Andere Zeiten - 7 Wochen ohne

Nachricht
Autor
tergram

#61 Beitrag von tergram » 26.02.2009, 22:53

"Trinken sie viel Mineralwasser" stand in der Anleitung zum Fasten. Dass danach der leere Magen umso lauter knurrt, davon haben sie nix gesagt. Gar nix.

Also am besten ab ins Bett. Wer schläft, der hungert nicht.

Und zu Belohnung gibt's morgen gedünstetes Gemüse. Ohne Butter. Aber mit gaaaanz leckeren Kräutern. *froiundhüpf*

:mrgreen:

Hannes

#62 Beitrag von Hannes » 27.02.2009, 08:29

Abnehmen - denk dich schlank
Kann Denken die Hormone so steuern, dass die Fettpolster schmelzen?
Der Kopf macht die Figur


Glyx-Diät, Steinzeit-Diät, Turbo-Diät: Gebrauchsanweisungen zur Idealfigur wechseln wie die Jahreszeiten, nur die Pfunde bleiben. Auf der Suche nach dem Erfolgsrezept zur schlanken Linie macht sich die Einsicht breit: Abnehmen beginnt im Kopf. Im Vorfeld jeder Diät ist entscheidend, sich Klarheit über die Ursachen des Übergewichts zu verschaffen und seine persönlichen Ess-Fallen ins Visier zu nehmen.

:arrow: hier weiterlesen, die Damen ...

:!:


Quelle: http://www.prisma.de/thema.html?wid=_20 ... ch_schlank

Anne

#63 Beitrag von Anne » 27.02.2009, 09:35

Hannes, das ist nix für tergram. Die braucht was handfestes: Essen oder nicht essen. Punkt. Stimmt´s, tergram? :wink:

Anne empfiehlt übrigens, mehr mit der Natur zu gehen: dem Stoffwechsel nicht (bzw. noch nicht) einfach das Essen zu entziehen, sondern ihn "anzufachen", wenn und wie die Natur es vorlebt: mit leckeren, frischen Bärlauchkuren, ekeligen Löwenzahnblättern und so weiter...

Ich koche mir jetzt ´nen Kräutertee. Zum Wohl!
Anne
Zuletzt geändert von Anne am 27.02.2009, 09:36, insgesamt 1-mal geändert.

Lobo

#64 Beitrag von Lobo » 27.02.2009, 09:35

Hannes hat geschrieben:...Abnehmen - denk dich schlank...
:arrow: Schlank im Schlaf :shock: :!: :?:

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#65 Beitrag von tosamasi » 27.02.2009, 09:50

Lobo hat geschrieben:...Abnehmen - denk dich schlank...
Vielleicht hilft hier noch ein Spezialspiegel, um durch Visualisierung nachzuhelfen.
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Lobo

#66 Beitrag von Lobo » 27.02.2009, 10:26

tosamasi hat geschrieben:...ein Spezialspiegel, um durch Visualisierung nachzuhelfen...
...z.B. dieser hier... :mrgreen:

abendstern_
Beiträge: 673
Registriert: 25.11.2007, 13:44

#67 Beitrag von abendstern_ » 27.02.2009, 10:47

mmmmh, meine Kollegin spendiert gerade ihre total leckeren selbstgebackenen Nusshörnchen *schmatz*

Steppenwolf

#68 Beitrag von Steppenwolf » 27.02.2009, 11:09

Mahnung zur Wachsamkeit [size=75][/size] hat geschrieben:Denn wie sie waren in den Tagen vor der Sintflut - sie aßen, sie tranken, sie heirateten und ließen sich heiraten bis an den Tag, an dem Noah in die Arche hineinging
  • Mt 24,38
Das müde Glaubensauge sieht sich um. Und siehe: Laodizea, all überall. :cry:

uhu-uli

Re: ÃœBER DAS WIRKLICH WESENTLICHE...

#69 Beitrag von uhu-uli » 27.02.2009, 15:23

8)
Zuletzt geändert von uhu-uli am 12.10.2009, 17:16, insgesamt 1-mal geändert.

Engelchen

#70 Beitrag von Engelchen » 03.03.2009, 09:04

Für alle Katholiken hier:

http://www.erzbistum-vaduz.li/medien/hirtenbrief09.pdf


Es dürfen natürlich auch andere lesen. 8)

Zurück zu „Fastenzeit und Passionszeit“