Gerrit Sepers: 2. Offener Brief an Dr. Leber

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
tergram

#11 Beitrag von tergram » 05.02.2008, 23:16

tvmovie, es geht nicht darum, mich zufriedenzustellen. Es geht darum, in der Diskussion miteinander weiterzukommen.

Daher nehme ich gern deinen Faden auf:

Wofür sollte Herr Sepers sich deiner Meinung nach verteidigen müssen?
Was genau ist für dich lächerlich?
Was hältst du von seinen konkreten Vorschlägen?

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#12 Beitrag von Matula » 06.02.2008, 08:26

tvmovie hat geschrieben:
tergram hat geschrieben:Können wir bitte wieder in die Nähe des Themas zurück? :wink:
Ich finde den Brief des Apostels Sepers als Versuch seiner eigenen Verteidigung; mehr ist das nicht und er ist ganz einfach lächerlich.

Zufrieden Tergram? :twisted: :evil: :lol:

tvmovie

Ich finde, dass der Mann Anstand hat, denn er antwortet zeitnah auf einen offenen Brief von Stap. Leber. Darüber hinaus zeigt er Lösungsmöglichkeiten auf.

Man könnte auch sagen, er hat mit dem neuerlichen Schreiben den Schwarzen Peter wieder an die NAK zurück gegeben
. :wink:
Zuletzt geändert von Matula am 06.02.2008, 08:26, insgesamt 1-mal geändert.

Dieter

#13 Beitrag von Dieter » 06.02.2008, 08:26

Liebe Alice,

ich verstehe Dich nicht ganz. Wenn Du Kritik äussern willst, so kann sie sachlich sein. Dann ist es ok. Ich finde die Äusserung jedoch ziemlich emotional.
Also bitte, bleibt schön locker und argumentiert sachlich. Danke.

Dieter

Alice Will

#14 Beitrag von Alice Will » 06.02.2008, 08:42

Also emotional reagiert, ich glaube, das habe ich nicht.

Es war vielmehr lapidar bzw. nüchtern.

Nochmals: die Forderung von Herrn Sepers sind ein Witz und zwar bezogen auf Herausgabe aller Daten und Öffnung aller Archive für Außenstehende.

Maximin

AGGRESSIONEN - WARUM ...?

#15 Beitrag von Maximin » 06.02.2008, 09:09

Mir fällt eines besonders auf: Immer wenn es um die Neuapostolische Kirche (NAK), ihre durch Personal- und Lehrstreitigkeiten sowie durch Abspaltungen bewegte geschichtliche Entwicklung und um ihre Lehraussagen geht, dann wird der Meinungsaustausch rasch emotional und nicht selten sogar aggressiv. Warum eigentlich?

Ich meine, wer sich in dieser Kirche nicht mehr wohlfühlt, der kann sie ja verlassen. Wer diese Kirche verlassen hat, der sollte mit ihr abschließen, ihren Alleinvertretungsanspruch überwinden und, wenn er das möchte, sich eine andere Kirche suchen. Wer nun aber in dieser Kirche, so oder so, verbleibt, Pardon, der sollte sie so nehmen wie sie ist oder versuchen, sie von innen heraus zu verändern.

Was auf Dauer m. E. ermüdet ist, wenn wegen aktueller Geschehnisse in der NAK oder in anderen Kirchen unprofessionell polemisiert wird.

Wikipedia erklärt:

Die ursprüngliche Bedeutung von Polemik (vom Altgriechischen pólemos, soviel wie „Auseinandersetzung, Streit, Krieg“) war Streitkunst, ein literarischer oder wissenschaftlicher Streit, eine gelehrte Fehde. Polemisieren heißt, eine (bestimmte andere) Ansicht zu bekämpfen. Der Polemiker sucht nicht den Konsens, sondern will im rhetorischen Wettstreit siegreich sein (vgl. auch Eristik). Als Gegensatz zur Polemik wird oftmals die Apologie genannt, obgleich natürlich auch eine solche Rechtfertigungs- bzw. Verteidigungsrede durchaus polemisch sein kann.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Polemik

Micha

Alice Will

#16 Beitrag von Alice Will » 06.02.2008, 09:46

Ich meine, wer sich in dieser Kirche nicht mehr wohlfühlt, der kann sie ja verlassen. Wer diese Kirche verlassen hat, der sollte mit ihr abschließen, ihren Alleinvertretungsanspruch überwinden und, wenn er das möchte, sich eine andere Kirche suchen. Wer nun aber in dieser Kirche, so oder so, verbleibt, Pardon, der sollte sie so nehmen wie sie ist oder versuchen, sie von innen heraus zu verändern.

Ja!

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#17 Beitrag von Matula » 06.02.2008, 09:48

Alice Will hat geschrieben:Also emotional reagiert, ich glaube, das habe ich nicht.

Es war vielmehr lapidar bzw. nüchtern.

Nochmals: die Forderung von Herrn Sepers sind ein Witz und zwar bezogen auf Herausgabe aller Daten und Öffnung aller Archive für Außenstehende.

Das war keine Forderung, sondern ein Vorschlag von Gerrit Sepers.

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

Re: AGGRESSIONEN - WARUM ...?

#18 Beitrag von Matula » 06.02.2008, 09:56

Maximim hat geschrieben:

Wer nun aber in dieser Kirche, so oder so, verbleibt, Pardon, der sollte sie so nehmen wie sie ist oder versuchen, sie von innen heraus zu verändern.


Warum sollte man die Kirche so nehmen wie sie ist, wenn man in dieser verbleiben möchte !?

Weshalb nur von innen heraus verändern !?

Eines dürfte doch völlig klar sein, gäbe es das Internet nicht, wodurch von aussen auf die Kirchenleitung und ihre Vorgehens- und Verhaltensweisen eingewirkt und diese beobachtet werden und sich kaum mehr etwas unter den berühmten Teppich kehren lässt, sähe es sicherlich zappen duster aus.

tergram

#19 Beitrag von tergram » 06.02.2008, 11:19

Lieber tvmovie,

wenn du gelegentlich mal wieder reinschaust: Darf ich dich an meine Fragen erinnern?

Wofür sollte Herr Sepers sich deiner Meinung nach verteidigen müssen?
Was genau ist für dich lächerlich?
Was hältst du von seinen konkreten Vorschlägen?


Es ist mir wichtig, deine Ansichten zu hören.

Danke sehr.

tvmovie

#20 Beitrag von tvmovie » 06.02.2008, 17:15

tergram hat geschrieben:tvmovie, es geht nicht darum, mich zufriedenzustellen. Es geht darum, in der Diskussion miteinander weiterzukommen.

Daher nehme ich gern deinen Faden auf:

Wofür sollte Herr Sepers sich deiner Meinung nach verteidigen müssen?
Was genau ist für dich lächerlich?
Was hältst du von seinen konkreten Vorschlägen?
1. Er verteidigt seinen Standpunkt, den ich so nicht mehr nachvollziehen kann.

2. Sein Versuch, den STAP in nicht wirklich wichtige Dinge zu verstricken, indem er einen weiteren Brief schreibt, um Antwort zu bekommen, die ihm dann wieder nicht gefällt, um dann das Spiel weiter fortzutreiben, finde ich nicht mehr in Ordnung.

3. Sind Sie denn konkret?

Lieber Hannes,
denk mal nach... :roll:

tvmovie

Gesperrt

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“