Motivation Glaubensforum24

Was sonst nirgends reinpassen würde
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#11 Beitrag von tosamasi » 15.02.2008, 17:49

Chris hat geschrieben:

Werden Raucher auch akzeptiert :oops:
Im Hinterzimmer :lol:
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#12 Beitrag von Matula » 15.02.2008, 18:27

Chris hat geschrieben:Matula, :wink:

meine vollste Zustimmung !

Werden Raucher auch akzeptiert :oops:

Raucher werden selbstverständlich auch akzeptiert. Sie müssen allerdings wie in einer richtigen Kirche auch, draussen paffen. :wink:

steppenwolf

#13 Beitrag von steppenwolf » 15.02.2008, 18:51

:wink:
Zuletzt geändert von steppenwolf am 02.05.2008, 11:25, insgesamt 1-mal geändert.

enanito

#14 Beitrag von enanito » 15.02.2008, 20:20

Matula hat geschrieben:Beim Lesen einiger der vorstehenden Einträge habe ich so bei mir gedacht, eigentlich ist dieses Forum auch eine Art christlicher Kirche.

... Wo zwei und drei in meinem Namen versammelt sind, da will ich mitten unter ihnen sein...
Das ist ein sehr guter Gedanke Matula, aber versammeln wir uns hier im Namen Jesu? Und wenn nicht, wie macht man so etwas "realvirtuell"?

Meine Motivation mich hier zu beteiligen ist aus meinem Wunsch begründet das Wesen Jesu und den Plan Gottes zu erkennen. Dazu kann ein schriftlicher Austausch mit als Instrument dienen. Hier kann ich mit vielen verschiedene Menschen die unterschiedlichen oder keine Konfession angehören auf Augenhöhe sprechen.
Manchmal tut es schon gut zu wissen, das anderen Menschen ähnliche Fragen haben und sie auch nicht beantworten können.

An diesem speziellen Forum schätze ich eben genau diese Vielfältigkeit. Keine Abgrenzung bestimmter theologischer Themen und kein all zu großes "gehaue und gesteche" untereinander.

Auch gibt es hier scheinbar niemanden der sich als theologischer Großmeister aufspielt und meint alle Wahrheit für sich gepachtet zu haben.

Das gefällt.

In diesem Sinne auf ein freundschaftliches Miteinander
Carsten

Maximin

WAS WIR WOLLEN IST...

#15 Beitrag von Maximin » 15.02.2008, 21:18

:) Mein lieber Enanito,
Du hast völlig Recht. :wink: In diesem Froum geht es eben gerade nicht darum, eine bestimmte Glaubensauffassung zu bestätigen, sie in ihren aktuell auftretenden Problemen zu verteidigen oder außenstehende für sie neu einzunehmen. Hier bemüht man sich schlicht und ergreifend um einen fairen gegenseitigen Austausch, um ein gegenseitig respektvolles Kennenlernen, so, wie Du es formuliert hast, nicht mehr und nicht weniger. Wer anderes will, bitte schön, das Internet bietet ja eine breite Palette für zoffbedürftigere Reisende an. Gute Reise... :oops:
Micha grüßt über die Havel + + +

P.S.: Ich habe meinen Beitrag des besseren Verständnisses wegen ergänzt (s. Unterstreichung). :wink:
Zuletzt geändert von Maximin am 16.02.2008, 08:36, insgesamt 1-mal geändert.

werwolf

#16 Beitrag von werwolf » 15.02.2008, 22:25

Jetzt, wo dieses Thema einmal angeschnitten ist, ist es mir ein Bedürfnis, das zu bestätigen, was Micha ausdrückte.

Dieses Forum besticht, bei aller Vielfalt der Meinungen, durch die Fairness und den verständnisvollen Umgang miteinander. Zynik und Schärfe des Ausdrucks habe ich bisher nicht gefunden, wohl aber eine mitunter humorvolle Art der Aussagen. Darüber hinaus bleiben die Beiträge allgemein sehr sachlich.

Weiter so.

Liebe Grüße
werwolf

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#17 Beitrag von Matula » 16.02.2008, 08:27

enanito hat geschrieben:
Matula hat geschrieben:Beim Lesen einiger der vorstehenden Einträge habe ich so bei mir gedacht, eigentlich ist dieses Forum auch eine Art christlicher Kirche.

... Wo zwei und drei in meinem Namen versammelt sind, da will ich mitten unter ihnen sein...
Das ist ein sehr guter Gedanke Matula, aber versammeln wir uns hier im Namen Jesu? Und wenn nicht, wie macht man so etwas "realvirtuell"?


Ich denke, in einem christlich orientierten Forum versammelt man sich sehr wohl im Namen Jesu.

Eigentlich gibst Du mit Deinen nachstehenden Äusserungen selbst die Bestätigung, dass es so ist. Nicht viel anders geht es in einer Kirche zu, was den Begriff - versammeln - anbelangt.

Natürlich kann ein solches Forum keinen Gottesdienst mit hl. Abendmahl ersetzen, aber es ist für mich ganz klar auch eine Versammlungsstätte geworden.


Meine Motivation mich hier zu beteiligen ist aus meinem Wunsch begründet das Wesen Jesu und den Plan Gottes zu erkennen. Dazu kann ein schriftlicher Austausch mit als Instrument dienen. Hier kann ich mit vielen verschiedene Menschen die unterschiedlichen oder keine Konfession angehören auf Augenhöhe sprechen.
Manchmal tut es schon gut zu wissen, das anderen Menschen ähnliche Fragen haben und sie auch nicht beantworten können.

An diesem speziellen Forum schätze ich eben genau diese Vielfältigkeit. Keine Abgrenzung bestimmter theologischer Themen und kein all zu großes "gehaue und gesteche" untereinander.

Auch gibt es hier scheinbar niemanden der sich als theologischer Großmeister aufspielt und meint alle Wahrheit für sich gepachtet zu haben.

Das gefällt.

In diesem Sinne auf ein freundschaftliches Miteinander
Carsten

Benutzeravatar
August Prolle
Beiträge: 427
Registriert: 24.11.2007, 23:18

Re: Motivation Glaubensforum24

#18 Beitrag von August Prolle » 16.02.2008, 22:38

gel.
Zuletzt geändert von August Prolle am 31.03.2010, 14:54, insgesamt 1-mal geändert.

steppenwolf

#19 Beitrag von steppenwolf » 17.02.2008, 07:30

:wink:
Zuletzt geändert von steppenwolf am 02.05.2008, 11:21, insgesamt 1-mal geändert.

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#20 Beitrag von Matula » 17.02.2008, 11:08

steppenwolf hat geschrieben:
Raucher werden selbstverständlich auch akzeptiert. Sie müssen allerdings wie in einer richtigen Kirche auch, draussen paffen.
Ich weiß von einem international bekannten Orgelvirtuosen, welcher in seinen ´Glanzzeiten´ beim stundenlangen Üben in der Kirche den Aschenbecher neben sich auf der Orgel stehen hatte. :lol:


Solange nur der Aschenbecher neben der Orgel steht.

Aber wie Du ja schreibst, dass war zu seinen " Glanzzeiten " ( Sturm- und Drangperiode ) und ich bin mir ziemlich sicher, dass heute kein Aschenbecher mehr neben der Orgel steht.
:wink:

So ein Flegel! :evil:

Das hast Du gesagt ! :wink:

Sorry - zurück zum Thema... :oops:

Zurück zu „Smalltalk“