4.12.2007

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#121 Beitrag von Matula » 14.12.2007, 09:22

tvmovie hat geschrieben:
Matula hat geschrieben:Diplomatisch hin, diplomatisch her, das sind aber dennoch klare Aussagen und eindeutige Hinweise aus denen hervor geht, dass die Gnade Gottes, die in der Sündenvergebung dem gläubigen Menschen zuteil wird, auch Andersgläubigen und zwar im konkreten Fall allen Katholiken und Katholikinnen zuteil wird.
Hallo Matula.

Wenn der "Geist" weht, wo er will, so wird auch das, was STAP Fehr schreib, nicht unwahr sein.

Kann es sein, dass du meinst, hier wird schon wieder abgewichen?


Jesus ist der, der die Sünden vergibt, er gab den damaligen Jüngern den Auftrag, Sünden zu vergeben.

Wie ich vergebe, so wird mir vergeben, so sollte ich zu Jesu kommen..(reuig)
auch und insbesondere im neuapostolischen Gottesdienst, denn nur dann, kann Jesus im Beauftragten mir meine Sünden vergeben.
Dies ist meine These, die durchaus auch auf den Papst übertragbar sein kann, nicht muss, aber kann....
..denn ich glaube, dass Christen, die an Jesus glauben, eben auch Sündenvergebung erlangen können....

Freundliche Grüße

tvmovie

Richtig, denn Jesus hat die Worte gesprochen: Wo zwei und drei sich in meinem Namen versammeln, da will ich mitten unter ihnen sein

und weiter

Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Keiner der heutigen Apostel der NAK wurde durch Jesus in sein Amt berufen, sondern wie jedermann weiss, spielen hierbei auch verwandtschaftliche und finanzielle Hintergründe eine nicht unwesentliche Rolle für die Entscheidung, jemanden ins Apostel- bzw. Bezirksapostelamt zu ordinieren.

Hannes

#122 Beitrag von Hannes » 14.12.2007, 09:38

Vielleicht lohnt es, einmal den gesamten Kontext dieses Zitates zu lesen:


Zurechtweisung und Gebet in der Gemeinde
(Matthäus 18, 15-20)

15 Sündigt aber dein Bruder an dir, so geh hin und weise ihn zurecht zwischen dir und ihm allein. Hört er auf dich, so hast du deinen Bruder gewonnen.
16 Hört er nicht auf dich, so nimm noch einen oder zwei zu dir, damit jede Sache durch den Mund von zwei oder drei Zeugen bestätigt werde.
17 Hört er auf die nicht, so sage es der Gemeinde. Hört er auch auf die Gemeinde nicht, so sei er für dich wie ein Heide und Zöllner.
18 Wahrlich, ich sage euch: Was ihr auf Erden binden werdet, soll auch im Himmel gebunden sein, und was ihr auf Erden lösen werdet, soll auch im Himmel gelöst sein.
19 Wahrlich, ich sage euch auch: Wenn zwei unter euch eins werden auf Erden, worum sie bitten wollen, so soll es ihnen widerfahren von meinem Vater im Himmel.
20 Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen.

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#123 Beitrag von Matula » 14.12.2007, 10:04

Hannes, danke für das Zitat.

Was soll dieses jedoch im Zusammenhang dessen, dass die KL der NAK nach ihrem Selbstbildnis vom 04.12.2007 behauptet, dass eine Sündenvergebung nur und ausschliesslich durch NAK Apostel erfolgen kann, bedeuten ?

LG
Matula

Dieter

#124 Beitrag von Dieter » 14.12.2007, 10:21

Lieber Matula,

ich denke Hannes will damit sagen, dass der Zusammenhang, den die NAK zur Sündenvergebung ausschliesslich durch Apostel in Bezug auf das Wort:
"Wahrlich, ich sage euch: Was ihr auf Erden binden werdet, soll auch im Himmel gebunden sein, und was ihr auf Erden lösen werdet, soll auch im Himmel gelöst sein."
herstellt, im gesamten Kontext so gar nicht gemeint ist.
Verstehe ich Dich darin richtig, Hannes? Falls ja, würde mich jedoch auch eine entsprechende Auslegung aus Deiner Sicht interessieren.

Dieter

Hannes

#125 Beitrag von Hannes » 14.12.2007, 10:24

Matula hat geschrieben:Was soll dieses jedoch im Zusammenhang dessen, dass die KL der NAK nach ihrem Selbstbildnis vom 04.12.2007 behauptet, dass eine Sündenvergebung nur und ausschliesslich durch NAK Apostel erfolgen kann, bedeuten?
Werter Matula,

das weiss ich nicht! Da müsste ich Sie an die Kirchenleitung verweisen! Ich wollte hier nur einmal einen grösseren Zusammenhang herstellen. Ich finde diese Schriftstelle so interessant - besonders im Hinblick auf die Bischoff-Ära! Aber auch im Hinblick auf das Selbstbild! Da schleicht sich die Frage in mein System: "Wer versündigt sich an wem?" Und: "Wer ist Heide und wer ist Zöllner?"

