Entschlafenen-Gottesdienste

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Adler

#11 Beitrag von Adler » 04.08.2009, 14:45

Da stellt man sich doch zwangsläufig die Frage: Ist Jesus auch schon zur NAK konvertiert und bereits versiegelt ... ? :shock:

LG Adler

Maximin

ANMASSUNGEN...!

#12 Beitrag von Maximin » 04.08.2009, 15:17

:) Mein lieber Adler,
mir stellt sich diese Frage so nicht. In diesem Zusammenhang ist m. E. unbedingt auf die einmalige und vollgültige Erlösungstat unseres Herrn und Heilandes, Jesu Christi, hinzuweisen (vgl. u. a. Jesaje 53 ff).

Prof. H. Obst hat gemeint, dass die Lehre der Katholisch-Apostolischen Kirche und die auf deren Lehre weiterentwickelte NAK-Lehre, sehr viel mit missgeleitetem Bibelverständnis und insbesondere mit menschlicher Anmaßung zu tun haben.

Was wären dieser sorgfältigen theologischen Bewertung hinzuzufügen, außer vielleicht erlittene Täuschungen, glaubensmäßige Verwirrungen und inzwischen schlimmstenfalls zynischen Böswilligkeit mit neuen irreführenden Missverständnissen...? Ich finde gar nichts! Da wird unsereiner nur sehr still und leise...!
Micha :roll:

Adler

#13 Beitrag von Adler » 04.08.2009, 15:37

Lieber Micha,

da kann ich Herrn Prof. Obst nur beipflichten! Die Lehre der NAK ist zu einem maßgeblichen Teil von Anmaßung bis hin zu Größenwahn geprägt. Ohne hier jetzt ins Detail gehen zu wollen, aber die Geschichte dieser Kirche ist ein beredtes Zeugnis davon. Dabei vergisst man allerdins, sich einmal in einer stille Stunde die Frage zu beantworten und über deren tieferen Sinn nachzudenken: Ist Gott eigentlich ein Christ ... ?

LG Adler

Maximin

VATER UND SOHN...!

#14 Beitrag von Maximin » 04.08.2009, 15:46

:) Jesus nannte ihn jedenfalls seinen Vater. Das ist alles! Ist Dein Vater Dein Sohn oder umgekehrt?
Micha grüßt friedlich :wink:

Adler

Re: VATER UND SOHN...!

#15 Beitrag von Adler » 04.08.2009, 16:11

Maximin hat geschrieben::) Jesus nannte ihn jedenfalls seinen Vater. Das ist alles! Ist Dein Vater Dein Sohn oder umgekehrt?
Micha grüßt friedlich :wink:
Lieber Micha,

das ist eine interessante Frage. Allerdings sehe ich da noch weitere Fragen: Gott ist ein Gott der Vielfalt. Er schuf die Menschen in ihrer Vielfältigkeit und er gab ihnen einen Verstand und die Fähigkeit selbständig zu denken. Daraus lässt sich ableiten, dass er ihnen damit auch die Fähigkeit gab, sich ihn in den vielfältigsten Formen vorzustellen. Wäre es sein Wille, dass alle Menschen Christen sein sollten, hätte er sie doch so geschaffen. War die Lehre Jesu tatsächlich eine reine christlich ausgerichtete Lehre? Oder war es lediglich die Aufgabe Jesu, den Menschen die Liebe zu Gott und die Liebe zu allen anderen Menschen (zum "Nächsten") zu lehren? Warum glauben so viele Christen, Gott müsse ein Christ sein? Warum maßt sich eine kleine christliche Gemeinschaft an, alle Menschen zu ihrer Lehre zu führen und dazu zu bringen zu ihrer Lehre zu konvertieren? Warum sind Christen nur sehr selten davon überzeugt, dass sie selber nur eine "Unterabteilung" des göttlichen Erlösungsplanes sind? Gott will doch schließlich ALLEN Menschen helfen und ich kann mir nicht vorstellen, dass dieses "helfen" sich darauf beschränkt, ALLE Menschen zuvor zu Christen machen zu wollen.

Ebenso friedliche Grüße
:wink:

vom Adler

P.S. In diesem Sinn, sehe ich auch die Worte Jesu, dass in seines Vaters Haus viele Wohnungen seien.

Maximin

THEMENWECHSEL...?

#16 Beitrag von Maximin » 04.08.2009, 18:07

:) Mein lieber Adler,
was meinst Du: Hast Du an dieser Stelle nicht beiläufig und unbeabsichtigt das Thema gewechselt? Wäre ja nicht weiter schlimm. Traust Du Dir aber auch zu, ein entsprechendes neues Thema, etwa in der Rubrik Glaubensfragen, aufzumachen? Wäre doch spannend gemeinsam herauszufinden, was andere Teilnehmer meinen, ob unser Gott ein Christ ist oder vielleicht nicht - hm? Ich traue es Dir zu. Manch mal...!
LG vom Micha :wink:

Gesperrt

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“