Lebenslügen in den Kirchen

Für Zweifler und andere gute Christen
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#21 Beitrag von tosamasi » 14.02.2008, 13:25

Sage Deinem Vo, er solle sich und die NAK nicht zu sehr wichtig nehmen. In der Ewigkeit gibt es im Übrigen auch keine Vo und auch keine Ältesten ect.
Solche absurden Aussagen implizieren mir den Gedanken an (Ämter-) Neid.
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#22 Beitrag von Matula » 14.02.2008, 13:38

tosamasi hat geschrieben:
Sage Deinem Vo, er solle sich und die NAK nicht zu sehr wichtig nehmen. In der Ewigkeit gibt es im Übrigen auch keine Vo und auch keine Ältesten ect.
Solche absurden Aussagen implizieren mir den Gedanken an (Ämter-) Neid.

Ist das jetzt als ein Witz oder Ernst gemeint !?

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#23 Beitrag von tosamasi » 14.02.2008, 19:49

Matula, der Gedanke hat sich mir ernsthaft aufgedrängt.
Ein Irrtum meinerseits ist natürlich nicht ausgeschlossen.
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Brombär
Beiträge: 1217
Registriert: 28.11.2007, 00:15

#24 Beitrag von Brombär » 14.02.2008, 21:16

Matula schrieb :



In der Ewigkeit gibt es im Übrigen auch keine Vo und auch keine Ältesten ect.


Werter Matula,

warum sollte es in der Ewigkeit keine Vorsteher und Ältesten geben ?
Geist und Amt sterben nicht. Außerdem ist drüben viel zu tun.

Wer also die Amtsgaben für inexistent hält greift folglich und zwangsläufig in die Souveränität Gottes ein.


Brombär

nikodemus

#25 Beitrag von nikodemus » 14.02.2008, 21:20

warum sollte es in der Ewigkeit keine Vorsteher und Ältesten geben ?
Geist und Amt sterben nicht. Außerdem ist drüben viel zu tun.

Wer also die Amtsgaben für inexistent hält greift folglich und zwangsläufig in die Souveränität Gottes ein.
Hallo...woher hast du dieses Wissen?

Liebe und fragende Grüße
der Niko :)

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#26 Beitrag von Matula » 15.02.2008, 08:39

Brombär hat geschrieben:Matula schrieb :



In der Ewigkeit gibt es im Übrigen auch keine Vo und auch keine Ältesten ect.


Werter Matula,

warum sollte es in der Ewigkeit keine Vorsteher und Ältesten geben ?
Geist und Amt sterben nicht. Außerdem ist drüben viel zu tun.


Weil es in der Ewigkeit keine Vo und Ältesten braucht. Vo ist im Übrigen kein Amt, sondern lediglich ein Auftrag.

Darüber hinaus ist ein priesterliches Amt hier schon auf Erden an die jeweilige Gemeinde gebunden. Bei einem Umzug ruht dieses Amt.

Ich greife keinesfalls in die Souveränität Gottes ein.


Wer also die Amtsgaben für inexistent hält greift folglich und zwangsläufig in die Souveränität Gottes ein.


Brombär

steppenwolf

#27 Beitrag von steppenwolf » 15.02.2008, 09:00

:wink:
Zuletzt geändert von steppenwolf am 02.05.2008, 11:30, insgesamt 1-mal geändert.

Brombär
Beiträge: 1217
Registriert: 28.11.2007, 00:15

#28 Beitrag von Brombär » 15.02.2008, 11:03

Steppenwolf schrieb :



Teuer ist der Tod der Deinen,
Herr, vor deinem Angesicht.
Nur wir Erdenpilger weinen,
wenn ein Aug im Tode bricht,
wenn ein Herz, in dir geborgen
und erlöset durch dein Blut,
nach des Weges Mühn und Sorgen
still in deinem Frieden ruht,
still in deinem Frieden ruht.

