Hohlspiegel - Gottesdienste

Erlebter Glaube
Nachricht
Autor
Lobo

Hohlspiegel - Gottesdienste

#1 Beitrag von Lobo » 28.01.2008, 13:17

Sonntag, 27.01.2008

Euer Herz sei ungeteilt bei dem Herrn, unserm Gott. (1. Könige 8,61)

Es war mal wieder der reiche Jüngling dran.

Zitat aus den Leitgedanken:
...Er hatte sich bemüht, die Gebote zu halten...

Im Gottsdienst wurde daraus:

Zitat:
...Er hatte immer alle Gebote gehalten...

Empfinde ich persönlich als anmaßend und gelogen.
Es wurde mal wieder einfach passend gemacht.

Drei Sätze weiter dann der Widerspruch zum Vorhergesagtem.

Zitat:
...Es gab bis jetzt nur einen, der alle Gebote gehalten hat, Jesus...

Sonst war alles wie gehabt. :wink:

Ach, ja! Ungeteiltes Herz.

Zitat:
...Kommt eine Schwester zum Apostel.
Frage an Ap:Was passiert mit meinem Hund, wenn der Herr kommt?
Antwort vom Ap:Dann werden Sie wohl weiter für ihren Hund sorgen.
Seht Geschwister, der Herr will nur das ungeteilte Herz... :evil:



Gruß
Lobo

_
Beiträge: 604
Registriert: 03.12.2007, 22:04

#2 Beitrag von _ » 28.01.2008, 13:38

gleich erschießen! (den hund, nicht den apostel.)

auch sehr nett: der appell, ein ungeteiltes herz dem HERRN entgegenzubringen, aber ja auch den amtsträgern nachzufolgen.

aber es war wohl um längen besser als der tv-gd aus chemnitz...

mfg, _

alter Fritz

#3 Beitrag von alter Fritz » 28.01.2008, 14:42

:lol: wurde die Textstelle genau so wiedergegeben ?
Noch eines fehlt dir: Verkaufe alles, was du hast, und verteile es an die Armen, und du wirst einen Schatz in den Himmeln haben, und komm, folge mir nach.

oder fehlte mal wieder das -gib oder verteile es an die Armen - ?

Bei uns wurde in der Vergangenheit immer gesagt: verkaufe alles was du hast (eigene Meinung, Leidenschaften etc.) und folge mir nach . :roll:
Gruss vom alten Fritz, dem ein :idea: aufgegangen ist.

Lobo

#4 Beitrag von Lobo » 28.01.2008, 16:37

alter Fritz hat geschrieben::lol:

wurde die Textstelle genau so wiedergegeben ?
Noch eines fehlt dir: Verkaufe alles, was du hast, und verteile es an die Armen, und du wirst einen Schatz in den Himmeln haben, und komm, folge mir nach.

oder fehlte mal wieder das -gib oder verteile es an die Armen - ?
Diese Textstelle wurde einfach überlesen. :) Dafür gab es ja noch
die Begebenheit von Ananias und Saphira.

Zitat aus den Leitgedanken:
...hatten aber zuvor heimlich etwas für sich einbehalten...

Zitat:
...Geschwister, von uns verlangt keiner, dass wir alles verkaufen, aber...

alter Fritz hat geschrieben:Bei uns wurde in der Vergangenheit immer gesagt: verkaufe alles was du hast (eigene Meinung, Leidenschaften etc.)
Ein altbekannter neuapostolischer Allgemeinplatz. :wink:

Gruß
Lobo

_
Beiträge: 604
Registriert: 03.12.2007, 22:04

#5 Beitrag von _ » 28.01.2008, 17:46

Lobo hat geschrieben:Dafür gab es ja noch
die Begebenheit von Ananias und Saphira.

Zitat aus den Leitgedanken:
...hatten aber zuvor heimlich etwas für sich einbehalten...

Zitat:
...Geschwister, von uns verlangt keiner, dass wir alles verkaufen, aber...
das wurde bei UNS aber verlangt: H + S wären gestorben, weil sie dem herrn nicht ALLES gegeben hätten, also ihr herz geteilt war... dieser geistl. kurzschluss liegt ja auch nahe. bleibt aber trotzdem falsch.

mfg, _

Dieter

#6 Beitrag von Dieter » 28.01.2008, 18:01

Hausgemachte Schmalspurtheologie eben. Man überfliegt kurz einen Text und erzählt das, was einem dazu aus vielen anderen Wiederholungen in der Vergangenheit im Gedächtnis hängen geblieben ist. Und wenn die Quintessenz dann ist: Nur hier werden Sie geholfen, dann bleibt ja wieder weiter alles gut.

Dieter

Katze

#7 Beitrag von Katze » 28.01.2008, 22:08

Liebe/er Lobo,

bitte entschuldige die Nachfrage, aber wurde dies so am 27.1.08 so gesagt? :shock:

Weißt du, dass erinnert mich daran, als ich noch sehr klein war... ich liebte Tiere...

Sollte deine Antwort ja sein... dass wäre ungeheuerlich(Tierhaltung verboten, oder so ähnlich)?! :?

lg Katze
Zuletzt geändert von Katze am 09.02.2009, 21:22, insgesamt 1-mal geändert.

Lobo

#8 Beitrag von Lobo » 29.01.2008, 08:41

Katze hat geschrieben:
Liebe/er Lobo,

bitte entschuldige die Nachfrage, aber wurde dies so am 27.1.08 so gesagt? :shock:

Weißt du, dass erinnert mich daran, als ich noch sehr klein war... ich liebte Tiere...

Sollte deine Antwort ja sein... dass wäre ungeheuerlich(Tierhaltung verboten, oder so ähnlich)?! :?

lg Katze
Hallo Katze,
ja, so wurde es gesagt. Und der Priester hatte überhaupt kein
Problem damit. Auf Gefühle der einzelnen Geschwister wird halt keine
Rücksicht genommen. Das Wort ist nun mal ein zweischneidiges Schwert, eine
gern gebrauchte Entschuldigung für viele verbale Entgleisungen vom Altar.
Bei solchen kruden Aussagen bekomme ich regelmäßig Schmerzen.

Gruß
Lobo

Hannes

#9 Beitrag von Hannes » 29.01.2008, 08:52

Liebe Katze,

ohne meine beiden Katzen gehe ich nirgendwohin! :wink:

Nein, mal Butter bei die Fische ... der Apostel sagte ja: "Dann werden Sie wohl weiter für ihren Hund sorgen." Und da jeder Mensch voraussetzen sollte, dass er "dabei" ist (was immer das heisst), werden die Tiere natürlich auch mitkommen! Zumindest meine!

Positiv denken - Christus hat das auch getan! :wink:

Sonnigen Tag allen!
Hannes

filippo

#10 Beitrag von filippo » 29.01.2008, 10:42

@ katze

schau mal hier :wink:

@ katze

schau mal hier :wink:

:arrow: Franziskus segnet ...
:arrow: Vogelpredigt
:arrow: klick

Gesperrt

Zurück zu „Glaubenserfahrungen“