4.12.2007

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#141 Beitrag von Matula » 15.12.2007, 18:58

ich denke von der NAK-KL eine förmliche Entschuldigung für früheres FEHL-Verhalten zu verlangen, müsste ihre 'Grundfesten' erschüttern. Es wäre praktisch das Eingeständnis, dass das frühere Verhalten der KL nicht vom Heiligen Geist 'eingegeben' worden wäre.


Nicht nur das frühere Verhalten war nicht vom Heiligen Geist geprägt, sondern auch die bewusst in eine bestimmte Richtung verdrehte Wahrheit, aus Sicht der NAK, war sicherlich nicht vollumfänglich vom Heiligen Geiste gelenkt, beleuchtet und geprägt.

Das war für jedermann, der noch einigermassen Anstand, Ehre und ein gesundes Empfinden inne hat, an diesem Info-Abend klar ersichtlich und direkt spürbar.

Von daher bräuchte sich die KL dem Grunde nach gar nichts mehr einzugestehen.

Alleine die Vorgabe von Stap Fehr aus dem Jahre 1999 für diese Arbeitsgruppe zeigt doch sehr deutlich, dass Fehler begangen worden sind, sonst hätte er nicht den Satz - auch wenn es für die Kirche unangenehm ist - gewählt.

Man kann und darf davon ausgehen, dass Stap Fehr zuvor viele Schriftstücke aus besagter Zeit gesichtet hat und demzufolge sehr wohl wusste, dass in der NAK nicht alles Gold ist, was glänzt.

GG001

#142 Beitrag von GG001 » 16.12.2007, 19:01

tvmovie hat geschrieben:Auf QUO- Vadis – NAK sind diese Links gesetzt worden.

Hier die Seite 326 aus obengenannter Unsern Familie Nr .19 , Jahrgang 1941
(...)
tvmovie
Leider versucht der Verfasser dieser Seiten neben den Abbildungen von Originalen auch selbst geschriebene Texte ("Hetze16") unterzuschieben. Ein ausdruecklicher Hinweis, dass es sich dabei nicht um ein Abbild handelt, fehlt. Zumindest die Schriftsatzregeln zur Verwendung von Fraktur sollte man beherrschen, sonst faellt das auf.

Benutzeravatar
Loreley 61
Beiträge: 1023
Registriert: 26.10.2007, 17:28
Kontaktdaten:

#143 Beitrag von Loreley 61 » 16.12.2007, 20:09

Hallo GG001,

http://quo-vadis-nak.foren-city.de/topi ... .html#5573


Es ist ein original Schriftstück, aber vom Admin abgeschrieben, formatiert und eingesetzt. Es steht nun auch ein Hinweis dabei. Man muß ja nicht immer gleich was Unehrliches vermuten, oder? :wink: Wichtig ist ja der Inhalt und der wurde davon ja nicht berührt oder verändert.

Lieben Gruß
Lory
Unsere Gedanken und Gefühle werden durch unsere Überzeugungen geformt.
Was du tief in dir und oft unbewusst denkst, das zeigt die größte Wirkung in deinem Leben.
Brauche nichts ... wünsche alles ... und wähle, was sich zeigt!
______
Namaste

GG001

#144 Beitrag von GG001 » 16.12.2007, 20:50

Hallo Loreley61,

Man kann auch ganz ohne irgendwelche Verweise von einer Forumsseite alle anderen "Hetzexx" Dateien finden. Deshalb danke fuer Deinen Hinweis auf die Forumsseite, wo der Verfasser "nun" das schreibt, was ich als fehlend monierte; sie war mir unbekannt.
GG001: Ein ausdruecklicher Hinweis, dass es sich dabei nicht um ein Abbild handelt, fehlt.
Nicht dass wir uns falsch verstehen: ich habe nicht vermutet, dass der Verfasser eigene Worte als die eines anderen ausgibt, sondern meine, dass das Schriftstueck auf den ersten Blick den Anschein erwecken kann, wie die anderen ein Abbild eines alten Originals zu sein. Im Schriftstueck selbst steht zudem kein Hinweis, wie man es in solchen Faellen korrekterweise erwartet.

Ansonsten: peace.

tvmovie

#145 Beitrag von tvmovie » 16.12.2007, 21:12

Bisher laßen wir viel im Internet über die Vergangenheit der NAK.