Da möchte ich gerade aber nicht viel mehr dazu sagen! Ich bin ja raus! :wink:

Hannes

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#126 Beitrag von tosamasi » 14.12.2007, 10:54

Weil mein Glaubenssystem nicht von mir konstruiert wurde. Ich habe das - aufgrund meines So-Seins (Prägungen, Gene, Sozialisierung) - konstruieren lassen. Weil ich da Menschen vertraut habe!
So geht es den meisten von uns. Wir haben übernommen und wurden eingenommen.
Wir haben eine Schonhaltung entwickelt. Deshalb ist es so schwierig, mit beiden Beinen fest auf dem Boden der Wahrscheinlichkeiten zu stehen. Denn wirkliche Wahrheiten sind nicht in Sicht.
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#127 Beitrag von Matula » 14.12.2007, 10:57

Hannes hat geschrieben:
Matula hat geschrieben:Was soll dieses jedoch im Zusammenhang dessen, dass die KL der NAK nach ihrem Selbstbildnis vom 04.12.2007 behauptet, dass eine Sündenvergebung nur und ausschliesslich durch NAK Apostel erfolgen kann, bedeuten?
Werter Matula,

das weiss ich nicht! Da müsste ich Sie an die Kirchenleitung verweisen! Ich wollte hier nur einmal einen grösseren Zusammenhang herstellen. Ich finde diese Schriftstelle so interessant - besonders im Hinblick auf die Bischoff-Ära! Aber auch im Hinblick auf das Selbstbild! Da schleicht sich die Frage in mein System: "Wer versündigt sich an wem?" Und: "Wer ist Heide und wer ist Zöllner?"

Da möchte ich gerade aber nicht viel mehr dazu sagen! Ich bin ja raus! :wink:

Hannes

Lieber Hannes,

ich habe ebenso Fragen.

Weshalb findest Du diese Schriftstelle so interessant - besonders im Hinblick auf die Bischoff-Ära und im Hinblick auf das Selbstbild der NAK ?

LG
Matula

Hannes

#128 Beitrag von Hannes » 14.12.2007, 13:40

Hallo Matula,

ich möchte das gerade nicht - und ich kann das auch nicht! Können Sie das so akzeptieren? Ich habe gerade etwas im Kopf und das muss ich erst entfernen! Danach vielleicht! O.k.?

Hannes

ps. Machen Sie doch einmal ein Rollenspiel mit diesem Wort des Gottessohnes! Spielen Sie es - wie ein Rollenspiel! Holen Sie sich gläubige Menschen, verteilen Sie die Rollen und dann ... Sie werden erstaunt sein! Versprochen! Ich gehe jetzt spazieren! Und werde heute nicht mehr denken! Vielleicht finde ich ja Glauben ...

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#129 Beitrag von Matula » 14.12.2007, 14:13

Hannes hat geschrieben:Hallo Matula,

ich möchte das gerade nicht - und ich kann das auch nicht! Können Sie das so akzeptieren? Ich habe gerade etwas im Kopf und das muss ich erst entfernen! Danach vielleicht! O.k.?

Hannes

ps. Machen Sie doch einmal ein Rollenspiel mit diesem Wort des Gottessohnes! Spielen Sie es - wie ein Rollenspiel! Holen Sie sich gläubige Menschen, verteilen Sie die Rollen und dann ... Sie werden erstaunt sein! Versprochen! Ich gehe jetzt spazieren! Und werde heute nicht mehr denken! Vielleicht finde ich ja Glauben ...

Hallo Hannes,

o..k. ich hoffe, dass wenn der Kopf wieder frei ist, eine Antwort kommt.
Lass Dir Zeit.

Das Rollenspiel scheinst Du anscheinend schon selber ausprobiert zu haben.

Warst Du in dem Rollenspiel Jesus ? :wink:

Bis demnächst

Matula

Obelix

#130 Beitrag von Obelix » 14.12.2007, 18:50

Hier eine Information zum Thema: 'Entschuldigung' am 4.12.2007

Zitat:

sehr geehrter stammapostel leber,

sicher haben Sie nach dem informationsabend die diskussion im internet verfolgt (verfolgen lassen) - die "fachleute" streiten sich: war das nun eine entschuldigung oder war das keine entschuldigung. mein vorschlag war: fragen wir doch dort nach, wo man es wissen muesste ... beim stammapostel selbst.

hier der wortlaut, der gemeint ist: "Ich würde mir wünschen, dass wir eines Tages zu einer gemeinsamen Erklärung kommen, um so auch offiziell zu einer Versöhnung zu gelangen. Ich möchte hier heute das Signal geben, dass ich bereit bin, mich im Namen der Kirche zu entschuldigen, wenn Dinge geschehen sind, die nicht in Ordnung waren. Das betrifft vor allem den Umgang mit denjenigen, die sich von der Kirche losgesagt haben. Das wird auch Gegenstand der weiteren Gespräche sein."

mit freundlichen gruessen




die antwort ist eingetroffen:

Zitat:

Lieber Bruder ......

Der Stammapostel hat Ihre Anfrage erhalten und teilt Ihnen mit, dass seine Aussage so zu verstehen ist, dass es ein Angebot für eine Entschuldigung ist. Wie seiner Erklärung zu entnehmen ist, soll der Dialog mit der VAG weitergeführt werden, um letztlich zu einer Aussöhnung und einer gemeinsamen Erklärung zu kommen. Diese könnte dann eine offizielle Entschuldigung seitens der NAK enthalten, wenn Dinge geschehen sind, die nicht in Ordnung waren.

Wir hoffen, dass diese Aussage Ihre Frage beantwortet.

Mit freundlichen Grüssen
..... .....
Sekretariat des Stammapostels
Neuapostolische Kirche International
Ueberlandstrasse 243
CH-8050 Zürich

http://forum.glaubenskultur.de/viewtopi ... c&start=14

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“