Losung des Tages

Nachricht
Autor
Lobo

Losung des Tages

#1 Beitrag von Lobo » 14.01.2008, 12:20

Immer frisch! :wink:

Gruß
Lobo

uhu-uli

#2 Beitrag von uhu-uli » 26.05.2008, 09:35

Guten Morgen,

immer frisch gibt es auch den Neukirchener Kalender

Eine gute Woche
Eure Uli

und da entdeckte ich gerade ...

Monatsspruch Mai 2008

Ich will nicht nur im Geist beten, sondern auch mit dem Verstand.
1. Korinther 14,15



Wussten Sie schon, dass es uns eigentlich gar nicht gibt? Das hatten Sie noch nicht bemerkt? Das kann natürlich sein, denn die Erkenntnis ist noch ziemlich neu und stammt aus der Neurowissenschaft. Die Wissenschaftler können immer genauer in unser Gehirn sehen, können erklären, welche Gehirnregionen beim Sehen oder Träumen aktiv sind. Selbst Wut oder Freude lassen sich lokalisieren. Nur ein Hirnareal, in dem das alles zusammengefasst wird, ein Ich, lässt sich nicht feststellen. Was daraus folgt? Die verrückteste Idee ist sicher die, dass unser ganzes Leben eine Täuschung unserer Sinne ist (Semir Zeki). Aber wer versichert mir, dass diese Idee keine Täuschung ist?
Nein, wir sollten uns nicht täuschen lassen! Das meint auch Paulus in seinem Brief nach Korinth. Vieles hatte Gottes Geist in der Gemeinde dort bewegt und manchen völlig neue Sprachen geschenkt, um Gott anzubeten. Aber das ist längst noch nicht alles, denn Gottes Geist will uns ganz zu neuen Menschen machen. Auch unser Verhalten und Verstehen, selbst unsere Körper sollen neu werden, denn »ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden« (2. Kor 5,17). Kann ich dann auch mit dem Verstand beten? Mit dem Verstand wird analysiert und geforscht, wird abstrahiert und geprüft – aber wohl kaum gebetet. Ja, leider! Denn wer seinen Verstand auch zum Beten benutzt, wird nicht nur von anderen verstanden, wie Paulus meint, sondern wird vieles in neuem Licht sehen – auch sich selbst. Denn Gott durchschaut uns wirklich. [Ralf Marschner]

Benutzeravatar
agape
Beiträge: 1040
Registriert: 30.11.2007, 08:39
Wohnort: Bei Fischen mit Brot und Wein

Apostelgeschichte 8,38-39

#3 Beitrag von agape » 18.04.2010, 09:26

Wer möchte dieses Glaubensbild deuten?


Philippus taufte den Kämmerer.
Als sie aber aus dem Wasser heraufstiegen,
entrückte der Geist des Herrn den Philippus
und der Kämmerer sah ihn nicht mehr;
er zog aber seine Straße fröhlich.

Apostelgeschichte 8,38-39



Text zur Taufe lesen
Jesus war einer der glücklichsten Menschen, der je gelebt hat. Er gab seine Kraft weiter, verschenkte, was er hatte,
weil er in Übereinstimmung mit sich und seiner Botschaft lebte.
„Ich bin, was ich tue.“ Das bewirkt mystische Erfahrung.
Nach D.Sölle

kuschnir007

Re: Losung des Tages

#4 Beitrag von kuschnir007 » 18.04.2010, 11:35

Lobo hat geschrieben:Immer frisch! :wink:

Gruß
Lobo
Wieso, wieso,wieso, denn die große Pleite kommt ja sowieso.

http://www.youtube.com/watch?v=FtdiGTOdOQA

Man könnte jetzt fragen, was mit Mops, Paletot, etc. gemeint war oder man hört sich einfach die Lebensfreude an und nimmt sie mit. Oder so?! :D

Philippus

Re: Losung des Tages

#5 Beitrag von Philippus » 18.04.2010, 12:05

@ kuschnir:

Was bitte hat Theologie, die auch noch aktuell sein soll, mit Quickstep / Foxtrott zu tun? :P


Aus gegebenen Anlass liebe Grüße und überhaupt zum "Hirtensonntag" - offiziell Miserikordias domini (je nach Schreibweise) :mrgreen:


Betreffs 'Philippus': ich bin noch da - und ich freu mich ... :wink:

kuschnir007

Re: Losung des Tages

#6 Beitrag von kuschnir007 » 18.04.2010, 15:07

Philippus hat geschrieben:@ kuschnir:

Was bitte hat Theologie, die auch noch aktuell sein soll, mit Quickstep / Foxtrott zu tun?
LOSUNG: Mein Herz ist fröhlich...
er zog [aber] seine Straße fröhlich.

Noch deutlicher?

Zurück zu „Theologie“