Vielleicht mußte die NAK jetzt mal selbst Ihr eigenes Archiv öffnen, um darzustellen, wie die Vergangenheit aus Ihrem Archiv, ihrer Sicht aussieht....

Man wundert sich offenbar nicht, warum die VAG sich nun aufregt, ich schon, denn nur gemeinsam wäre es richtig gewesen, diesen Info Abend zu gestalten...
Die Möglichkeit wurde ungenutzt gelassen... von beiden Seiten...

tvmovie

tvmovie

#146 Beitrag von tvmovie » 16.12.2007, 21:44

GG001 hat Folgendes geschrieben:
Hallo Loreley61,

Man kann auch ganz ohne irgendwelche Verweise von einer Forumsseite alle anderen "Hetzexx" Dateien finden. Deshalb danke fuer Deinen Hinweis auf die Forumsseite, wo der Verfasser "nun" das schreibt, was ich als fehlend monierte; sie war mir unbekannt.
Zitat:
GG001: Ein ausdruecklicher Hinweis, dass es sich dabei nicht um ein Abbild handelt, fehlt.

Nicht dass wir uns falsch verstehen: ich habe nicht vermutet, dass der Verfasser eigene Worte als die eines anderen ausgibt, sondern meine, dass das Schriftstueck auf den ersten Blick den Anschein erwecken kann, wie die anderen ein Abbild eines alten Originals zu sein. Im Schriftstueck selbst steht zudem kein Hinweis, wie man es in solchen Faellen korrekterweise erwartet.


Ansonsten: peace.
Was ist nun dran an deiner Vermutung, dass der "Veränderer" evtl. Hetze oder nicht die Wahrheit beschreibt, gegen die NAK?
Kannst du mal dazu Stellung beziehen?
Herzlichen Dank dafür.
tvmovie
_________________
Wo find´ich Jesum

Benutzeravatar
August Prolle
Beiträge: 427
Registriert: 24.11.2007, 23:18

... ans Apostelamt gebunden?

#147 Beitrag von August Prolle » 18.12.2007, 00:14

[quote=":arrow: Neuapostolische Kirche International - "Selbstbild" -"] Apostel sind unerlässlich ... Heiliges Abendmahl sowie die Vergebung der Sünden sind an das Apostelamt gebunden. [/quote]
      • ABENDGEBET

      Mein gebundener Erlöser!

      O Haupt voll Blut und Wunden,
      voll Schmerz und voller Hohn,
      zum Spott ans Amt gebunden
      mit einer Dornenkron’,
      o Haupt, sonst schön gezieret
      mit höchster Ehr’ und Zier,
      jetzt aber höchst schimpfieret;
      gegrüßet sei’st du mir!

      Du edles Angesichte,
      davor sonst schrickt und scheut
      das große Weltgerichte,
      wie bist du so bespeit,
      wie bist du so erbleichet!
      Wer hat dein Augenlicht,
      dem sonst kein Licht nicht gleichet,
      so schändlich zugericht’t?

      Wer löst von Amtes Banden
      Erlöser, deine Pracht?
      Wer macht das Amt zuschanden,
      des dreisten Dünkels Macht
      sich alles hingenommen
      und alles hingerafft,
      wozu du bist gekommen
      und was du hast geschafft?

      Ich will hier bei dir stehen,
      verachte mich doch nicht!
      Von dir will ich nicht gehen,
      wenn dir dein Herze bricht;
      wenn dein Haupt wird erblassen
      im letzten Todesstoß,
      alsdann will ich dich fassen
      in meinem Arm und Schoß.

      Amen.

Renders

#148 Beitrag von Renders » 18.12.2007, 11:01

Amen, werter AP, ja und Amen.

Liebe Grüße

Maximin

VERSPRECHUNGEN DES HERRN...

#149 Beitrag von Maximin » 18.12.2007, 12:59

Selig seid ihr, wenn euch die Menschen um meinetwillen schmähen und verfolgen und reden allerlei Übles gegen euch, wenn sie damit lügen. (Matthäus 5, 11)

Liebe Grüße an Dich, Renders :wink:
Micha :)

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#150 Beitrag von tosamasi » 18.12.2007, 13:01

AP, wie immer, mit Biss.
Gut gebrüllt Bild

http://www.pixelio.de/data/thumbnails/157/IMG_7309.jpg
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Gesperrt

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“