Noch neuapostolisch - und das wird ein Problem

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Peer Grobsträter

Re: Noch neuapostolisch - und das wird ein Problem

#161 Beitrag von Peer Grobsträter » 05.11.2013, 17:35

Lieber Matula (entschuldige Bitte die Fehler)

leider kann ich auf deine Beiträge nicht eingehen. Du zitierst übermäßig viel und wirfst Wortfetzen hin. Wenn du deine Frage in zusammenhängenden Sätzen unter Ergänzung deines Verständnisstandes stellen würdest, würde es mir leichter fallen.

Grüße
Peer


Hallo Maranathanix,

Handlungsempfehlungs-Phrasen und dümmliche Beschimpfungen sind allerschlechtestes Niveau. Das sollte man hier nicht nötig haben.

Grüße
Peer

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

Re: Noch neuapostolisch - und das wird ein Problem

#162 Beitrag von Matula » 05.11.2013, 18:31

Lieber Peer,

ich habe in meinem letzen Beitrag lediglich zwei Zitate eingesetzt und halte dieses im Gegensatz zu manchen deiner langen Beiträge für keinesfalls für viel und unübersichtlich.

Gruß
Matula

Heinrich

Re: Noch neuapostolisch - und das wird ein Problem

#163 Beitrag von Heinrich » 05.11.2013, 18:35

@ peer: Deine Beiträge haben hier in Heinrichs Thread thematisch gesehen nix zu suchen.
:D Danke, maranathnix, sehe ich genau so.

Für unseren Franke(n)
……saß Heinrich sicher auf seinem Balkon in der Sonne und amüsierte sich köstlich über die Predigten seines Mitbruders Peer Grobsträter. Gönnen wir ihm einfach diese kurze Auszeit
.
Stimmt, man muss das gute Wetter ausnutzen und ggfs. auch mit ein paar Gleichgesinnten z.B. eine Flasche Rotwein trinken :D

Und was diesen Forentroll Peer Grobsträter (Wohnort: Ostdeutschland) angeht: Machen Sie bitte Ihren eigenen Thread auf, wenn Sie etwas zu diskutieren haben - okay ?

Warum? Ich habe und nicht nur ich habe das Gefühl, Sie müllen meinen total ernst gemeinten Thread zu. Und das möchte ich nicht - verstanden?

Sehen wir uns in einem neuen Thread von Ihnen - oder sind Sie zu feige dazu?

So und nun ist gut,
danke schön denen, die mir wirklich gute Gedanken haben zukommen lassen,
teils hier im Forum, teils auch per PN.

Jetzt schaun mer mal, wie die unendliche Geschichte NAK & ich weitergeht.

Versprochen, ich werde es berichten.

Liebe Grüße in die Runde,
Heinrich
Zuletzt geändert von Heinrich am 05.11.2013, 18:48, insgesamt 4-mal geändert.

lucy

Re: Noch neuapostolisch - und das wird ein Problem

#164 Beitrag von lucy » 05.11.2013, 18:43

Heinrich schireb u. a.
Jetzt schaun mer mal, wie die unendliche Geschichte NAK & ich weitergeht.
Fettung durch lucy!

Lieber Heinrich,

eine unendliche Geschichte wird es sicher nicht. Unser Leben ist endlich, denke ich :wink: .


Gruß
lucy

Heinrich

Re: Noch neuapostolisch - und das wird ein Problem

#165 Beitrag von Heinrich » 05.11.2013, 18:54

Schaun mer mal, Lousie :D

Peer Grobsträter

Re: Noch neuapostolisch - und das wird ein Problem

#166 Beitrag von Peer Grobsträter » 05.11.2013, 19:32

Heinrich hat geschrieben:Und was diesen Forentroll Peer Grobsträter (Wohnort: Ostdeutschland) angeht: Machen Sie bitte Ihren eigenen Thread auf, wenn Sie etwas zu diskutieren haben - okay ?

Warum? Ich habe und nicht nur ich habe das Gefühl, Sie müllen meinen total ernst gemeinten Thread zu. Und das möchte ich nicht - verstanden?

Sehen wir uns in einem neuen Thread von Ihnen - oder sind Sie zu feige dazu?
Sehr geehrter Heinrich,

Sie sind ein ungehobelter Klotz! Sprechen Sie mich gefälligst vernünftig an, anstatt mir beiläufig Botschaften zu senden.

Sie waren sich zu fein, auf meine Antworten an Sie zu reagieren. Außerdem beschimpfen Sie mich als Troll. Als was darf ich Sie denn bezeichnen mein Herr?

Ich bin äußerst erbost!

Und dann werfen Sie mir doch tatsächlich Zumüllerei vor? Vielmehr haben Sie das Gefühl – wie Sie schreiben. Ich habe zwar schon bemerkt, dass man Sie nicht richtig ernst nehmen kann, doch solche Charakterschwäche hätte ich Ihnen nicht zugetraut!

Sehen Sie: Ich selbst habe am Anfang Andreas geschrieben, dass hier für breite Erörterungen kein Platz ist! Ich habe hier 21 freundliche Sachbeiträge geleistet in denen ich mich schon viermal verteidigen musste. In weiteren drei Beiträgen musste ich Schreiber zurechtweisen. Dies ist der vierte. Von Ihren 16 Einlassungen jedoch befasst sich die Hälfte mit Smalltalk!

