Herzlich willkommen

Persönliche Wünsche an andere Fories
Nachricht
Autor
tergram

#31 Beitrag von tergram » 31.01.2008, 18:55

Lieber,
mich nimmt keine Schönheitsfarm *) mehr auf. Das Mindesthaltbarkeitsdatum der Epidermis ist bereits überschritten - du kennst das Problem... :mrgreen: Ausserdem bin ich 'von innen' schön, reich , charmant, warmherzig und intelligent. Das genügt. :oops:

*) Nebenbei: Schönheitsfarm heißt heutzutage "Beauty- und Wellness-Center".

Dieter

#32 Beitrag von Dieter » 01.02.2008, 08:05

Lieber Wahrheitssucher,

herzlich willkommen in unserem Kreis.
Ein kleiner Willkommensgruß:
Schliesse dich denen an, die sagen, sie suchen die Wahrheit.
Misstraue denen, die sagen, sie hätten sie gefunden.

Dieter

Gaby

#33 Beitrag von Gaby » 01.02.2008, 08:14

Lieber Wahrheitssucher,

Menschen die noch auf der Suche sind und die Wahrheit nicht für sich gepachtet haben, sind nach meiner Erfahrung oft recht symphatische Menschen :wink:

Deshalb auch von mir

Bild

Liebe Grüße

Gaby

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#34 Beitrag von Matula » 01.02.2008, 12:00

Dieter hat geschrieben:Lieber Wahrheitssucher,

herzlich willkommen in unserem Kreis.
Ein kleiner Willkommensgruß:
Schliesse dich denen an, die sagen, sie suchen die Wahrheit.
Misstraue denen, die sagen, sie hätten sie gefunden.

Dieter

Lieber Dieter,

ich habe soeben Deinen Eintrag gelesen, worin Du davon schreibst, dass man denen misstrauen soll, die sagen, sie hätten die Wahrheit gefunden.

Ich verstehe ja, was Du damit sagen willst und es ist dem Grunde nach ja auch richtig.

Aber dieser Satz bedeutet gleichsam auch, dass man Jesus misstrauen soll.

Denn ER hat den bekannten Satz gesagt: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater, denn durch mich.

Dieter

#35 Beitrag von Dieter » 01.02.2008, 12:02

Matula,
ich bin nicht so vermessen zu behaupten, dass man Gott misstrauen sollte. Meine Aussage bezieht sich wirklich nur auf Menschen. Aber ich glaube, das verstehst Du ja sicher auch so.
Lieben Gruß
Dieter

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#36 Beitrag von tosamasi » 01.02.2008, 12:25

Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater, denn durch mich.
Wir sind alle auf dem Weg zur wahren Wahrheit.
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Maximin

FREISTATT...

#37 Beitrag von Maximin » 01.02.2008, 12:31

:) Mein lieber Wahrheitssucher
herzlich willkommen in der entmillitarisierten freien Stadt Glaubensforum 24. Hier werden Schwerter zu Pflugscharen und so weiter... GF 24 macht Spaß. Auch deshalb, weil man hier sogar am lieben Gott Zweifel äußern darf. Bruder Bedenkenträger aus dem Nachbarforum würde das mit weisen Worten des katholischen Theologen Karl Rahner wesentlich besser umschreiben.

Liebe Grüße vom Micha (alias Maximin) :wink:

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#38 Beitrag von Matula » 01.02.2008, 17:54

Dieter hat geschrieben:Matula,
ich bin nicht so vermessen zu behaupten, dass man Gott misstrauen sollte. Meine Aussage bezieht sich wirklich nur auf Menschen. Aber ich glaube, das verstehst Du ja sicher auch so.
Lieben Gruß
Dieter

Natürlich verstehe ich Dich.

Mit gleichem Misstrauen wie in dem von Dir zitierten Spruch sind auch damals schon viele Menschen Jesus begegnet, nur weil dieser von sich behauptete, dass sein Tun und Handeln Wahrheit ist.

Maximin

WAS IST WAHRHEIT ...?

#39 Beitrag von Maximin » 01.02.2008, 18:24

:) Na ja, mein lieber Matula,
aber wenigstens sind seine Vorhersagen eingetroffen. Wenn ich so an das Jahr 70 n. Chr. denke... :wink:

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

Re: WAS IST WAHRHEIT ...?

#40 Beitrag von tosamasi » 01.02.2008, 18:30

Maximin hat geschrieben::) Na ja, mein lieber Matula,
aber wenigstens sind seine Vorhersagen eingetroffen. Wenn ich so an das Jahr 70 n. Chr. denke... :wink:
Das NT entstand in den Jahren 50-130 n.Chr. und da darf man auch mal fragen, ob sich einige Jesu zugeschriebene Worte und Ereignisse nicht vom Ende her legitimierten.
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Antworten

Zurück zu „Wünsche und Gratulationen“