Und so soll es sein. Ich mach dann nix mehr; werde von meinen Taten ruhn - oder hab ich da was in der Bibel überlesen?



Guten Morgen steppenwolf,


ich weiß nicht, ob Sie neuapostolisch sind oder es vielleicht einmal waren. Sollte eine dieser Möglichkeiten zutreffen, so können Sie sich bestimmt erinnern, dass über na. „ Frühverstorbene „ gerne und oft gesagt wurde, dass sie eben drüben gebraucht werden.

Okay, ich gebe zu, die Bibel gibt wenig bis nichts her, was eine Fortsetzung der Erlösungstätigkeit in der Ewigkeit betrifft. Allerdings erinnere ich an Matulas Worte, in einem Parallelthread, hier im Forum. Da schreibt Matula wie folgt :


Wir reden über Vorgänge aus dem 20. Jahrhundert und weshalb sollten und müssen wir uns danach richten, was irgendwelche Männer einmal vor vielen Tausend Jahren gesagt haben/gesagt haben sollen ?

So wie sich die Zeiten ändern, so kann ich mir sehr gut vorstellen, ist Gottes Wort auch immer zeitgemäß zu sehen und zu verstehen.



Außerdem sagt Matula :

Bei einem Umzug ruht dieses Amt. :shock:


Was nun, Matula, hat jetzt die NAK Recht oder steppenwolf oder die Souveränität ?


Brombär


.

steppenwolf

#29 Beitrag von steppenwolf » 15.02.2008, 11:23

:wink:
Zuletzt geändert von steppenwolf am 02.05.2008, 11:28, insgesamt 1-mal geändert.

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#30 Beitrag von Matula » 15.02.2008, 11:24

Brombär hat geschrieben:Steppenwolf schrieb :



Teuer ist der Tod der Deinen,
Herr, vor deinem Angesicht.
Nur wir Erdenpilger weinen,
wenn ein Aug im Tode bricht,
wenn ein Herz, in dir geborgen
und erlöset durch dein Blut,
nach des Weges Mühn und Sorgen
still in deinem Frieden ruht,
still in deinem Frieden ruht.

Und so soll es sein. Ich mach dann nix mehr; werde von meinen Taten ruhn - oder hab ich da was in der Bibel überlesen?



Guten Morgen steppenwolf,


ich weiß nicht, ob Sie neuapostolisch sind oder es vielleicht einmal waren. Sollte eine dieser Möglichkeiten zutreffen, so können Sie sich bestimmt erinnern, dass über na. „ Frühverstorbene „ gerne und oft gesagt wurde, dass sie eben drüben gebraucht werden.

Okay, ich gebe zu, die Bibel gibt wenig bis nichts her, was eine Fortsetzung der Erlösungstätigkeit in der Ewigkeit betrifft. Allerdings erinnere ich an Matulas Worte, in einem Parallelthread, hier im Forum. Da schreibt Matula wie folgt :


Wir reden über Vorgänge aus dem 20. Jahrhundert und weshalb sollten und müssen wir uns danach richten, was irgendwelche Männer einmal vor vielen Tausend Jahren gesagt haben/gesagt haben sollen ?

So wie sich die Zeiten ändern, so kann ich mir sehr gut vorstellen, ist Gottes Wort auch immer zeitgemäß zu sehen und zu verstehen.



Außerdem sagt Matula :

Bei einem Umzug ruht dieses Amt. :shock:


Was nun, Matula, hat jetzt die NAK Recht oder steppenwolf oder die Souveränität ?



Ich weiß jetzt nicht so recht, was der Liedvers von Steppenwolf mit meinen Aussagen zu tun hat, dass es in der Ewigkeit keine Vo ect. gibt und auch nicht zu geben braucht.

Ich meine sagen zu können, dass die NAK da auch nichts anderes behauptet.

Weshalb sollte es denn in der Ewigkeit AT und Vo geben und/oder geben müssen ?






Brombär


.

Zurück zu „Glaubensfragen“