Meine Beiträge beziehen sich auf konkrete Fragestellungen. Es sind Antworten, die den Glauben stützen. Wenn Sie das nicht so sehen, sagen Sie das! Ehrlicherweise mit Begründung! Stattdessen verschanzen Sie sich hinter den Phrasen der Aussteiger und Kritiker, schlagen mir vor, ein neues Thema zu begründen und werfen – man glaubt es kaum – das Wort Feigheit im Zusammenhang mit meiner Person in den Raum. Erbärmlich, einfach nur erbärmlich!

Grüße
Peer

P.S.: Am allerwenigsten interessiert mich das Wetter bei Ihnen.
Zuletzt geändert von Peer Grobsträter am 05.11.2013, 19:44, insgesamt 1-mal geändert.

fridolin
Beiträge: 2677
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Noch neuapostolisch - und das wird ein Problem

#167 Beitrag von fridolin » 05.11.2013, 19:34

Ich habe meine großen Zweifel, dass sich in vielen Gottesdiensten in der NAK Gott offenbart, zumindest spüre ich seine Nähe nicht. Allerdings spüre ich seine Nähe immer mehr und immer intensiver außerhalb der NAK. Und das sage ich dir als aktiver Amtsräger, der selber schon unzählige Gottesdienste gehalten hat und mittlerweile seit fast 25 Jahren in priesterlichen Ämtern dient.
Da bleibt nur eine Lösung. adeeeeeeeeeeeee :D
Zuletzt geändert von fridolin am 05.11.2013, 19:36, insgesamt 2-mal geändert.

Comment
Beiträge: 1073
Registriert: 19.08.2010, 21:54

Re: Noch neuapostolisch - und das wird ein Problem

#168 Beitrag von Comment » 05.11.2013, 19:35

Ach, wie ist das alles so d(t)rollig, was Sie hier abliefern, Peer G. :lol:

Caroline

Re: Noch neuapostolisch - und das wird ein Problem

#169 Beitrag von Caroline » 05.11.2013, 22:38

P. G.: "Ich bin äußerst erbost!" Bild

Kristallklar
Beiträge: 209
Registriert: 16.07.2011, 13:15

Re: Noch neuapostolisch - und das wird ein Problem

#170 Beitrag von Kristallklar » 06.11.2013, 06:49

Heinrich,
einen guten Rat kann ich Dir nicht geben, nur von dem schreiben, was ich persönlich getan habe bzw. immer noch mache, mich von Zwängen befreien.

Du spürst es, wieviel trotz "funktionierendem" Gemeindeleben nicht rund läuft. Das wird Dich zunehmend und innerlich ernsthaft kaputt machen. Gott und Ewigkeit hin und her, wichtig ist doch nicht, was Du einmal im Jenseits bist und hast, sondern dieses kurze Leben hier und heute.

Es spricht selbstverständlich nichts dagegen, sich angemessen um anderer Menschen Wohlergehen zu bemühen, nur das eigene sollte nie vergessen und vernachlässigt werden. Wer gibt Dir denn die Garantie, 'in der Ewigkeit' reich für Deine Entbehrungen belohnt zu werden? Die Apostel? Gott?
Belohne Dich und Deine Seele hier auf der Erde und das so gut wie Du nur kannst.

Ich bin einer der User, die sich klar gegen ein System wie das der NAK positioniert hat.
Mir fällt es nicht leicht, einigermaßen 'sachlich' zu sein, denn die sehr emotionalen Themen wie Glaube sind kaum auf sachlicher Ebene beständig zu halten.

Schon gar nicht bei Ansichten und Meinungen eines solch eifrigen Missionares, was er natürlich nur im Interesse um sonst verlorene Seelen macht.
So geht das nicht. Die Zeiten des blinden Gehorsams sind doch lange schon vorbei, welchen ernsthaft (s)einen Gott und (s)einen Glauben prüfenden und nach Wahrheit und Klarheit Suchenden lockt die Angstdrohung vor der Hölle heute denn noch IN die NAK?
Ob. P. G. ein Troll ist, will ich gar nicht beurteilen.
Jedenfalls breitet er gegenwärtig, was der absolute Hammer ist, vor uns allen die ganze Palette der negativen NAK-Klischees sehr bereitwillig sogar aus, im Brustton der Überzeugung, damit absolut richtig zu liegen.

Diese Art zu missionieren hat nichts mit Bekennermut eines Christen zu tun.
Ich fühle mich bei ber geballten Ladung in meine Kindheit und Jugend zurückversetzt, in der es Usus war, angeblich ausschliesslich aus der Sorge um das Seelenheil anderer Menschen furchtbare Fehler im Namen und angeblichem Willen ihres Gottes zu begehen, ohne Scham und auch oft ohne Gewissen.

Angst, drohen, erpressen der Seele, erzeugen schlechten Gewissens ist keine Seelsorge, sondern krank machen der Seelen, das müsste untersagt werden und sofort auf der Stelle unterbleiben.

Heinrich, es gehört doch zu Deinem Grundthema und der Problematik, wie verkehrt grundsätzlich in noch ganz vielen Köpfen extremer Nakis nicht nur vorgestern und morgen gedacht und gehandelt wird.
Dein Kopf sagt Dir, was richtig ist, Dein Herz kann da auch noch hinkommen, mach es Deinem Herzen nicht zu schwer.

Kristallklar.

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“