 30.03.2008).

Insbesondere Wirtschaftsapostel Armin Brinkmann ist die klare neuapostolische Trennung zwischen Göttlichem und Irdischem enorm wichtig. Sein Credo: >>> So [durch die neuapostolische Aktiengesellschaft] grenzen wir ganz eindeutig die Seelsorge von der wirtschaftlichen Tätigkeit der Kirche im sozialen Bereich ab…<<<.

Das eine ist für ihn Kirche. Das andere ist für ihn das freie Unternehmertum, das halt u. v. a. auch Soziales mit abdeckt. Also ich würde neuapostolische Investitionen in Parkplätze, Restaurants, Event- und Messemanagement und Immobilenhandel nicht unbedingt als „Aktivitäten im sozialen Bereich“ bezeichnet haben wollen. Mit Verlaub, das ist für mich schon eine extrem karikative Variante der na-amtlichen Interpretation von zeitgemäß zu praktizierender Jesu- und Apostellehre.


Die Broschüre dieser christlichen Kirche ist weniger seelsorgerisch, sondern eher modern, sozial- und wirtschaftsstrategisch ausgerichtet (mit "der Besonderheit" der Aktivitäten im sozialen Bereich) :wink: .

shalom

tvmovie

#20 Beitrag von tvmovie » 03.04.2008, 22:29

Matula hat geschrieben:
tvmovie hat geschrieben:
Matula hat geschrieben:Es ist auch von der Neuapostolischen Service AG angedacht, ähnlich wie man das beim Fussball und anderen Veranstaltungen kennt, Dauerabo`s und VIP- Plätze anzubieten.

Unter anderem wird vor dem Gottesdienst ein kleiner Kräftigungscoktail gereicht, auf Wunsch nach dem Gottesdienst verschiedene Beruhigungstees.

Eine spezielle gehobene Bestuhlung für die VIP - Plätze versteht sich von selbst.
VIP kann ich mir nur bedingt leisten :wink:

Die Neuapostolische Service AG bietet selbstverständlich für diejenigen, die sich die VIP Plätze nur bedingt leisten können, auch spezielle Büßerbänkchen an.
Ein Spässchen am Rande:

Ich suche einen Sponsor, der mich mal auf die "VIP Lounge" bringt :oops:

tvmovie

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“