Offener Brief von Herrn Dr. Leber an Herrn Sepers

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Obelix

#11 Beitrag von Obelix » 16.01.2008, 13:54

Diese Schuldzuweisungen sind einfach unerträglich. Mit jeder weiteren Äusserung wird die Sache peinlicher. Die Verantwortlichen sollten sich schämen.
Eine Kirche, die behauptet, von Jesus geleitet zu sein, sollte sich auch gefälligst Gedanken darüber machen, wie Jesus in so einer Situation handeln würde.
Würde er jahrelang Nachforschungen anstellen, um zu klären, wer was und wann verbockt hat oder würde er auf der Stelle Versöhnung anbieten?
Das Verhalten, das der Stap. hier an den Tag legt, führt die Aussage: 'Die NAK ist von Jesus Christus durch lebende Apostel geleitet' ad absurdum. (Meine pers. Meinung).
Oder bin ich vielleicht auf dem Holzweg und die Betonung liegt auf 'lebende Apostel'?

Ja dann....

scholli

#12 Beitrag von scholli » 16.01.2008, 18:36

Mein lieber Matula,

schön das es dich noch gibt :wink:

Zur Sache:
Es geht hier nicht um Karnickelzuchtvereine die sich nicht mögen.

Hier geht es um den Austausch von grundsätzlichen Meinungsverschiedenheiten zweier ähnlichen Religionsgemeinschaften in einer teilweise persönlichen Form.

Aber wie gesagt, entweder bin ich zu jung oder zu alt um das zu verstehen.

Meine Sache ist es nicht.
Obelix, :wink: ich bin ganz deiner Meinung.

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#13 Beitrag von Matula » 16.01.2008, 18:54

Chris hat geschrieben:Mein lieber Matula,

schön das es dich noch gibt :wink:

Zur Sache:
Es geht hier nicht um Karnickelzuchtvereine die sich nicht mögen.

Hier geht es um den Austausch von grundsätzlichen Meinungsverschiedenheiten zweier ähnlichen Religionsgemeinschaften in einer teilweise persönlichen Form.

Ja und wo ist daran das Problem ?

Stap. Leber antwortet nicht als Privatperson auf einen öffentlichen Brief und zweitens dürfte seine Meinung zum Schreiben Gerrit Sepers sicherlich eine Menge Menschen interessieren. Drittens wird in beiden Schreiben Bezug auf den öffentlichen Info-Abend vom 04.12.2007 genommen.

Weshalb sollten denn die jeweiligen Schreiben nicht öffentlich gemacht werden, sondern lieber unter Verschluss gehalten werden.

Ich gebe hierbei auch zu Bedenken, da Du einen Karnickelzuchtverein ins Gespräch gebracht hast, dass es sich bei der Neuapostolischen Kirche um eine Körperschaft des öffentlichen Rechts handelt.


Aber wie gesagt, entweder bin ich zu jung oder zu alt um das zu verstehen.

Wahrscheinlich eher zu alt !
:wink:

Meine Sache ist es nicht.
Obelix, :wink: ich bin ganz deiner Meinung.

scholli

#14 Beitrag von scholli » 16.01.2008, 19:08

Ich kapituliere, Matula :wink:

42

#15 Beitrag von 42 » 16.01.2008, 22:09

Nachdem auch die eMailadresse von Gerrit Sepers mit in den Adressteil eingestellt worden ist, kann dieser sich sicherlich vor Mails nicht mehr retten.
Das faellt fuer mich unter den Begriff Netiquette. Entweder hat man sie, oder man hat sie nicht.

Maximin

#16 Beitrag von Maximin » 17.01.2008, 08:33

:) 42, man hat sie schon, aber man wendet sie nicht an. So sind ´se eben. :(

tergram

#17 Beitrag von tergram » 17.01.2008, 09:25

Na ja... nachdem die Mailadresse von Dr. Leber allgemein bekannt ist, dürfte dessen Mailbox überquellen.

Vielleicht wollte der liebe Willi diese Freude mit dem lieben Gerrit teilen... :lol:

der reutlinger

#18 Beitrag von der reutlinger » 17.01.2008, 10:39

:lol: :lol: :lol: geteilte freud ist....... usw :lol: :lol:

42

#19 Beitrag von 42 » 17.01.2008, 13:08

tergram hat geschrieben:Na ja... nachdem die Mailadresse von Dr. Leber allgemein bekannt ist, dürfte dessen Mailbox überquellen.

Vielleicht wollte der liebe Willi diese Freude mit dem lieben Gerrit teilen... :lol:
Das habe ich dann irgendwo uebersehen. Meine Einschaetzung gilt aber weiterhin - auch dafuer bedarf es der Netiquette, falls sie nicht von NAK(I) selbst bekanntgegeben worden ist.

Lobo

#20 Beitrag von Lobo » 18.01.2008, 13:56

Maximin hat geschrieben::) 42, man hat sie schon, aber man wendet sie nicht an. So sind ´se eben. :(
Irgendwie kam mir dabei eine Aussage von Kurt Mati auf den Geist. :wink:

Wo kämen wir hin,
wenn alle sagten,
wo kämen wir hin,
und niemand ginge,
um einmal zu schauen,
wohin man käme,
wenn man ginge.

Gruß
Lobo

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“